Newsblog Trumps Schwiegersohn als Stabschef im Gespräch

US-Präsident Donald Trump hat offenbar jemanden gefunden, der den Job als Stabschef im Weißen Haus übernehmen möchte. Einem Zeitungsbericht zufolge ist es sein Schwiegersohn und Berater Jared Kushner.

Mit


Michael Kröger
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Michael Kröger beim Start in den Tag.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
12/14/18 8:08 AM Und damit endet der "Morgen" für diese Woche wieder. SPIEGEL ONLINE wird Sie aber weiterhin über das Weltgeschehen informieren - mit Berichten, Analysen und Hintergründen. Heute dürfte in Berlin die Sitzung des Bundesrats im Mittelpunkt stehen. Die Länderkammer wird die geplante Verfassungsänderung für den Bildungspakt höchstwahrscheinlich zurückweisen , die Schulen müssen also noch eine Weile auf Geld warten. In London wird der abendliche Besuch von Premierministerin Theresa May bei der EU diskutiert verrissen. Fraglich ist nur, wie brutal die eigenen Parteigänger Mays über sie herfallen. Außerdem: In Wiesbaden kürt die Gesellschaft für die deutsche Sprache das "Wort des Jahres" . Im vergangenen Jahr war es "Jamaika-Aus". Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Arbeitstag und ein erholsames Wochenende. Bis Montag. 12/14/18 7:59 AM Kurz vor dem Ende noch ein paar Informationen zum Wetter . Nach Auflösung einzelner Frühnebelfelder bleibt es heute weitgehend trocken , im Süden sogar richtig sonnig , aber kalt . Die Temperaturen erreichen kaum mehr als drei Grad, häufiger bleiben sie jedoch unter Null . Die Sonnenstunden sollten Sie genießen - am Wochenende zieht sich die Wolkendecke wieder zu. (Foto: dpa) 12/14/18 7:51 AM In Kongo hat ein kleines Baby Ebola überlebt . Die Ärzte sprechen von einem Wunder, denn das Kind war gerade einmal sechs Tage alt , als es mit dem gefährlichen Virus infiziert wurde. Am Mittwoch konnte es das Krankenhaus gemeinsam mit seinem Vater und seiner Tante verlassen. Anlass für grenzenlose Freude besteht dennoch nicht: Die Mutter überlebte die Krankheit nicht, sie starb kurz nach der Geburt . (Foto: Reuters) 12/14/18 7:42 AM Malaysia will die Superjacht des reichen Investors Low Taek Jho versteigern , der im Zusammenhang mit einem milliardenschweren Finanzskandal gesucht wird. Das mehr als 90 Meter lange Schiff ist unter anderem mit einem 20-Meter-Pool und echtgoldverzierten Edelholzmöbeln ausgestattet und hat ursprünglich 250 Millionen Dollar gekostet. Jetzt soll das Einstiegsgebot bei 130 Millionen Dollar beginnen - es besteht also durchaus die Möglichkeit, ein Schnäppchen zu machen. 12/14/18 7:28 AM In Großbritannien beginnt sich die Erkenntnis durchzusetzen, dass Premierministerin Theresa May gestern Abend in Brüssel nicht viel erreicht hat. Als erste kritisierte die Labour-Party die erfolglose Reisediplomatie . May hat mit ihrem Auftritt bei den Brexit-Beratungen allerdings auch einige Kollegen genervt . Luxemburgs Regierungschef Xavier Bettel beklagte nach Abschluss der Beratungen gestern Abend, May habe ihre Erwartungen nicht konkret genug formuliert . "Wir müssen auch mal wissen, was genau London will", sagte Bettel. "Wir sind heute nicht viel weitergekommen." Trotz aller Schwierigkeiten sieht May tatsächlich noch Chancen , eine Mehrheit im britischen Parlament für das Austrittsabkommen mit der Europäischen Union zu bekommen. 12/14/18 7:20 AM Wegen eines an Bord vergessenen Spenderherzens hat ein Passagierflugzeug in den USA auf halber Strecke kehrtmachen müssen. Die Maschine der Southwest Airlines befand sich auf dem Weg von Seattle nach Dallas, als die "lebenswichtige Frachtsendung" entdeckt wurde, wie ein Unternehmenssprecher gestern sagte. Das Spenderherz war zuvor von Kalifornien nach Seattle geflogen worden und war für ein dortiges Krankenhaus bestimmt. In Seattle wurde das Organ aber nicht von Bord gebracht - und startete deswegen mit der Maschine Richtung Dallas. "Als wir den Fehler bemerkt haben, haben wir sofort die Rückkehr nach Seattle eingeleitet", sagte der Sprecher. 12/14/18 7:16 AM Kurz vor Abschluss der Uno-Klimakonferenz in Polen beklagt der deutsche Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber die Tatenlosigkeit vieler Staaten im Kampf gegen die Erderhitzung. "Das Defizit ist irrsinnig. Kaum ein Staat tut genug. Wir fahren diesen Planeten gerade an die Wand ", sagte der Gründer des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung in einem Interviewam Rande des Gipfels von fast 200 Staaten in Katowice. Bezahlen dafür würden die jungen Leute , speziell in den verletzlichsten Gesellschaften weltweit. "Jungen Leuten, die ich treffe, sage ich: Eure Zukunft wird euch gerade gestohlen - seid ihr nicht zornig, seid ihr nicht ärgerlich?" Nach knapp zweiwöchigen Beratungen soll die Klimakonferenz heute zu Ende gehen. Zentrale Streitpunkte waren bis kurz vor dem geplanten Abschluss noch ungelöst . 12/14/18 7:11 AM Der Weihnachtsmann in einem Aquarium in Tokio (Foto: AFP) 12/14/18 7:07 AM Drei Frauen sind in Nürnberg mit Stichen schwer verletzt worden. Es sei nicht auszuschließen , dass die Angriffe gestern Abend in nahe beieinander liegenden Straßen im Stadtteil St. Johannis von demselben Täter begangen wurden, teilte die Polizei mit. Eine Mordkommission nahm die Ermittlungen auf. Beamte suchten mit Hunden und Hubschraubern nach dem oder den Tätern - bis zum frühen Morgen ohne Erfolg. Hinweise auf einen terroristischen Hintergrund gab es nach Polizeiangaben derzeit nicht. 12/14/18 7:05 AM Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer hat im laufenden Tarifkonflikt Vorwürfe gegen die Deutsche Bahn erhoben. "Wer sich so so verhält, versucht Tarifergebnisse zu manipulieren", erklärte Verhandlungsführer Claus Weselsky heute Morgen. Nach seinen Worten haben sich Unterhändler beider Seiten zwar gestern in Eisenach in allen Punkten auf einen Tarifvertrag geeinigt. "Irrwitzigerweise versucht die DB, die Unterzeichnung in die nächste Woche zu verschieben." Das sei unverständlich, unlogisch und nicht hinnehmbar. Die Bahn verhandelt parallel in Berlin mit der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft , es sollen vergleichbare Ergebnisse erzielt werden. Eine Bahnsprecherin sagte am Freitag: "Wir sind selbstverständlich an einer Einigung interessiert." 12/14/18 7:02 AM 12/14/18 7:01 AM Schüler in mehreren deutschen Städten haben für Freitag einen Schulstreik für eine bessere Klimapolitik angekündigt. Unter anderem in Berlin, Göttingen, Kiel und Köln riefen sie über Facebook und Twitter dazu auf, am Morgen zu protestieren, anstatt zur Schule zu gehen. "Es ergibt für uns keinen Sinn für die Zukunft zu lernen, wenn wir vielleicht keine haben", sagte heute Morgen einer der Initiatoren, der Kieler Schüler Jakob Blasel. Über die Proteste wurde in sozialen Medien unter dem Hashtag #FridaysForFuture diskutiert. Zur Unterstützung haben etwa die Grüne Jugend und die BUND-Jugend aufgerufen. Wie viele Schüler sich anschließen, war zunächst unklar. Angekündigt sind Proteste in mindestens sieben Städten. 12/14/18 6:56 AM Ein sieben Jahre altes Mädchen ist in einem Gefängnis der US-Grenzbehörden offenbar an Dehydrierung gestorben. Das Kind habe auf der Flucht aus Guatemala tagelang kein Wasser getrunken, berichtet die "Washington Post". Das Mädchen war Aufzeichnungen der US-Grenzbehörden zufolge am 6. Dezember abends zusammen mit seinem Vater und weiteren mehr als 160 Flüchtlingen festgenommen worden. Später habe es hohes Fieber bekommen und das Bewusstsein verloren. Ärzte im nahe gelegenen Krankenhaus von El Paso (Texas) konnten dem Kind nicht mehr helfen. Der Vorfall werde untersucht , sagte ein Behördensprecher der Zeitung. 12/14/18 6:48 AM Auch nach den Zugeständnissen der italienischen Regierung ist der Haushaltsstreit mit Brüssel noch nicht gelöst . Das Angebot aus Rom, das Defizit im kommenden Jahr von 2,4 auf 2,04 Prozent der Wirtschaftsleistung zu drücken, sei noch nicht genug, sagte EU-Wirtschaftskommissar Pierre Moscovici gestern in Paris. "Es ist ein Schritt in die richtige Richtung , aber ich will dennoch hier sagen, dass wir noch nicht am Ziel sind. Es sind noch Schritte zu machen, vielleicht auf beiden Seiten." Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte hatte nach einem Treffen mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker angekündigt, den Wünschen der Gemeinschaft entgegenzukommen. Zuvor hatte Brüssel Italiens Haushaltsentwurf abgelehnt, weil er nicht mit den Stabilitätskriterien im Euroraum zu vereinbaren sei. Italien ist so hoch wie kaum ein anderes Land der Welt verschuldet . Die populistische Regierung will dennoch teure Wahlversprechen wie ein Bürgereinkommen und eine Rentenreform umsetzen. 12/14/18 6:43 AM Kein Vertrag, keine Bestellung und trotzdem eine Rechnung - wegen eines solchen Vorfalls hat die Verbraucherzentrale Hamburg den Kabelnetzbetreiber Vodafone verklagt und gewonnen. Vodafone droht im Falle einer Wiederholung eine Geldbuße von 250.000 Euro , wie aus einem gestern bekanntgewordenen Urteil des Münchner Landgerichts vom August hervorgeht (AZ 17 HK O 301/18). Ein Vodafone-Sprecher betonte, es habe sich um einen "bedauerlichen Arbeitsfehler" gehandelt. Das Urteil ist rechtskräftig . 12/14/18 6:38 AM So ganz aus der Luft gegriffen ist der Dokumentarfilm jedoch nicht, wie ein anderer Film beweist, in dem Ermittler eine Bordellbesitzerin überführen, die ihre 12-jährige Patentochter verkaufen will. 12/14/18 6:32 AM Wegen seiner Mitwirkung an einem Dokumentarfilm über Kinderhandel drohen einem kambodschanischen Übersetzer in seiner Heimat bis zu drei Jahre Haft . Der 47-jährige Rath Rott Mony sitzt nach seiner Verhaftung in einem Gefängnis von Kambodschas Hauptstadt Phnom Penh, wie seine Ehefrau mitteilte. Der Vorwurf: Verbreitung von Falschnachrichten , die den Ruf des südostasiatischen Landes beschädigen. Mony hatte bei einem halbstündigen Dokumentarfilm mit dem Titel "Meine Mutter hat mich verkauft: Kambodscha, wo Jungfräulichkeit eine Ware ist" geholfen. Der Film wurde im Oktober vom russischen Fernsehsender "Russia Today" ausgestrahlt. Vergangene Woche hatte er versucht, mit seiner Familie über Thailand in die Niederlande auszureisen. Er wurde jedoch in Bangkok festgenommen und ausgeliefert. In Kambodscha ist seit mehr als drei Jahrzehnten Premierminister Hun Sen an der Macht. Gegen Kritiker geht er mit äußerst harter Hand vor. 12/14/18 6:26 AM Zwei Jahre nach dem islamistischen Terroranschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt haben mehr als 170 Verwandte von Todesopfern und Verletzten insgesamt knapp 3,8 Millionen Euro Entschädigungszahlungen erhalten. Der Betrag wird sich in Zukunft noch erhöhen. In vielen Fällen wurden nicht nur einmalige Summen zur Entschädigung gewährt, sondern auch lebenslange monatlichen Grundrenten zwischen 141 und 736 Euro. Diese sogenannten freiwilligen Härteleistungen des Bundes werden an Hinterbliebene von terroristischen Taten und extremistischen Angriffen gezahlt. Der Bund hatte die Beträge im Sommer rückwirkend verdreifacht . Bei dem Anschlag am 19. Dezember 2016 hatte der Tunesier Anis Amri zwölf Menschen getötet, mehr als 70 verletzt und viele weitere Menschen traumatisiert. 12/14/18 6:21 AM Die Integration von Flüchtlingen läuft nach Ansicht von Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer viel besser als erwartet . "Von mehr als einer Million Menschen, die vor allem seit 2015 nach Deutschland gekommen sind, haben heute bald 400.000 einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz ", sagte der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände der "Augsburger Allgemeinen". Bundeskanzlerin Angela Merkel habe mit ihrem Satz "Wir schaffen das" richtig gelegen. "Ich bin selbst überrascht, dass das so schnell geht", sagte Kramer der Zeitung. 12/14/18 6:18 AM Die USA wollen den Einfluss Chinas und Russlands in Afrika zurückdrängen . Die Geschäftspraktiken beider Regierungen seien "korrupt" und "räuberisch" , sagte der außenpolitische Berater des US-Präsidenten, John Bolton, gestern in Washington. China und Russland bauten ihren finanziellen und politischen Einfluss in Afrika gezielt aus. Bolton warf China die Zahlung von Bestechungsgeldern, undurchsichtige Vereinbarungen und eine bewusste Verschuldungspolitik gegenüber afrikanischen Staaten vor. Moskau beschuldigte er, Waffen und Energie im Tausch gegen bestimmte Abstimmungsverhalten bei den Vereinten Nationen zu liefern. Im Oktober hatte Trump Gesetze unterschrieben, die den Weg für eine neue Agentur mit einem Etat von 60 Milliarden Dollar frei machen. 12/14/18 6:13 AM 12/14/18 6:11 AM Die Tage vor Weihnachten bedeuten sind in Zeiten des Onlinehandels auch die Zeiten der Paketzusteller . Ökonomen würden von Hochkonjunktur sprechen, Gewerkschafter von einer Belastung weit jenseits des Zumutbaren . Dabei wäre alles einfacher, wenn die Theorie der Ökonomen nur stimmte, dass mit der Nachfrage auch die Preise steigen. Tatsächlich aber sind die Boten häufig geradezu obszön schlecht bezahlt . Dabei wären die Verbraucher durchaus bereit , für die Zustellung zur Haustür mehr zu bezahlen , wie die Unternehmensberatung PWC in einer heute Morgen veröffentlichten Umfrage herausfand. Die Paketdienste überlegen fieberhaft, wie sie die Probleme mit gestressten Fahrern und zugeparkten Innenstädten in den Griff bekommen, haben aber Angst davor, durch ungeliebte Maßnahmen Kunden an die Konkurrenz zu verlieren. PWC befragte nun 1000 Bürger, um Wege aus dem Paket-Dilemma zu finden. (Foto: Picture Alliance/Andreas Arnol) 12/14/18 6:01 AM Das Chaos im Flugverkehr hat die Zahl der Beschwerden bei der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr in diesem Jahr nach oben schnellen lassen. " 2018 erwarten wir rund 32.000 Schlichtungsanträge und damit doppelt so viele wie im Vorjahr", sagte Schlichtungsstellen-Geschäftsführer Heinz Klewe. Allein in den Monaten August, September und Oktober habe seine Einrichtung so viele Anträge erhalten wie im gesamten vergangenen Jahr . Die SÖP zählte 15.601 Fälle im Jahr 2017, davon betrafen 11.120 Flugreisen. 12/14/18 5:54 AM Apple -Chef Tim Cook hat davor gewarnt, dass eine ausufernde Datensammlung in Internet die Meinungsfreiheit gefährden könnte . "Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Alles, was Menschen sagen oder denken, wird gesendet, analysiert, gespeichert", sagte Cook in einem Interview mit dem "Focus". "Würden die Menschen aus Furcht vor Konsequenzen aufhören, ihre Meinung zu sagen?" Cook sieht ebenfalls eine Gefahr in einem möglichen Missbrauch der Daten . Länder wie die USA oder Deutschland seien zwar so stark, dass niemand ihnen von außen existenziellen Schaden zufügen könne. "Was mir Sorgen bereitet, ist, dass es mit einer Schatztruhe voller Daten möglich ist, die Menschen auf eine Art und Weise zu manipulieren , dass sie irgendwann aufeinander losgehen ", sagte der Apple-Chef. (Foto: Reuters) 12/14/18 5:49 AM 12/14/18 5:48 AM Katrin Göring-Eckardt hat zu einem raschen Ende des Streits über die geplanten Finanzhilfen des Bundes für die Schulen in Deutschland aufgerufen. "Es ist wichtig, dass der Vermittlungsausschuss sich rasch zusammensetzt und ein gemeinsames Ergebnis findet", sagte die Grünen-Fraktionschefin. Heute kommt der Bundesrat in Berlin zusammen, um über die Frage zu entscheiden. Hintergrund ist ein Gesetzentwurf, auf den sich Bundesregierung sowie FDP und Grüne im Bundestag geeinigt hatten. Demnach soll das Grundgesetz geändert werden, sodass der Bund die geplante Digitalisierung der Schulen finanziell fördern kann, obwohl er für Schulen nicht zuständig ist. Der Bund will den Ländern dafür in den kommenden fünf Jahren fünf Milliarden Euro überweisen. Viele Länderchefs argwöhnen , dass es dem Bund um viel weitergehende Mitsprachrechte geht: zum Beispiel bei Qualität und Personal der Schulen. Deshalb ihr Veto. 12/14/18 5:41 AM Am Ende war er gar nicht weit gekommen. Chérif Chekatt starb in dem Viertel, in dem er schon kurz nach der Tat vermutet wurde. Zwei Tage lang hatte der mutmaßliche Straßburger Attentäter die französische und deutsche Polizei in Atem gehalten . Hunderte Polizisten suchten im deutsch-französischen Grenzgebiet nach dem Mann, der in der weihnachtlichen geschmückten Straßburger Innenstadt das Feuer auf Menschen eröffnet hatte. Gestern Abend machten drei Polizisten den 29-Jährigen auf einer Straße im Stadtteil Neudorf aus. Sie wollten ihn verhaften, er eröffnete das Feuer. Sekunden später war er tot. Jetzt gilt es zu ermitteln, ob Chekatt einen Terroranschlag verüben wollte - oder ob er ein Intensivstraftäter war, dessen letzte Flucht vor der Polizei in einem Gewaltexzess endete. (Foto: dpa) 12/14/18 5:33 AM Der frühere Anwalt und Gewährsmann von US-Präsident Donald Trump wird im März unter anderem wegen Steuerhinterziehung und Falschaussagen vor dem Kongress eine dreijährige Haftstrafe antreten. Damals ging es um die Frage, ob er zwei Frauen Geld hatte zukommen lassen, damit sie ihre Affären mit dem damaligen Präsidentschaftkandidaten Trump nicht ausplauderten. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass Cohen in beiden Fällen "in Abstimmung mit und unter Federführung von" Trump gehandelt hat und sieht in den Geldflüssen vom Oktober 2016 illegale Wahlkampfbeihilfen. Trump bestreitet vehement, von den Zahlungen gewusst, oder gar den Auftrag dafür gegeben zu haben. Laut NBC war er in einem Meeting , als darüber diskutiert wurde... 12/14/18 5:24 AM Noch ist ja nicht ganz klar, wie gefährlich die Verurteilung von Michael Cohen für Trump tatsächlich werden kann. (Mehr dazu können Sie hier lesen.) Aber klar ist, dass Trump sich jetzt niemanden als Berater leisten kann, der ihn womöglich mit Einwänden oder Bedenken verunsichert... 12/14/18 5:20 AM Die erste Nachricht führt mal wieder in die USA. Genauer gesagt: Nach Washington, direkt ins Weiße Haus. Dort ist US-Präsident Donald Trump auf der Suche nach einem Stabschef , nachdem er den alten Haudegen und Widerspruchsgeist John Kelly gefeuert hat. Nachdem der als Favorit gehandelte Jungstar, der 37-jährige Nick Ayres, Trump öffentlichkeitswirksam einen Korb gegeben hat, sind offensichtlich nicht mehr viele Optionen übrig. In dieser Situation kommt Jared Kushner ins Spiel, Tumps Schwiegersohn und Berater-Allzweckwaffe, der bei den Freihandelsgesprächen mit Kanada und Mexiko eine Rolle gespielt haben soll und auch - mit weniger Erfolg - um einen Nahost-Friedensplan bemüht ist. Die "Huffington-Post" meint jedenfalls, er könnte es werden. (Foto: AP) 12/14/18 5:10 AM Guten Morgen, verehrte Leserinnen und Leser. Ich begrüße Sie zum "Morgen" auf SPIEGEL ONLINE . Eine Großfahndung nach einem Mörder in Straßburg, der Aufstand von Brexit-Hardlinern gegen Theresa May, die Verurteilung von Donald Trumps ehemaligem Anwalt Michael Cohen - es war eine aufregende Woche. Bleibt zu wünschen, dass wenigstens die kommenden Tage etwas Gelegenheit bieten, die Beschaulichkeit der Adventszeit zu genießen. Ein paar Nachrichten habe ich allerdings auch heute Morgen wieder für Sie... Show more Tickaroo Liveblog Software


© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.