Newsblog Japanerinnen protestieren gegen High-Heel-Pflicht bei der Arbeit

Von Frauen wird in Japan bei der Arbeit das Tragen von High Heels erwartet. Yumi Ishikawa wehrt sich dagegen mit der Onlinekampagne #KuToo - und gewinnt in kürzester Zeit Tausende Unterstützerinnen.

Yumi Ishikawa
AFP/Charly TRIBALLEAU

Yumi Ishikawa

Mit


Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Marius Mestermann beim Start in den Tag - hier finden Sie den Autor bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
Bevor ich mich von Ihnen verabschiede , hier noch kurz ein Blick auf die Themen des weiteren Tages: Die große Koalition sucht einen Weg aus der Krise, unter anderem sollen am Vormittag Maßnahmen gegen die Personalnot in der Pflege vorgestellt werden. Den Tag der deutschen Industrie (s.u.) begehen neben Kanzlerin Angela Merkel auch die Minister Scholz und Altmaier. Gegen Mittag sollen die Ergebnisse der Fraktionsvorsitzendenkonferenz der CDU/CSU präsentiert werden. Unterdessen setzen die Trumps ihren Großbritannien-Besuch fort, auf dem Programm steht ein Treffen mit Premierministerin Theresa May. Genau 30 Jahre nach dem Tainanmen-Massaker liegt ein besonderer Fokus auf Peking, eine große Demo soll es in Hongkong geben. Diese und weitere wichtige Themen behalten wir für Sie natürlich im Blick und liefern auf SPIEGEL ONLINE wie gewohnt Nachrichten, Analysen und Kommentare. Für mich geht es nun in den sogenannten Feierabend, morgen begrüßt Sie hier mein Kollege Malte Müller-Michaelis . Bis bald! Yumi Ishikawa hatte genug von den Schmerzen nach einem langen Tag in High Heels . Es gebe in Japan de facto eine Pflicht, bei der Arbeit hochhackige Schuhe zu tragen, kritisiert die Schauspielerin und Autorin. Für ihre Onlinekampagne unter dem Hashtag #KuToo (ein Wortspiel – "kutsu" heißt auf Deutsch Schuhe und "kutsuu" bedeutet Schmerz) erhält sie nun viel Zuspruch. In einer Petition fordert Ishikawa die Regierung dazu auf, Unternehmen entsprechende Vorschriften zu verbieten. Laut Reuters haben schon rund 20.000 Frauen unterschrieben. „Nach der Arbeit wechseln wir doch alle zu flachen Schuhen “, schreibt Ishikawa in der Petition. Sie hatte in einem Teilzeitjob bei einem Bestattungsinstitut High Heels tragen müssen. Die Schuhe führten oft zu Blasen, Entzündungen und Rückenschmerzen. „Es ist schwer, sich zu bewegen, man kann nicht laufen und deine Füße tuen weh. Alles nur wegen dieser Benimmregeln .“ Das japanische Gesundheitsministerium teilte mit, man werde die Petition prüfen. Für Männer hatte es in der Vergangenheit vergleichbare Erleichterungen gegeben: Eine faktische Krawattenpflicht wurde 2005 durch eine Kampagne der Regierung beseitigt. AFP/Charly Triballeau Yumi Ishikawa in bequemen Schuhen 6/4/19 7:01 AM Nachdem gestern eine Messstation im brandenburgischen Niedergörsdorf 35,1 Grad angezeigt hat – bisheriger Höchstwert in diesem Jahr – soll es heute ein wenig angenehmer werden. Das unbeständige Wetter bleibt Deutschland zwar noch erhalten. Nach Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sollte es sich heute aber weniger extrem zeigen. Am Oberrhein und in Ostdeutschland könnten erneut Temperaturen jenseits der 30 Grad erreicht werden. Auch seien punktuell weiterhin Gewitter möglich, sagte ein DWD-Sprecher. Mit flächendeckenden Gewittern wie am Montag rechneten die Meteorologen aber zumindest in der ersten Tageshälfte am Dienstag nicht mehr. dpa/Boris Roessler Dunkle Wolken gestern über dem Taunus 6/4/19 6:55 AM Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie , wirft der großen Koalition eine verfehlte Politik vor: Die Bundesregierung habe die Wirtschaft und die Gesellschaft in der ersten Hälfte der Legislaturperiode "nicht wirklich nach vorne befördert" , sagte Kempf im Deutschlandfunk anlässlich des Tags der Deutschen Industrie. Angesichts der personellen Turbulenzen in CDU und SPD forderte er die Parteien auf, sich wieder dem Regierungshandeln zu widmen . Kempf nannte die auf Drängen der Union durchgesetzten Projekte Baukindergeld und Mütterrente beispielhaft für "soziale Segnungen", die dazu führten, dass zu wenig Geld für wichtige Dinge (er meint wohl die Industrie) zur Verfügung stehe. Zudem warf er der Politik vor, die Interessen der Jugend und Nachfolgegenerationen zu wenig zu vertreten. In der ersten Hälfte der Legislatur haben die Regierung "viel zu viel Zeit verloren". 6/4/19 6:51 AM Im nordrhein-westfälischen Herne soll es ab morgen einen Leihdienst für E-Scooter geben. Die Firma Flash teilte mit, dass dies mit Erlaubnis der lokalen Behörden geschehen soll. Bundesweit sind die Elektro-Tretroller nämlich erst ab dem 15. Juni erlaubt. Flash ist bisher in 21 Städten in sieben Ländern aktiv und hat nach eigenen Angaben rund 30.000 E-Tretroller in der Fläche. In Herne werden es zunächst einige Dutzend sein. Die erst Anfang des Jahres gestartete Firma will ihren Namen zum Markteintritt in Deutschland in Circ ändern . Unter den Anteilseignern ist die Versicherung Signal Iduna , die auch die Fahrten mit den Tretrollern versichert. Dann kann ja nichts mehr schiefgehen, oder? 6/4/19 6:45 AM Donald Duck trägt nach Einschätzung seines Zeichners aus praktischen Gründen keine Hose. "Donald kommt ja aus dem Zeichentrick, und Hosen behindern in der Animation ", sagte der Comic-Zeichner Jan Gulbransson der Nachrichtenagentur dpa kurz vor Donalds 85. Geburtstag (9. Juni). "Es ist auch schwieriger zu zeichnen, weil man auf den Faltenwurf achten muss." Die fehlende Hose brachte den Erpel in Finnland allerdings schon in die Bredouille, wie Gulbransson sagt: " Das ist jetzt echt nicht ausgedacht : In öffentlichen Bibliotheken in Finnland wurden Donald-Comics in den 1970er Jahren verboten, weil Donald keine Hose trägt und seit 40 Jahren mit derselben Frau geht, ohne sie zu heiraten. Was schlimmer war, weiß ich nicht." dpa/Sina Schuldt Jan Gulbransson zeichnet Donald 6/4/19 6:37 AM Die USA und ihre Verbündeten sehen den Kauf eines russischen Flugabwehrsystems durch den Nato-Partner Türkei kritisch. Doch Ankara will nach den Worten von Präsident Recep Tayyip Erdogan daran festhalten. Die türkische Regierung habe mit Russland eine Vereinbarung getroffen, sagte Erdogan laut der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu. Ankara sei fest "entschlossen" und habe nicht vor, bei dem umstrittenen Rüstungsgeschäft "einen Rückzieher zu machen". 6/4/19 6:30 AM Die rechtsnationale ungarische Regierungspartei Fidesz von Ministerpräsident Viktor Orban will nun doch in der konservativen Parteienfamilie der Europäischen Volkspartei (EVP) bleiben, der auch CDU und CSU angehören. " Ich glaube, es ist besser für uns. Es ist auch das Beste für die EVP, uns zu behalten", sagte Orbans Kanzleramtsminister Gergely Gulyas im Interview der Tageszeitung "Die Welt". Außerdem gebe es "Themen, bei denen wir mit den Sozialdemokraten, Grünen und Liberalen kooperieren können", fügte der Orban-Vertraute hinzu. Die Fidesz-Mitgliedschaft in der EVP ist seit März ausgesetzt, weil Orban immer wieder die EU und ihr konservatives Spitzenpersonal attackiert hatte. 6/4/19 6:22 AM Die Notenbank Australiens hat ihren Leitzins erstmals seit knapp drei Jahren verringert. Wie die Zentralbank am Dienstag in Sydney mitteilte, sinkt der Zins um 0,25 Prozentpunkte auf 1,25 Prozent. Es ist der erste Zinsschritt seit September 2016 . An den Märkten wurde der Schritt bereits erwartet, weil die Notenbank ihn in Aussicht gestellt hatte. Der australische Dollar reagierte dementsprechend nur kurz auf die Entscheidung. Notenbankchef Philip Lowe begründete die Zinssenkung mit dem sich abschwächenden Arbeitsmarkt und der schwachen Inflation . Zudem verwies er auf die schwächere Weltwirtschaft und den Handelskonflikt zwischen den USA und China. 6/4/19 6:15 AM 6/4/19 5:56 AM Die Affäre um die Vergewaltigungsvorwürfe gegen Brasiliens Fußballstar Neymar wird immer diffuser. Wie der brasilianische TV-Sender Globo gestern Abend berichtete, haben die Anwälte des vermeintlichen Opfers die Zusammenarbeit aufgrund widersprüchlicher Aussagen der jungen Frau beendet. Der Sender zitierte aus einem Schreiben der Kanzlei Fernandes e Abreu . Demnach habe die Mandantin zunächst angegeben, eine Beziehung mit dem Spieler von Paris St. Germain zu führen. Dieser sei jedoch später gewalttätig geworden und habe sie körperlich angegriffen. Bei der Polizei habe die Frau, deren Identität weiter geheim gehalten wird, jedoch eindeutig von Vergewaltigung gesprochen , was eine vollkommen andere Behauptung sei. Die brasilianische Nachrichtenseite UOL Esporte behauptete indessen, sie habe Zugang zu einem medizinischen Bericht , wonach die junge Frau an Hämatomen an Beinen und Gesäß, Magenproblemen und posttraumatischen Symptomen gelitten habe. Der ärztliche Bericht sei von einem brasilianischen Arzt in Sao Paulo sechs Tage nach dem Übergriff erstellt worden. 6/4/19 5:46 AM YouTube-Videos als Lernmittel? Dieses auf jeden Fall! 6/4/19 5:43 AM Der Vorsitzende der SPD in NRW , Sebastian Hartmann, spricht sich für eine Mitgliederbefragung zur Nachfolge von Andrea Nahles aus. "Damit die SPD zu neuer Stärke findet, braucht es viel Rückhalt und eine breite Legitimation des oder der neuen Vorsitzenden in der Partei", sagt er dem RedaktionsNetzwerk Deutschland. "Eine Mitgliederbefragung, die klare Ergebnisse liefert , ist dafür ein geeigneter Weg." 6/4/19 5:35 AM 6/4/19 5:25 AM SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hält eine Doppelspitze für seine Partei für eine wahrscheinliche Variante, wie er im Deutschlandfunk sagte. Er warnte zugleich vor Schnellschüssen bei Personalentscheidungen , wie es sie in der Vergangenheit gegeben habe. In den nächsten Wochen werde sich zeigen, wer die Kandidaten für die Parteispitze seien. Klingbeil plädierte für eine breite Beteiligung der SPD-Mitglieder an der bevorstehenden Auswahl. 6/4/19 5:23 AM "Ich mag den Franz – und er mag mich. Aber ich habe einen langfristigen Vertrag in Liverpool", sagt Champions-League-Sieger Jürgen Klopp . Und enttäuscht damit Franz Beckenbauer, den früheren Präsidenten des FC Bayern, der Klopp als einen der "weltbesten Trainer" bezeichnet und gesagt hatte, er wünsche sich "nichts sehnlicher, als dass er eines Tages zum FC Bayern kommt". Es freue ihn natürlich , "wenn der Franz so etwas sagt", sagte Klopp der "Bild"-Zeitung. "Das ist mir viel lieber, als würde er sagen und denken, der Klopp kann nichts. Allerdings haben sowohl Bayern als auch Borussia Dortmund sehr gute Trainer . Und was in fünf Jahren oder später sein könnte, weiß ich nicht. Vielleicht gibt es dann ganz andere Trainer, die infrage kommen." dpa/PA Wire/Barrington Coombs Jürgen Klopp bei der Titelfeier in Liverpool 6/4/19 5:16 AM Der Reisekonzern Tui hofft auf ein Ende des Flugverbots für die neuen Boeing-Maschinen vom Typ 737 Max. Die Kosten durch das Startverbot schätzt Tui auf insgesamt rund 300 Millionen Euro. "Das haben wir so bis Ende September bewertet", sagte Tuifly-Sprecher Aage Dünhaupt der Nachrichtenagentur dpa. Sollten die Mittelstreckenflugzeuge schon im Juli wieder abheben, könnte sich der Betrag um 100 Millionen Euro reduzieren. Der Chef des Weltluftfahrtverbands IATA, Alexandre de Juniac, erwartet ein Ende des Flugverbots allerdings frühestens in zehn bis zwölf Wochen . Tui gilt als einer der wichtigsten Kunden für diesen Flugzeugtyp auf dem europäischen Markt, zur gesamten Flotte gehören schon 15 Jets des Typs 737 Max . Der langjährige Boeing-Kunde will seine Regressansprüche aber bisher nicht öffentlich machen und setzt auf Zugeständnisse des US-Konzerns. Zur Ursache des Flugverbots: 6/4/19 5:12 AM Eine weitere Meldung bahnt sich an: Knapp 30 Jahre nach der Inbetriebnahme der ersten Schnellfahrstrecken Hannover-Würzburg und Mannheim-Stuttgart beginnt die Deutsche Bahn mit einer Grundsanierung der beiden Verbindungen. Als erstes wird vom Dienstag kommender Woche an bis zum 14. Dezember die Strecke Hannover-Göttingen gesperrt. ICE-Reisende zwischen Nord- und Süddeutschland sowie Berlin und Frankfurt müssen sich auf eine 30 bis 45 Minuten längere Fahrzeit einrichten, die aber schon in die Fahrpläne eingearbeitet worden ist. Die Züge fahren während der Arbeiten über die herkömmliche Strecke. Dies führt dort zu Ausfällen und Anpassungen im Regionalverkehr. "Wir wissen, dass die Sanierung den Kunden Geduld und Verständnis abverlangt", sagte die Norddeutschland-Chefin der Bahn, Manuela Herbort. 6/4/19 5:10 AM Weil es heute Morgen so schön war, hier noch ein Bild vom Kapelle-Ufer in Berlin, ca. 4:50 Uhr. Hach! 6/4/19 5:05 AM 6/4/19 5:00 AM Zeit für einen kurzen Überblick der wichtigsten Nachrichten auf SPIEGEL ONLINE: - US-Kongress nimmt Internetkonzerne ins Visier - Parteienfinanzierung in Deutschland zu undurchsichtig - Großaufgebot der Polizei am Tiananmen-Platz in China - In diesen Städten verlieren Autofahrer die meiste Zeit - Jay-Z erster Rap-Milliardär der Geschichte 6/4/19 4:57 AM Am Wochenende hat es in Deutschland mehrere tödliche Badeunfälle gegeben. Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) mahnt daher, "die schlichten Baderegeln zu beherzigen", wie ein Sprecher sagte. So solle nicht geschwommen oder gebadet werden, wo Schiffsverkehr herrsche. Wer alkoholisiert schwimmen gehe , drohe die Orientierung zu verlieren. Wer bei heißem Wetter ohne Abkühlung direkt ins kalte Wasser springe, riskiere einen Kreislaufkollaps. Auch das Springen von Brücken oder von Stegen an der Küste sei gefährlich. Vor allem junge Männer machen den Wasserrettern Sorgen. Fast 80 Prozent der Ertrunkenen seien Männer, und die seien vor allem jung, sagte der DLRG-Sprecher. Sie würden ihre eigenen Fähigkeiten häufig über- und die Gefahren unterschätzen. Mindestens 504 Menschen seien 2018 in Deutschland bei Badeunfällen ums Leben gekommen, hatte die DLRG Ende Februar mitgeteilt. 6/4/19 4:51 AM Wo wir gerade schon das Leben in vollen Zügen genießen, hier gleich die nächste Meldung zur Bahn. Verkehrsminister Andreas Scheuer macht dem Konzern nämlich strengere Klimavorgaben . Der CSU-Politiker sagte den Zeitungen der Funke Mediengruppe, er habe die Führung des Unternehmens aufgefordert, zügig ein Konzept vorzulegen, "wie wir zwölf Jahre früher als bisher geplant auf 100 Prozent Ökostrom umstellen – nämlich ab 2038 statt 2050". Scheuer will, dass die Bahn einen noch größeren Beitrag zum Erreichen der CO2-Reduzierung leiste. Der Verkehrsminister hatte laut Bericht gestern mit Bahnchef Richard Lutz und Bahnvorstand Ronald Pofalla gesprochen. Unter anderem von der Verkehrspolitik hängt ab, ob die Klimaziele 2030 erreicht werden können. Reuters/Matthias Rietschel Will die Weichen stellen: Verkehrsminister Scheuer 6/4/19 4:45 AM Der beste Mai-Wert seit sieben Jahren: Die Deutsche Bahn hat ihre Kunden im vergangenen Monat wieder etwas seltener warten lassen. 79,8 Prozent der Fernzüge waren pünktlich , wie das Unternehmen der Nachrichtenagentur dpa mitteilte. Damit kam allerdings immer noch gut jeder fünfte ICE, Intercity oder Eurocity zu spät. Verglichen mit April stieg die Pünktlichkeit um 1,1 Prozentpunkte. Als pünktlich wertet der Konzern alle Züge, die weniger als sechs Minuten nach Fahrplan eintreffen. Nach Darstellung der Bahn sind die Züge pünktlicher, weil die vielen Baustellen besser koordiniert werden. Außerdem stünden mehr Züge zur Verfügung. Seit April seien täglich 225 ICE unterwegs, so viele wie nie. 6/4/19 4:37 AM Und was sagt die Bundesbildungsministerin dazu? Anja Karliczek rät Lehrern, Eltern und Schülern zu einer gesunden Skepsis bei der Nutzung von Youtube-Videos. Diese würden als Lernmittel immer beliebter, "weil Wissen in Videos oft sehr anschaulich vermittelt wird ", sagte die CDU-Politikerin. Die Schulverantwortlichen müssten den Schülern beibringen, wie sie nutzbringend, aber auch kritisch mit Informationen daraus umgingen . Darauf reagiere man auch mit dem Digitalpakt Schule: "Ein wesentlicher Bestandteil ist, dass die Länder sich verpflichten, das Lehrpersonal auch in dieser Hinsicht richtig zu schulen ." 6/4/19 4:34 AM Fast jeder zweite Schüler nutzt YouTube-Videos gezielt zum Lernen. Das zeigt eine neue Studie. Gleichzeitig wünschen sich viele Befragte einen kritischen Umgang mit der Videoplattform im Unterricht, berichtet meine Kollegin Franca Quecke . 6/4/19 4:30 AM 6/4/19 4:24 AM Im Sudan hat der regierende Militärrat alle Abkommen mit der Opposition aufgekündigt. Zugleich kündigte der Chef des Militärrats, General Abdel Fattah al-Burhan , in der Nacht Neuwahlen binnen neun Monaten an. 6/4/19 4:19 AM General Motors (GM) und Fiat Chrysler haben laut Bloomberg Emissionsrechte von Tesla gekauft . Es sei das erste Mal, dass Autohersteller einräumten, sich zum Erreichen strikterer US-Umweltgesetze an den E-Auto-Konzern zu wenden, berichtet der US-Finanzdienst. Dies gehe aus Unterlagen hervor, die im US-Bundesstaat Delaware eingereicht wurden. Hersteller, die weniger E-Autos im Angebot haben, können ihre Klimabilanz aufbessern, indem sie diese Abgasrechte kaufen. Tesla wiederum habe seit 2010 fast zwei Milliarden Dollar Umsatz durch den Verkauf von Emissionszertifikaten gemacht. Ein GM-Sprecher sagte Bloomberg, der Konzern wappne sich mit den Emissionsrechten für "künftige regulatorische Unsicherheiten" . Fiat Chrysler erklärte, so lange die US-Umweltvorschriften nicht mit der Nachfrage nach Autos auf dem Markt in Einklang stünden, sei der Kauf solcher Zertifikate ein probates Mittel . Tesla äußerte sich zunächst nicht zu den Deals. 6/4/19 4:05 AM Vorhin an der Spree. 6/4/19 4:03 AM Kommt nicht in die Tüte – aber in den Beutel: In Deutschland wurden im vergangenen Jahr mehr als drei Milliarden der dünnen Plastikbeutel verbraucht, die sich in vielen Obst- und Gemüseabteilungen finden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf das Bundesumweltministerium. Die FDP hatte der Regierung eine entsprechende Anfrage gestellt. Das entspricht im Schnitt 37 Plastikbeutel pro Verbraucher , nur zwei weniger als 2017 mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 39 Tüten. Die Deutschen verwendeten somit mehr der sogenannten Hemdchenbeutel als in den Jahren 2015 und 2016 mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 36 Stück. Dies steht im Gegensatz zu dem drastischen Rückgang bei der Nutzung von Plastiktüten , der sich seit 2016 fast halbiert hat von 45 auf 24 Stück 2018. Denn viele Händler geben die festeren Kunststoff-Tragetaschen nicht mehr umsonst aus, sondern verlangen Geld dafür – offenbar eine wirksame Abschreckung. Die meist kostenlosen Hemdchenbeutel sind hingegen von der Europäischen Richtlinie ausgenommen, die den Plastiktütenverbrauch auf dem Kontinent senken soll. Die umweltpolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion, Judith Skudelny , warf Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) vor, sie drohe mit ihrer "Symbol-Politik zur Reduzierung des Plastikmülls" zu scheitern. "Ihre Maßnahmen bleiben Stückwerk und sind inkonsequent." Plastiktüten würden vom Kunden oft durch Hemdchenbeutel ersetzt . 6/4/19 4:00 AM Guten Morgen und herzlich willkommen zum heutigen Newsblog! Wie gewohnt finden Sie hier in den drei kommenden Stunden die wichtigsten Nachrichten und ein paar Kleinigkeiten aus dem Internet und der Welt für einen guten Start in den Tag. Halten Sie Ihre Kaffeetassen fest, es geht los! Show more Tickaroo Liveblog Software


insgesamt 22 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
m.w.r. 04.06.2019
1. So einfach.
Hinter jeden Gemüsetheke wieder eine Fachfrau oder -mann. Abwiegen und in den Einkaufskorb, oder Papiertüte. Fertig.
sandnetzwerk 04.06.2019
2. Wie soll man das Obst
sonst einkaufen? Einfache Frage ohne Antwort. Die teuer angebotenen Stoffnetze sind unbrauchbar und man braucht 10 Stück. Ein Problem der Selbstbedienung.
cosmopolitan75 04.06.2019
3. Was spricht denn gegen die kleinen Plastikbeutel?
Sie verbrauchen extrem wenig Ressourcen (sehr geringer Materialverbrauch) und werden zumeist auch fachgerecht entsorgt. Da muss man erst mal eine umweltfreundlichere Alternative finden. Dass etwa gewachstes Papier eine bessere Ökobilanz aufweist, glaube ich nicht. Bei dem gegenwärtigen Anti-Plastik-Trend springt derzeit mal wieder jeder auf und es wird nicht differenziert.
derfriemel 04.06.2019
4.
Deutsche verbrauchten 2018 drei Milliarden Plastikbeutel für.... Tja, wenn die Supermärkte die Beutel nicht mehr anbieten würden, würden die Deutschen diese Beutel auch nicht mehr nehmen. Ganz einfach. Wenn Papierbeutel da sind, nehme ich immer die Papierbeutel. Obwohl, es da auch eine bessere Alternative gibt, oder? Also hört jetzt bitte mit diesem Unsinn auf, die Verantwortung für unsere Umwelt auf den kleinen Bürger abzuschieben. Wendet euch mal an die großen Fische im Teich. Sowas wie Unilever, Coca Cola und/oder Amazon. Dazu macht den Chinesen, den Amis und den Indern mal klar, was die Umwelttechnisch raushauen und das das so nicht geht.
die_WahrheitXXL 04.06.2019
5. Seit diese Beutel...
doppelt so dünn geworden sind reissen sie auch schneller. Gilt auch für normale Müllbeutel. Hier soart die Industrie, der Benutzer zahlt den alten Preis, muss aber zwei statt einer Tüte verwenden.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.