Newsblog Geplatzter Treibstofftank führte zur Feuerkatastrophe

Nach der Bruchlandung der Aeroflot-Maschine in Moskau suchen die Ermittler mit Hochdruck nach der Ursache. Was den Ausbruch des Feuers angeht, haben sie schon erste Erkenntnisse.

Von


Michael Kröger
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Michael Kröger beim Start in den Tag.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
Die erste Nachricht führt uns nach Moskau . Hier sind die Menschen schockiert von der schwersten Flugzeugkatastrophe seit vielen Jahren. Die Zahl der Toten musste nach den ersten Meldungen gestern Abend zügig nach oben korrigiert werden. Derweil hat die Suche nach den Ursachen des Unglücks begonnen. Erste Erkenntnisse betreffen das Feuer, das nach der Notlandung ausbrach. Der Aufprall führte nach ersten Erkenntnissen der Ermittler zum Platzen des voll befüllten Treibstofftanks . Danach breitete sich blitzschnell das Feuer aus. Der hintere Teil der Maschine stand komplett in Flammen. Zuvor hatte der Pilot der Superjet-100 von technischen Problemen berichtet und deshalb auch die Rückkehr zum Flughafen beschlossen, wie Medien berichteten. Zeitweise soll auch der Funkkontakt abgebrochen sein. Es gab auch Berichte, nach denen die Maschine von einem Blitz getroffen worden sei. (Foto: Moscow News Agency via AP) 5/6/19 7:03 AM Und damit endet der "Morgen" für heute wieder. SPIEGEL ONLINE wird Sie aber weiterhin über das Geschehen in aller Welt informieren. Im Mittelpunkt wird heute die Flugzeugkatastrophe auf dem Flughafen Scheremetjewo stehen. Noch ist nicht klar, welcher technische Defekt die Notlandung erzwungen hat. Auch über die Opfer ist noch nicht viel bekannt. Innenpolitisch könnte es ein harter Tag für Peter Altmaier werden. Der Wirtschaftsminister muss den Mittelständlern erklären , warum er nationale Champions in den Mittelpunkt seiner Politik stellt. Die allerdings haben ihre Skepsis bereits mit ungewohnter Deutlichkeit formuliert. auch das Thema Organspende wird heute noch einmal interessant: Eine Abgeordnetengruppe um Grünen-Chefin Annalena Baerbock und die Linke-Vorsitzende Katja Kipping legt einen Gesetzentwurf vor, der verbindliche regelmäßige Befragungen der Bürger vorsieht. Erreichen wollen sie damit, dass die Organspende als "bewusste und freiwillige Entscheidung" beibehalten bleibt. Ich verabschiede mich für heute und wünsche Ihnen einen erfolgreichen Tag. Morgen wird Sie an dieser Stelle mein Kollege Marius Mestermann begrüßen. 5/6/19 6:46 AM Kurz vor dem Ende noch ein paar Informationen zum Wetter , das heute wieder einmal eher ungleich verteilt ist: Im Westen und am Alpenrand dominieren Wolken mit Regen- und Graupelschauern. In den anderen Teilen Deutschlands bleibt es dagegen freundlich. Es bleibt nach dem frostigen Beginn aber sehr kühl mit etwa sechs Grad. Wenn die Sonne länger scheint, kann es auch ein wenig wärmer werden. (Foto: Sebastian Gollnow/dpa) 5/6/19 6:40 AM 3000 junge Juroren haben "Fight Girl" - eine Produktion aus den Niederlanden und Belgien - zum Sieger des Kinderfilmpreises der Europäischen Film Akademie (EFA) gewählt . Der Film über eine junge Kickboxerin von Regisseur Johan Timmers erhielt den European Film Academy Young Audience Award 2019, wie die Deutsche Kindermedienstiftung Goldener Spatz in der Nacht in Erfurt mitteilte. Die Stiftung veranstaltet den Wettbewerb gemeinsam mit der EFA. Der Preis ist undotiert. Mädchen und Jungen im Alter von 12 bis 14 Jahren aus 55 Städten Europas und Australiens beteiligten sich laut Stiftung an der Abstimmung. "Fight Girl" erzählt von einem 12 Jahre alten Mädchen namens Bo, das unter der Trennung seiner Eltern leidet und mit Mutter und Bruder in einen Vorort von Amsterdam zieht. Dort gelangt Bo in einen Kickbox-Club. Sie erweist sich als Naturtalent, darf zu Meisterschaften, muss aber lernen, ihre Gefühle zu kontrollieren. 5/6/19 6:33 AM Der australische DJ Adam Sky ist während einer Urlaubsreise auf Bali bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen . Er hatte einer Freundin zur Hilfe eilen wollen, die von einer Terrasse gestürzt war und sich erhebliche Verletzungen zugezogen hatte. Dabei war Adam ersten Ermittlungen zufolge durch eine Glasscheibe gebrochen und hatte sich massive Schnittwunden zugefügt. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. 5/6/19 6:25 AM Die Bundesregierung ist noch weit vom selbst gesteckten Ziel entfernt, ein Fünftel ihres Fuhrparks auf Elektromobile umzustellen. Von 29.065 Autos in allen Bundesressorts und den dazu gehörenden Behörden sind nur 761 elektrisch . Das berichten die Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland unter Berufung auf eine Antwort des Innenministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der Grünen. Die Zahl entspreche einem Anteil von lediglich 2,6 Prozent. Von den 2018 neu angeschafften Fahrzeugen sind demnach nur 312 von 9694 elektrisch, was gut drei Prozent entspricht. Stephan Kühn , der verkehrspolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, warf Bundeskanzlerin Angela Merkel Scheinheiligkeit vor, da sie einen "Leitmarkt für die Elektromobilität will und selbst vor allem mit fossilen Verbrennern unterwegs ist". Der Umstieg scheitere nicht am fehlenden Geld, sondern am mangelnden Willen der Regierung. 5/6/19 6:08 AM Union-Fraktionschef Ralph Brinkhaus warnt in der Diskussion über eine CO2-Steuer vor Tabus - und distanziert sich damit von der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer. "Wir sind als Union bei neuen Abgaben und Belastungen immer sehr skeptisch. Aber es darf keine Denkverbote geben", sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Er liegt damit auf einer Linie mit dem stellvertretenden Parteivorsitzenden, Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet. Kramp-Karrenbauer vertritt die Auffassung, hinter einer Steuer auf den Ausstoß des klimaschädlichen Kohlendioxids verberge sich nichts anderes als eine stärkere Belastung für Benzin, Diesel, Heizöl und Gas. 5/6/19 6:05 AM Hochrangige Vertreter der deutschen Wirtschaft diskutieren heute auf einem Kongress in Berlin mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier über dessen Zukunftspläne für die Industrie . Sie sehen eine aktivere staatliche Industriepolitik vor, um im globalen Wettbewerb besser aufgestellt zu sein - in Einzelfällen auch mit einer befristeten Beteiligung des Staates an Unternehmen. Das im Februar vorgelegte Positionspapier für die Zeit bis 2030 war in der Wirtschaft auf viel Kritik gestoßen. Industrie und Handel verfassten Gegenentwürfe. Sie lehnen staatliche Eingriffe ab und dringen zugleich auf weniger Bürokratie, niedrigere Steuern und bessere digitale Netze in Deutschland. 5/6/19 5:58 AM Mit einem Maschinengewehr bewaffnet haben Unbekannte ein Café in Hessen überfallen und Bargeld von den Gästen erbeutet. Wie die Polizei mitteilte, betraten mutmaßlich fünf mit Sturmhauben maskierte Männer, von denen einer ein Maschinengewehr trug, in der vergangenen Nacht das Café in Oberursel bei Frankfurt am Main. Sie bedrohten die Anwesenden mit der Waffe, versprühten Reizgas und forderten die Gäste auf, ihr Bargeld herauszugeben. Nachdem sie etwa 8000 Euro erbeutet hatten, flohen die Männer mit dem Auto. Mindestens einer der Gäste erlitt laut Polizeibericht Atemwegsreizungen und musste im Krankenhaus behandelt werden. Von den Tätern fehlte zunächst jede Spur. Die Polizei sucht nach Zeugen. 5/6/19 5:52 AM Vize-Weltmeister Andrej Kramaric vom Fußball-Bundesligisten TSG Hoffenheim kritisiert die angeblich verwirrenden Taktikmanöver seines Trainers Julian Nagelsmann. "Wir wechseln zu oft das System während des Spiels. Wir sind keine Roboter, sondern Menschen", sagte der kroatische Stürmer der Bild-Zeitung: "Das sind viele Fehler von draußen." Manchmal werde eine Systemänderung angesagt, "und dann brauchen wir drei Minuten, weil es nicht jeder Spieler versteht oder es wegen der 50.000 Zuschauer nicht hören kann", klagte Kramaric: "In diesem Moment verlieren wir unseren Vorteil." Er selbst wisse "in so vielen Spielen in diesem Moment nicht, auf welcher Position ich überhaupt bin". Er sei enttäuscht, sagte der mit 16 Treffern beste Hoffenheimer Torschütze. (Foto: Lars Baron/Bongarts/Getty Images) 5/6/19 5:41 AM Ermittler haben auf Zypern das fünfte Opfer eines mutmaßlichen Serienmörders entdeckt . Die Leiche sei gestern in einem Koffer auf dem Grund eines Baggersees südwestlich der Hauptstadt Nikosia gefunden worden, sagte ein Polizeisprecher. Der 35-jährige Verdächtige, ein Offizier der zyprischen Armee, soll die Tötung von insgesamt sieben ausländischen Frauen und Kindern eingeräumt haben. Die jahrelang unentdeckte Mordserie hatte sich auf Zypern zu einem Skandal ausgewachsen. Dieser führte bereits zur Entlassung des Polizeichefs Zacharias Chrysostomou und dem Rücktritt von Justizminister Ionas Nikolaou. 5/6/19 5:37 AM 5/6/19 5:31 AM Der Handelsstreit zwischen den USA und China könnte den Regenwald im brasilianischen Amazonasgebiet in Gefahr bringen . Wegen der Strafzölle auf US-Exporte sucht Peking nach neuen Lieferanten für Soja. Brasilien könnte in die Bresche springen, müsste aber große Waldflächen abholzen, um Platz für neue Felder zu schaffen. "Wir befürchten großflächige Abholzungen in Brasilien als Folge des Handelskrieges", sagt Klimaforscher Richard Fuchs vom Karlsruher Institut für Technologie. Der Handelskrieg sei ein Desaster für den Amazonasregenwald, schreibt er im Fachmagazin "Nature". 5/6/19 5:26 AM Die 132 Staaten des Weltbiodervisitätsrates (Eine Organisation der Uno) haben die Entwicklung der globalen Artenvielfalt untersuchen lassen. Heute Nachmittag soll das Papier in Paris vorgestellt werden. Die rund 40-seitige Zusammenfassung war am Samstag verabschiedet worden. Der Artenvielfalt-Bericht soll einen weltweit akzeptierten Sachstand zu Lage, Problemen und möglichen Lösungen bieten - ähnlich den Papieren des Weltklimarats für den Klimawandel. Der letzte globale Check war zuletzt vor 14 Jahren präsentiert worden. Für die Neuauflage trugen rund 150 Experten aus 50 Ländern drei Jahre lang vorhandenes Wissen aus Tausenden Studien und anderen Dokumenten zusammen. Sie prüften auch, wie weit die Welt bei bereits vereinbarten Artenschutz-Zielen gekommen ist. Seit 1992, als die Weltgemeinschaft in Rio de Janeiro die Konvention zum Schutz der Artenvielfalt verabschiedete, habe sich die Situation maßgeblich verschlechtert, sagte Georg Schwede von Campaign for Nature im Vorfeld. Umweltschützer erwarten katastrophale Ergebnisse. Grünen-Chef Robert Habeck bezeichnete das Papier als einen "Weckruf" und forderte Reformen. 5/6/19 5:15 AM Die im Gazastreifen herrschende Hamas und die mit ihr verbündete Gruppe Islamischer Dschihad haben sich nach Angaben von Verhandlungsteilnehmern auf einen Waffenstillstand mit Israel verständigt. Die unter Vermittlung Ägyptens ausgehandelte Feuerpause gilt seit heute Morgen um 4.30 Uhr . Bei Angriffen militanter Palästinenser und Vergeltungsangriffen der israelischen Armee waren gestern vier Menschen in Israel und 19 Menschen im Gazastreifen getötet worden. Ein Sprecher der israelischen Armee äußerte sich zunächst nicht zu den Angaben. Der Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern aus dem Gazastreifen hatte sich am Wochenende zugespitzt, nachdem es am Freitag bei Demonstrationen an der Grenze gewaltsame Proteste gegeben hatte. 5/6/19 5:12 AM 5/6/19 5:08 AM Vom "Sofortprogramm Saubere Luft" gegen Diesel-Abgase aus dem Jahr 2017 wurden nach Angaben der Bundesregierung bisher erst 15,6 Millionen Euro abgerufen . Allerdings seien 748,2 Millionen Euro an Fördermitteln bereits gebunden, also für Projekte verplant, teilte das Verkehrsministerium auf Anfrage der Grünen mit. Abrufen dürfen etwa Kommunen die Fördergelder erst, wenn sie ein Projekt abgeschlossen und die Rechnung vorgelegt haben. 5/6/19 5:07 AM Neue Enthüllungen im Falle der problematischen Boeing 737 Max : Boeing wusste bereits rund ein Jahr vor dem ersten Absturz von einem Softwareproblem der Modellreihe. Der Konzern räumte gestern ein, bereits einige Monate nach Auslieferungsbeginn im Mai 2017 festgestellt zu haben, dass ein Warnsystem in den Cockpits nicht richtig funktionierte. Boeing habe daraufhin zunächst eine interne Untersuchung gestartet, die zu dem Schluss gekommen sei, dass keine Beeinträchtigung der Flugsicherheit vorliege. Boeings obere Führungsebene sei in diese Untersuchung nicht involviert gewesen und erst nach dem ersten Absturz einer 737-Max-Maschine in Indonesien am 29. Oktober 2018 auf das Problem aufmerksam geworden. Auch die US-Luftfahrtbehörde FAA sei erst rund eine Woche nach diesem Unglück darüber informiert worden. Im Dezember sei eine weitere Untersuchung durchgeführt worden, die ebenfalls ergeben habe, dass das Problem kein Sicherheitsrisiko darstelle, heißt es in der Boeing-Mitteilung. (Foto: Lindsey Wasson/Reuters) 5/6/19 5:03 AM Die USA haben die Türkei aufgefordert, von Öl- und Gasbohrungen vor Zypern abzusehen . Die Vereinigten Staaten seien tief besorgt über die angekündigte Absicht der Türkei, Bohrungen in den Gewässern vorzunehmen, die Zypern für sich beanspruche, teilte das Außenministerium in Washington gestern mit. Dieser Schritt der Türkei sei hoch provokativ und berge das Risiko, die Spannungen in der Region zu erhöhen. Alle Beteiligten sollten mit Zurückhaltung agieren. Zuvor hatten sich bereits die EU und Zypern kritisch geäußert. Zypern ist EU-Mitglied. Der Nordosten der Insel wird jedoch von der Türkei beansprucht. 5/6/19 4:59 AM Trotz der Schülerproteste gegen die Abiturprüfung in Mathematik sieht der Präsident des Deutschen Lehrerverbands bisher keine Anzeichen dafür, dass die Aufgaben zu schwierig waren . "Im Internet lässt sich Erregung sehr schnell mobilisieren. Deshalb sollten wir abwarten", sagte Verbandspräsident Heinz-Peter Meidinger der "Rhein-Neckar-Zeitung". In mehreren Bundesländern haben sich Schüler über den Schwierigkeitsgrad der Aufgaben beschwert und mit Online-Petitionen an ihre Kultusministerien gewandt, so in Bayern, Niedersachsen, Bremen, Hamburg und dem Saarland, in Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Bis gestern Nachmittag wurden diese von mehr als 60.000 Mitstreitern unterstützt. In Bayern und Niedersachsen kündigten die Kultusministerien an, die Aufgaben zu überprüfen. Meidinger leitet ein Gymnasium im bayerischen Deggendorf und sagte: "Ohne dem endgültigen Bewertungsergebnis vorzugreifen: Die Tendenz zeigt für Bayern, die Notenresultate bewegen sich im durchschnittlichen Bereich der Abi-Prüfungen in Mathematik." 5/6/19 4:55 AM Nach dem Fußball-Bundesligaspiel zwischen dem SC Freiburg und Fortuna Düsseldorf ist es zu einer heftigen Schlägerei gekommen. Mehrere Beteiligte wurden dabei am Sonntag verletzt, wie die Polizei mitteilte. Vermutlich hätten die beiden Fan-Gruppen ganz gezielt die Auseinandersetzung gesucht. Als die Fortuna-Fans in der Nähe einer Tankstelle aus ihrem Bus sprangen, waren ihre Kontrahenten schon da. Kurz darauf begannen die Handgreiflichkeiten. Für die Schläger endete die Partie 7:7 (Die Polizei nahm jeweils sieben aus beiden Fan-Lagern fest). Die Fußballpartie in Freiburg endete 1:1. 5/6/19 4:49 AM Nach der Ankündigung von US-Präsident Donald Trump, ab kommenden Freitag Sonderzölle für alle Waren aus China zu berechnen, erwägt die chinesische Führung offenbar eine Absage der nächsten Gesprächsrunde in Washington . "China sollte nicht mit der Pistole am Kopf verhandeln", zitierte das "Wall Street Journal" heute Morgen eine Quelle. Eine Entscheidung, die Verhandlungen fortzusetzen, sei in Peking noch nicht getroffen worden, schrieb das Blatt. Chinesische Beamte hatten wiederholt betont, sich taktischem Druck nicht beugen zu wollen. Auch die Finanznachrichtenagentur Bloomberg berichtete unter Berufung auf informierte Personen, dass China an eine Verschiebung der Gespräche denke. Als Reaktion auf die Eskalation durch Trump fielen die Kurse an den asiatischen Börsen. In Hongkong ging der Hang-Seng-Index nach Handelsauftakt mehr als drei Prozent zurück. Auch die Börsen in China sackten um drei bis vier Prozent ab. Der Kospi-Index in Seoul büßte zunächst 0,74 Prozent ein. In Taiwan fiel der Taiex um 1,48 Prozent. 5/6/19 4:43 AM Die USA verlegen den Flugzeugträger USS Abraham Lincoln und eine Bomberstaffel in den Mittleren Osten . Das teilte der Nationale Sicherheitsberater John Bolton gestern mit. Er sprach von einer Verlegung in die Region, für die das Streitkräftekommando Centcom zuständig ist. Dieses Gebiet reicht von Syrien im Westen bis Pakistan im Osten. Das Ziel ist jedoch eindeutig: Eine Warnung an Iran. Bolton begründete den Schritt mit "einer Reihe beunruhigender und eskalierender Anhaltspunkte und Warnzeichen", auf die man nun reagiere. Die USA wollten eine "klare und unmissverständliche Botschaft an das iranische Regime senden, dass jedem Angriff auf die Interessen der Vereinigten Staaten oder auf die ihrer Verbündeten mit unerbittlicher Kraft begegnet wird". Man wolle keinen Krieg, sei aber vorbereitet. (Foto: Kaitlin Mckeown/The virgin Pilot/AP/dpa) 5/6/19 4:37 AM 5/6/19 4:37 AM Bei der Aufarbeitung der Untersuchungsergebnisse von Robert Mueller gibt es Streit. Der demokratische Abgeordnete David Cicilline würde den Russland-Sonderermittler am liebsten am 15. Mai im Justizausschuss des Abgeordnetenhauses befragen. Beschlossene Sache ist der Termin aber noch nicht. Denn US-Präsident Donald Trump scheint damit gar nicht einverstanden zu sein. Er forderte, die Angelegenheit jetzt endlich - geräuschlos - zu beenden. Es seien 35 Millionen Dollar über einen Zeitraum von zwei Jahren ausgegeben worden, 500 Menschen seien verhört worden - all das habe aber keine Hinweise auf eine Zusammenarbeit mit Russland ergeben, schrieb Trump gestern auf Twitter. "Warum brauchen die Demokraten im Kongress jetzt noch einmal Robert Mueller für eine Aussage?", fragte Trump. "Bob Mueller sollte nicht aussagen. Keine Wiederholung für die Demkraten!", schrieb der Präsident. Er schrieb aber noch mehr: 5/6/19 4:29 AM Nach internationalen Protesten will Brunei auf die Vollstreckung der Todesstrafe gegen Homosexuelle verzichten . Dies kündigte Sultan Hassanal Bolkiah am Sonntag in einer Rede zum Beginn des islamischen Fastenmonats Ramadan an. Das bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten geltende "De-Facto-Moratorium", keine Todesurteile umzusetzen, gelte auch für Urteile gegen Homosexuelle. Zudem sprach er von "Missverständnissen". Anfang April waren in dem Sultanat auf der südostasiatischen Insel Borneo härtere Strafgesetze in Kraft getreten. Homosexuellen drohte die Todesstrafe durch Steinigung. Grundlage dafür war die Scharia, die die religiösen und rechtlichen Normen im Islam regelt. 5/6/19 4:24 AM Die Auszählung der Stimmen bei der Präsidentenwahl in Panama ist noch nicht vollständig abgeschlossen, doch ein Sieger zeichnet sich bereits ab . Derzeit führt der als Favorit ins Rennen gegangene Agrarunternehmer und frühere Landwirtschaftsminister Laurentino Cortizo mit 33,0 Prozent der Stimmen vor dem ehemaligen Außenminister Rómulo Roux, dem 31,1 Prozent zufielen. Cortizo erklärte sich zum Wahlsieger. Roux wollte jedoch das Endergebnis abwarten. In Panama gibt es keine Stichwahl. Cortizo war für die Demokratisch-Revolutionäre Partei (PRD) angetreten und hatte seinen 2,7 Millionen wahlberechtigten Landsleuten versprochen, die grassierende Korruption in dem mittelamerikanischen Land zu bekämpfen. Erreichen will er dies unter anderem durch veränderte Vergabeverfahren für öffentliche Aufträge. (Foto: Carlos Jasso/Reuters) 5/6/19 4:03 AM 5/6/19 4:01 AM Guten Morgen verehrte Leserinnen und Leser, ich begrüße Sie zum "Morgen" auf SPIEGEL ONLINE . Beim ersten Blick aus dem Fenster mag man heute an den Frühling denken - zumindest in der Hauptstadt deutet ein strahlend blauer Himmel darauf hin. Doch eine warme Jacke sollten Sie heute unbedingt mitnehmen, den die Luft fühlt sich fast winterlich kalt an. Mein Vorschlag: erst einmal eine Tasse Tee oder Kaffee - und ein Blick in den "Morgen" werfen. . . Show more Tickaroo Liveblog Software


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.