Pfeil nach rechts

Newsblog Versicherungen warnen vor Unfällen mit E-Scootern

Die Bundesregierung will E-Tretroller mit einer Höchstgeschwindigkeit von 12 Stundenkilometern auf Gehwegen zulassen. Die deutschen Versicherer sprechen sich mit drastischen Worten dagegen aus.
E-Scooter in Wien

E-Scooter in Wien

DPA
  •  
    Wie soll die Mobilität der Zukunft aussehen - und welchen Platz nehmen elektronische Tretroller dabei ein? Erst gestern wurde bekannt, dass Volkswagen offenbar einen Einstieg ins E-Scooter-Sharing plant. Die Bundesregierung hat bereits eine Verordnung mit Regeln für den Einsatz der Roller beschlossen. Doch nicht alle sind von der Idee angetan, dass die langsameren Roller demnächst über die Gehwege sausen.

    Einem Bericht des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" zufolge lehnen die deutschen Versicherer die Zulassung von E-Tretrollern mit einer Höchstgeschwindigkeit von zwölf Stundenkilometern auf Gehwegen ab. Ein Aufprall mit diesem Tempo auf einen stehenden Fußgänger bedeute je nach Gewicht und konkreter Konstellation "eine Kraft von rund 150 kg, also sechs handelsüblichen Zementsäcken", heißt es demnach in einer Stellungnahme des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft für eine Anhörung im Verkehrsausschuss des Bundestags am Mittwoch.

    "Besonders ältere Personen sind schon allein durch einen Sturz potenziell von langwierigen Verletzungsfolgen betroffen. Insofern ist Zulassung der Nutzung auf Fußverkehrsflächen abzulehnen." Die Versicherer sind nicht die einzigen Skeptiker: Wie eine SPIEGEL-ONLINE-Umfrage ergab, ist auch eine Mehrheit der Deutschen gegen E-Roller auf Gehwegen. Und eine US-Studie zeigte: Fast die Hälfte aller Unfälle mit Elektro-Scootern endet mit schweren Verletzungen am Kopf.
  • 5/7/19 7:00 AM
    Das war es dann auch schon wieder mit dem "Morgen"! Ich verabschiede mich für heute und verweise auf meinen Kollegen Malte Müller-Michaelis, der morgen extra früh für Sie aufsteht, um den Newsblog zu schreiben. Wenn Sie Feedback oder Fragen zum heutigen Blog haben, freue ich mich über Ihre Nachricht via Twitter oder E-Mail (marius.mestermann@spiegel.de). Bis bald!
  • 5/7/19 6:53 AM
    Frage: Was bringt der Tag noch, wenn der "Morgen"-Blog vorbei ist?
    Antwort: Hier bekommen Sie eine Übersicht.
    - In Berlin wird die Digitalkonferenz re:publica ab dem Vormittag fortgesetzt, u.a. mit Familienministerin Giffey und EU-Kommissarin Vestager
    - In Brüssel zieht der scheidende EU-Kommissionspräsident Juncker mittags seine Bilanz
    - Abends stellen sich dann die Spitzenkandidaten für seine Nachfolge, Weber und Timmermans, dem ersten TV-Duell im deutschen Fernsehen (ARD ab 20.15 Uhr)
    - Am späten Nachmittag trifft US-Außenminister Mike Pompeo in Berlin erst Maas, dann Merkel (s.u.)
    - Der Vorstand der Atlantik-Brücke tagt zeitgleich, um einen Nachfolger für den Vorsitzenden Friedrich Merz zu nominieren
    - Der britische Thronfolger Prinz Charles und seine Frau Camilla beginnen ihre viertägige Deutschlandtour in Berlin

    Frage: Wo bleibe ich auf dem Laufenden?
    Antwort: Natürlich hier bei SPIEGEL ONLINE. Wir liefern Nachrichten, Analysen, Kommentare und mehr zu den wichtigen Themen.

    Frage: Auf welchen Artikel kann ich besonders gespannt sein?
    Antwort: Mein Kollege Stefan Schultz berichtet heute über "die verschleppte Energierevolution": Wie in Deutschland eine Zukunftstechnologie entwickelt, aber nicht konsequent verfolgt wurde. Schauen Sie also unbedingt nochmal vorbei.
  • 5/7/19 6:48 AM
    Bis zu einer Million Tier- und Pflanzenarten sind laut dem gerade vorgestellten Weltbericht zum Artensterben (s.u.) vom Aussterben bedroht. Welche Reaktionen das auslöst, lesen Sie hier:
  • 5/7/19 6:46 AM
    Für Hintergründe folgen Sie bitte dem Link - aber langsam!
  • 5/7/19 6:40 AM
    RB Leipzig kann den FC Bayern in den kommenden Wochen gleich zweimal ärgern - mit möglichen Folgen für die Münchner Titelträume. Erst kommt es am Samstagnachmittag zum Bundesliga-Duell, hier könnte eine Niederlage der Bayern nochmal für Hoffnungsschimmer in Dortmund sorgen. Und am 25. Mai treffen die beiden Vereine im DFB-Pokalfinale erneut aufeinander.

    Diese besondere Konstellation ist für RB-Coach Ralf Rangnick aber kein Anlass für Psychotricks: "Mit gezinkten Karten zu spielen und wie Sepp Herberger 1954 gegen Ungarn mit einer B-Elf 3:8 zu verlieren, geht nicht. Ein Erfolgserlebnis hat psychologische Auswirkungen fürs Pokalfinale", sagte Rangnick gestern Abend in einer Talkrunde der "Leipziger Volkszeitung".

    Man wolle die Bayern fordern und wenn möglich schlagen. "Aber nicht, um sie zu ärgern, sondern aus Eigennutz. Im Idealfall wollen wir beide Spiele gewinnen."
  • 5/7/19 6:33 AM
    20 Minuten Aufklärung und Unterhaltung - für jetzt oder später: Mein Videotipp für Sie.
  • 5/7/19 6:29 AM
    "Alle, die die Selbstmordanschläge organisiert und verübt haben, sind gestorben oder in Gewahrsam": Die Polizei von Sri Lanka ist sich sicher, dass sie nach den Anschlägen vom Ostersonntag mit 257 Toten alle Beteiligten ausfindig gemacht hat. Auch die zwei "Bombenexperten" der Gruppe seien getötet worden.

    "Wir haben die Sprengsätze, die sie für weitere Anschläge gelagert hatten, beschlagnahmt", sagte Polizeichef Chandana Wickramaratne in einer Audiobotschaft. Er machte keine Angaben dazu, wie viele Verdächtige im Zusammenhang mit den Anschlägen in Gewahrsam sind. Ein Polizeisprecher hatte gestern von 73 Verdächtigen gesprochen, darunter neun Frauen.

    Wickramaratne sagte, mit der Aufhebung von Ausgangssperren normalisiere sich das öffentliche Leben langsam wieder. Gestern waren auch die Schulen wieder geöffnet worden, allerdings blieb die Anwesenheit vielerorts unter zehn Prozent. Viele Eltern fürchteten weitere Anschläge.
  • 5/7/19 6:25 AM
    Sie merken es: Mobilität ist ein heißes Thema. Ob E-Scooter oder -Auto, die Diskussion um die besten und umweltfreundlichsten Fortbewegungsmittel läuft/fährt auf Hochtouren. Der jüngste Debattenbeitrag kommt von Grünen-Chef Robert Habeck und VW-Chef Herbert Diess.
  • 5/7/19 6:18 AM
    Bei der nahenden Europawahl steht viel auf dem Spiel - finden auch Handelskonzerne wie Edeka, Rewe und Ikea. Zusammen mit dem Branchenverband HDE werben sie bei ihren Mitarbeitern für eine hohe Beteiligung an der Wahl. "Diese Europawahl ist womöglich die wichtigste seit Bestehen der Europäischen Union", heißt es in dem Wahlaufruf, aus dem die Nachrichtenagentur dpa zitiert.

    "Nur ein Europa, das stark ist, das bei großen Fragen mit einer Stimme spricht, kann auf Augenhöhe mit den anderen Weltregionen verhandeln. Ein solches Europa nimmt uns nicht unsere nationale Identität, diese wird vielmehr ergänzt und bereichert."

    Der Präsident des Handelsverbands Deutschland (HDE), Josef Sanktjohanser, mahnte in einer Erklärung: "In allen Mitgliedsstaaten gewinnen populistische und antieuropäische Parteien an Einfluss. Uns allen muss klar sein, dass die Zukunft des europäischen Projekts auf dem Spiel steht." Deshalb komme es auf jede Stimme an.
  • 5/7/19 6:10 AM
    Einst spielte Vincent Kompany für den HSV, und auch mit Verletzungen hatte er immer wieder Pech. Doch als Kapitän von Manchester City könnte er in diesem Jahr erneut die englische Meisterschaft gewinnen. Gestern erzielte der Belgier aus der Distanz den Siegtreffer gegen Leicester. Zum Spielbericht geht's hier.
  • 5/7/19 6:06 AM
    Die Verbraucher in Deutschland greifen beim Bezahlen immer öfter zur Karte statt zum Bargeld. Im vergangenen Jahr sei im stationären Einzelhandel erstmals mehr Geld per Giro- und Kreditkarte ausgegeben worden als in bar, teilte das Handelsforschungsinstitut EHI mit. Mehr zur Studie gibt es hier.
  • 5/7/19 6:00 AM
    Die Neuseeländer können im kommenden Jahr zwei Dinge auf einmal eintüten: Die Parlamentswahl und die Volksabstimmung über die Legalisierung von Cannabis. Die Regierungskoalition von Premierministerin Jacinda Ardern setzt damit eine Abmachung um, die die Sozialdemokraten mit den Grünen getroffen hatten.

    Bei dem Referendum werden sich die Neuseeländer für Ja oder Nein entscheiden müssen. Grundlage ist ein Entwurf, wonach Kauf und Konsum von Cannabis-Produkten erlaubt sind, wenn man mindestens 20 Jahre alt ist. Im Falle einer Zustimmung müsste die nächste Regierung - egal welche - dies dann auch umsetzen. Der medizinische Gebrauch von Cannabis ist in Neuseeland bereits erlaubt. Vorreiter bei der Freigabe der Droge sind Uruguay und Kanada.
  • 5/7/19 5:55 AM
    Die USA haben China vor einer neuen Gesprächsrunde zur Beilegung des Handelsstreits beschuldigt, sich von bereits gegebenen Zusagen wieder zurückzuziehen.
  • 5/7/19 5:50 AM
    Das Mitleid hält sich in Grenzen: Der Autobauer BMW ist in seinem Kerngeschäft in die roten Zahlen gerutscht. Der Verlust vor Zinsen und Steuern lag bei 310 Millionen Euro, wie der Dax-Konzern mitteilte. Vor einem Jahr hatte BMW im Kerngeschäft noch 1,88 Milliarden Euro Gewinn gemacht.

    Hintergrund sind nicht nur das schwierige Umfeld in der Autobranche sowie höhere Ausgaben für Forschung und Entwicklung. Denn BMW stellt für das EU-Kartellverfahren rund um angeblich verbotene Absprachen deutscher Autobauer in Sachen Abgasnachbereitung 1,4 Milliarden Euro zurück. Was es damit auf sich hat, können Sie hier nachlesen:
  • 5/7/19 5:42 AM
    "Man muss kämpfen, kämpfen, kämpfen - man darf nie den Mut verlieren. Aufgeben ist keine Option", sagt José Carreras. Der spanische Opernsänger, der eine schwere Leukämie-Erkrankung überlebte, engagiert sich seit 1995 mit einer eigenen Stiftung gegen Krebs. "Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, hätte ich noch früher begonnen, mich dem Kampf gegen Leukämie sowie gegen andere Blut- und Knochenmarkserkrankungen zu widmen", sagte Carreras den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

    Eigenen Angaben zufolge hat die Stiftung des Tenors bislang mehr als 220 Millionen Euro für den Kampf gegen Blutkrebs beigesteuert und finanzierte 1.200 Projekte für Forschung und Hilfe. Ende Januar wurde die Stiftung in Deutschland zur Wissenschaftsstiftung des Jahres gekürt.
  • 5/7/19 5:35 AM
    "Camp: Notes on Fashion" lautete das Motto der diesjähigen "Met Gala" in New York City, einer der wichtigsten Partys der Modewelt. Übersetzt heißt das so viel wie "Affekt: Bemerkungen zur Mode". Was als Wortspiel mit dem Titel des berühmten Essays "Notes on Camp" der US-Schriftstellerin und Philosophin Susan Sontag konzipiert war, zeigte sich auf dem rosa (!) Teppich in ausgefallener Abendgarderobe.

    In der Modewelt sowie unter vielen Schauspielern und Musikern gilt die "Met Gala" als Party des Jahres. Ein Ticket kostet laut "New York Times" 35.000 Dollar, ein Tisch bis zu 300.000 Dollar. Die Einnahmen der Benefiz-Veranstaltung gehen an das Kostüm-Institut des Metropolitan Museums. Unter der Schirmherrschaft von "Vogue"-Chefin Anna Wintour werden jedes Jahr Millionen gesammelt, die dann das Jahresbudget der "Mode-Abteilung" des Museums bilden.

    Die diesjährige Hauptaussstellung widmet sich dem Konzept von "Camp". Dabei geht es um einen facettenreichen und kaum zu fassenden Begriff zwischen affektiert, geziert und kitschig.

    Hier einige Eindrücke von der Gala:
  • 5/7/19 5:28 AM
    Wie weit würden Sie gehen, um den perfekten Blickwinkel für Ihr Foto zu bekommen?
  • 5/7/19 5:20 AM
    Eigentlich ist der Samstag der Tag, an dem die "Gelbwesten" auf den Straßen französischer Städte protestieren, Woche für Woche. Doch die französische Polizei fürchtet, dass es auch morgen Proteste geben könnte. Denn am 8. Mai wird in Frankreich jedes Jahr der Kapitulation Nazi-Deutschlands im Jahr 1945 gedacht.

    Für die traditionellen Gedenkfeierlichkeiten wurde daher ein Demonstrationsverbot für die "Gelbwesten" auf dem Pariser Boulevard Champs-Elysées verhängt. Das "feierliche" Gedenken mit Präsident Emmanuel Macron solle nicht durch Demonstranten gestört werden, erklärte die Polizei. Kundgebungen auf den Champs-Elysées und am Triumphbogen und in den Vierteln um den Präsidentenpalast und den Concorde-Platz sind daher verboten.
  • 5/7/19 5:13 AM
    Tiger Woods hat vor Kurzem eines der größten Comebacks der Sportgeschichte geschafft - und ist nun Träger der US-Freiheitsmedaille. Präsident Donald Trump verlieh dem Golfspieler bei einer feierlichen Zeremonie im Rosengarten des Weißen Haues die höchste zivile Auszeichnung der USA erhalten.

    Hobbygolfer Trump würdigte Woods als "einen der größten Athleten in der Geschichte des Sports" und als "eine wahre Legende". Woods' Leistung sei "eines der unglaublichsten Comebacks, die Golf oder irgendeine Sportart jemals gesehen haben". Woods sprach sichtlich gerüht von einer "unglaublichen Erfahrung".
  • 5/7/19 5:05 AM
    Die EU soll im kommenden Jahr ihre Klimastrategie bis 2050 beschließen. Jetzt machen 210 Bürgermeister europäischer Städte Druck: Sie fordern die Staats- und Regierungschefs der EU in einem offenen Brief dazu auf, bei ihrem Gipfel am Donnerstag in Rumänien eine "langfristige Klimastrategie" auf den Weg zu bringen. Bis 2050 soll die EU klimaneutral werden.

    Das heißt, dass in der EU ab Mitte des Jahrhunderts netto kein klimaschädliches CO2 mehr ausgestoßen werden soll. Der Vorschlag geht auf die EU-Kommission zurück, die nun Unterstützung aus den Rathäusern von Paris, London, Athen, Stuttgart und vielen weiteren Städten bekommt. Es handle sich um die "einzige realisierbare Option für die Zukunft Europas und der Welt".
  • 5/7/19 4:55 AM
    In einem sind sich (fast) alle einig: 98 Prozent der Deutschen finden, es sei die Verantwortung der Menschheit, die Natur zu schützen. Das geht aus einer Befragung von 1500 Personen für das Eurobarometer hervor, deren Ergebnisse die EU-Kommission veröffentlicht hat. Jeweils 97 Prozent sagten, Biodiversität sei wesentlich für den Klimaschutz und trage zu Gesundheit und Wohlbefinden der Menschen bei.

    Moment, Biodiversität? Den Fachbegriff für biologische Vielfalt hatten 71 Prozent der befragten Deutschen zwar schon gehört, lediglich 43 Prozent kennen aber auch die Bedeutung. The good news: Das sind 26 Prozent mehr als noch vor drei Jahren. Die Deutschen nehmen das Thema Naturschutz insgesamt noch etwas wichtiger als die EU-Bürger im Durchschnitt: Insgesamt sagten 96 Prozent von über 27.000 Befragten EU-weit, die Menschheit müsse die Natur schützen.

    Doch was sagen die Zahlen über die Bereitschaft aus, wirklich etwas für den Naturschutz zu tun? Christian Schwägerl fordert in seinem Kommentar zum jüngsten Uno-Bericht zum Artensterben ein neues Werteverständnis.
  • 5/7/19 4:50 AM
    Die Komikerin Amy Schumer ist Mutter geworden. Warum ich Ihnen das erzähle? Nun, zum einen bewies Schumer Humor, als sie auf Instagram die Geburt ihres "royal baby" verkündete - denn am selben Tag wurde der Sohn von Harry und Meghan geboren. Zum anderen hatte Schumer die bevorstehende Geburt auf besondere Weise angekündigt.
  • 5/7/19 4:45 AM
    A propos E-Mobilität: Heute startet in Hessen die erste Elektro-Autobahn für den deutschen Güterverkehr. Auf der stark befahrenen A5 zwischen Langen/Mörfelden und Weiterstadt können Hybrid-Lastzüge im realen Verkehr über Stromabnehmer an Oberleitungen Energie tanken.

    In beiden Fahrtrichtungen sind auf der rechten Spur jeweils fünf Kilometer mit Oberleitungsmasten versehen. Die Laster sollen wie Züge an die Leitungen andocken und ihre Batterien aufladen.
  • 5/7/19 4:35 AM
    US-Außenminister Mike Pompeo ist heute zu Besuch in Berlin. Bei Gesprächen mit seinem deutschen Kollegen Heiko Mass und Bundeskanzlerin Angela Merkel soll es nach Angaben des Auswärtigen Amtes neben bilateralen Themen auch um internationale Konflikte gehen, unter anderem um die Lage in Syrien, in Venezuela und in der Ost-Ukraine.

    "Praktisch alle internationalen Großthemen und Konflikte lassen sich nur im Dialog mit den USA bearbeiten und lösen", sagte Maas dazu dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Deutschland brauche "den engen Draht nach Washington". Vor diesem Hintergrund habe man ein "vitales Interesse daran, bei den dringenden internationalen Fragen eng mit den Amerikanern zusammenzuarbeiten und die europäische Position zu vertreten".
  • 5/7/19 4:28 AM
  • 5/7/19 4:22 AM
    Die beiden Reporter sind dabei nicht die einzigen, die heute freikommen: Myanmar will laut einer Mitteilung des Büros von Präsident Win Myint mit einer Amnestie insgesamt 6520 Gefangene freilassen. Der Präsident hatte erst im vergangenen Monat bei zwei Massenamnestien Tausende von Häftlingen begnadigt. In Myanmar ist es üblich, dass die Behörden Gefangene um das traditionelle Neujahr, das am 17. April begann, freilassen.
  • 5/7/19 4:20 AM
    Nach mehr als 500 Tagen im Gefängnis hat Myanmar zwei Reporter der Nachrichtenagentur Reuters freigelassen. Die Journalisten Wa Lone und Kyaw Soe Oo durften die Haftanstalt in Rangun am Dienstag vorzeitig verlassen, wie die Agentur mitteilte. Mehr dazu hier.
    • Die Reporter Wa Lone (l.) und Kyaw Soe Oo nach ihrer Freilassung AP/Thein Zaw Die Reporter Wa Lone (l.) und Kyaw Soe Oo nach ihrer Freilassung
  • 5/7/19 4:15 AM
    Das Kapelle-Ufer in Berlin - derart verkehrsberuhigt nur mitten in der Nacht. Ob mir auf dem Weg ins Hauptstadtbüro bald nächtliche E-Scooterfahrer begegnen?
  • 5/7/19 4:00 AM
    Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser! Ich begrüße Sie herzlich zum heutigen Newsblog. In den kommenden drei Stunden finden Sie hier die wichtigsten Nachrichten und besten Geschichten für den Start in den Tag. Los geht es direkt mit einem viel diskutierten Thema...
Tickaroo Liveblog Software