Newsblog Reisen wird für deutsche Urlauber teurer

In mehr als 105 Ländern müssen deutsche Urlauber tiefer in die Tasche greifen als im Vorjahr.

Mit


Rachelle Pouplier
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Rachelle Pouplier beim Start in den Tag - hier finden Sie die Autorin bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
Die Ferienzeit beginnt oder hat in einigen Bundesländern auch schon begonnen. Doch Reisen wird für deutsche Urlauber immer mehr zum Luxus, den sich nicht jeder leisten kann : In vielen Ländern müssen deutsche Reisende in diesem Sommer tiefer in Tasche greifen als im Vorjahr. Gemessen am aktuellen Wechselkurs und der Inflation vor Ort ist der Aufenthalt in 105 Ländern heute teurer , wie aus einer Analyse des Finanzdienstleisters TransferWise hervorgeht. Von der Preissteigerung besonders betroffen sind Urlauber in Ägypten . Urlauber in Ägypten bekamen 2018 für 100 Euro noch 100 Flaschen Wasser. Derzeit müssten sie dafür rund 27 Euro mehr bezahlen - vor allem weil der Euro gegenüber dem ägyptischen Pfund an Wert verloren hat und parallel dazu die Preise vor Ort deutlich gestiegen sind. Teurer ist es auch in Kuba, Mexiko und den Phillipinen . Mit einer Steigerung von 21, 11,4 und 8,8 Prozent erhöhten sich auch die Ausgaben in diesen Ländern deutlich. Gleichzeitig können es sich Millionen Bundesbürger nicht leisten, in den Urlaub zu fahren . Etwa jeder Siebte konnte im vergangenen Jahr nicht einmal eine Woche weg von zuhause bezahlen, wie aus Daten des Europäischen Statistikamts Eurostat hervorgeht. Insgesamt sei der Anteil in den vergangen Jahren aber gesunken. Fotolia/OBS 7/5/19 7:08 AM So liebe Leserinnen und Leser. Das war es auch schon wieder mit dem Morgen. Ich hoffe, Sie sind gut in den Tag gekommen. Schauen Sie doch später noch einmal hier auf SPIEGEL ONLINE vorbei. Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und bis zum nächsten Mal! 7/5/19 7:01 AM Wie wird das Wetter heute? Ich würde sagen, es ist von allem ein bisschen mit dabei. Laut dem Deutschen Wetterdienst ist es heute an den Küsten anfangs noch windig , im Nordosten fällt leichter Regen . Tagsüber gibt es von Süden her Auflockerungen und es bleibt trocken . Im Norden werden es 22 , im Süden bis 32 Grad . Nachts ziehen im Norden neue Schauer aus. Frank May/DPA 7/5/19 6:53 AM Nach den Massenprotesten in Hongkong ist heute ein erster Demonstrant vor Gericht erschienen. Dem prominenten Straßenkünstler Pun Ho Chiu wird die Beteiligung an der Blockade des Polizeihauptquartiers am 21. Juni vorgeworfen. Dem 31-Jährigen mit dem Spitznamen "Painter" (Maler) drohen bis zu zehn Jahre Haft. Die Behörden hatten ein hartes Vorgehen gegen die Demonstranten angekündigt, die seit Wochen gegen die Regierung der chinesischen Sonderverwaltungszone protestieren. Vincent Yu/DPA 7/5/19 6:48 AM Die Grünen fordern von den Innenministern von Bund und Ländern Maßnahmen gegen rechtsextremistische Tendenzen in der Polizei . Spätestens bis zur nächsten Innenministerkonferenz im Dezember solle ein Konzept vorgelegt werden. Konkret verlange man, verfassungsfeindliche Verstöße "wie menschenfeindliche Äußerungen in Chatgruppen, das Tragen extremistischer Abzeichen an der Uniform oder Hetze gegen Geflüchtete" zu erfassen und dokumentieren. 7/5/19 6:46 AM Ein Erdbeben der Stärke 6,4 hat am Donnerstag den S üden des US-Bundesstaats Kalifornien erschüttert. Nach Angaben der US-Erdbebenwarte befand sich das Epizentrum in einer Tiefe von 10,7 Kilometern nahe der Wüstenstadt Ridgecrest. Ein Bomben-Testgelände der US-Marine wurde laut einem Marine-Vertreter dabei "erheblich beschädigt". Adam Grehl/DPA 7/5/19 6:37 AM Liebe Eltern unter Ihnen, haben Sie schonmal etwas von der "Loverboy"-Methode gehört? Sie klingt gruselig: Eltern, Opfer und Sachverständige fordern bereits in Schulen die Aufklärung junger Mädchen über die heimtückische "Loverboy"-Methode. In den vergangenen Jahren sei die Zahl der Meldungen gestiegen , heißt es in einer Stellungnahme einer Elterninitiative für "Loverboy"-Opfer. Betroffen seien junge Mädchen in Städten , aber auch Landkreisen. Bei der "Loverboy"-Masche spielen die Täter minderjährigen Mädchen eine Liebesbeziehung vor, treiben sie in eine emotionale Abhängigkeit, um sie dann in die Prostitution zu führen. Oft entstehen diese vermeintlichen Beziehungen über soziale Netzwerke. Es sei von "extrem hohen Dunkelziffer" auszugehen, sagte ein Gutachter. Nach Angaben des LKA in NRW wurden 2017 zwei Fälle, 2018 drei Fälle von Menschenhandel mit der Methode bekannt. 7/5/19 6:26 AM Dem "Wolf of Wall Street"-Filmproduzenten Riza Aziz wird vorgeworfen Geldwäsche im großen Stil betrieben zu haben. Dabei geht es um 248 Millionen US-Dollar ( 220 Millionen Euro ) aus einem staatlichen malaysischen Investment-Fond. Aziz ist der dritte in seiner Familie, der in diesem Skandal angeklagt wurde. Ahmad Yusni/Epa-Efe-REx Filmproduzenz Riza Aziz 7/5/19 6:13 AM Brexit-Party-Mitglied Ann Widdecomb hat in einer EU-Parlamentsrede den Brexit mit der Emanzipation afrikanischer Sklaven von ihren Unterdrückern verglichen. Vielleicht sollte sich Frau Widdecomb mit ihrer eigenen Rolle zum Beispiel als Unterdrückerin von Homosexuellen-Rechten auseinandersetzen: 1988 unterstützte sie den Clause 28, ein Gesetz, das Gemeinden und Kommunalbehörden "eine Förderung von Homosexualität" in Großbritannien verbot. 7/5/19 6:04 AM 7/5/19 5:56 AM Als hübsches Sommer(-loch)thema hat die New York Times eine Evolution des Badeanzuges aus alten Zeitungsfotografien zusammengestellt. Da möchte man selbst gleich in den See hüpfen. 7/5/19 5:41 AM Forscher haben mehr als Tausend Fälle von in Plastikmüll verhedderten Haien und Rochen dokumentiert. Grundlage der Auswertung sind ältere Fachstudien und Twitterbeiträge, wie die Wissenschaftler von der britischen Universität Exeter im Fachblatt "Endangered Species Research" schreiben. Vermutlich sei die Zahl der tatsächlich betroffenen Tiere wesentlich höher. Oft handelt es sich bei dem gefährlichen Müll um Reste von Fischernetzen. Auch Tigerhaie und riesige Walhaie seien davon betroffen, schreiben die Forscher. Martin Stelfox/DPA 7/5/19 5:35 AM Eine Mehrheit der Wahlberechtigten in Deutschland glaubt einer Umfrage zufolge nicht, dass Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen eine gute EU-Kommissionspräsidentin wäre. Nach dem ARD-Deutschlandtrend sind 56 Prozent der Befragten der Ansicht, dass von der Leyen keine gute Figur in dieser Position machen würde. Ein Drittel meint dagegen an, dass sie dafür gut geeignet wäre. Francois Lenoir/Reuters 7/5/19 5:28 AM Gestern noch das Konzert für Weltoffenheit in Chemnitz, heute dann das Rechtsrock-Konzert im südthüringischen Themar . Die Polizei bereitet sich hier auf einen größeren Einsatz vor. Dabei wird heute Morgen ab 08.00 Uhr auch die Bundesstraße 89 gesperrt. Laut Polizei werden heute 400 und am Samstag zwischen 800 und 1200 Menschen aus dem rechten Spektrum erwartet. Auch mehrere Gegendemonstrationen wurden für den Samstag angemeldet. 7/5/19 5:23 AM Aber echt... 7/5/19 5:19 AM Die Diskussion um eine mögliche CO2-Steuer könnte in die nächste Runde gehen. Heute stellt Bundesumweltministerin Svenja Schulze in Berlin drei Gutachten zur möglichen Ausgestaltung eines CO2-Preises vor. Ziel ist, den Ausstoß von Treibhausgasen teurer zu machen, um den Klimaschutz voranzubringen, und zugleich Menschen mit kleinem Einkommen nicht stärker zu belasten. 7/5/19 5:11 AM So schützt man sich vor der Giftraupe mit dem verrückt fantastischen Namen 7/5/19 4:46 AM Ein knappes Jahr nach den rechten Ausschreitungen in Chemnitz haben meine KollegInnen Carolin Katschak und Thies Schnack beim Kosmos-Festival nachgefragt, wie sich die Stimmung in der Stadt verändert hat. 7/5/19 4:40 AM 7/5/19 4:36 AM Was passierte während Sie schliefen? Hier sind die Nachrichten aus der Nacht: Bomber und Bombast - Trumps Show am 4. Juli Reaktionen auf Lübcke-Aussagen bei Pegida-Demo: "Man erschaudert vor diesen Abgründen" Vor Libyen: Hilfsorganisation rettet 54 Migranten aus dem Mittelmeer Venezuela: Uno berichtet von Folter und Hinrichtungen in Maduros Gefängnissen Im Alter von 85 Jahren: Auschwitz-Überlebende Eva Kor gestorben Neue Methode: Mediziner gaben Querschnittsgelähmten Bewegungen zurück 7/5/19 4:12 AM Wegen schwerer Magen-Darm-Beschwerden sind in der Schweiz mehr als 40 Soldaten ins Krankenhaus eingeliefert worden. Vier von ihnen befänden sich in einem kritischen Zustand, berichtete die Schweizer Nachrichtenagentur SDA am Donnerstagabend unter Berufung auf einen Armeesprecher. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums erkrankten die 43 Soldaten in der Jassbach-Kaserne in Linden im Kanton Bern. Sie litten unter Durchfall und Erbrechen und mussten mit Krankenwagen und Hubschraubern in Krankenhäuser gebracht werden. Der Grund für die Erkrankungen ist noch unklar. Die Kaserne wurde deswegen unter Quarantäne gestellt. Die Soldaten besuchten eine Akademie für Elektronische Kriegsführung. 7/5/19 4:09 AM Hier in Berlin stiegen in der Nacht auch ein paar Feuerwerkskörper, um den US-amerikanischen Unabhängigkeitstag zu feiern. Heute morgen torkelten mir dann auf dem Weg in die Redaktion deutlich mehr müde Partygäste entgegen, als normalerweise an einem Freitag. Aus Washington gibt es - abseits von Trump - auch einige schöne Bilder von den Feierlichkeiten zum 4. Juli: Julio Cortez/DPA Andrew Harnik/DPA Charlie Riedel/DPA 7/5/19 3:59 AM Guten Morgen, verehrte Leserinnen und Leser! Sie sind noch nicht so ganz wach? Keine Sorge, das bekommen wir hin. Lehnen Sie sich zurück, genießen Sie Ihren Kaffee und ich versorge Sie mit den Live-News am heutigen Freitagmorgen . Wenn ich etwas für Sie tun kann, Sie mir etwas Wichtiges mitteilen möchten oder sonstiges, können Sie das gerne tun unter: rachelle.pouplier@spiegel.de Los geht's! Show more Tickaroo Liveblog Software


insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
AirSeal 05.07.2019
1. Deutsche Urlauber müssen tiefer in die Tasche greifen
Dann hat sich das ganze auch bald mit der Fliegerei, die man bei uns ohnehin verteuern will , erledigt ! So regelt sich das ganze von ganz alleine vor allem dann, wenn die CO 2 Steuer kommt, denn dann muss der Deutsche auch zuhause noch tiefer in die Tasche greifen . Bin mal gespannt wie lange es dann dauert bis man von der Klimarettung und den geforderten Maßnahmen wieder an den Punkt kommt , wo alle wieder nur rumjammern , wie teuer alles ist und man könne sich ja kaum noch was leisten, nicht einmal mehr den wohlverdienten Urlaub an den Stränden irgendwo in der Welt !
ich2010 05.07.2019
2.
Zitat von AirSealDann hat sich das ganze auch bald mit der Fliegerei, die man bei uns ohnehin verteuern will , erledigt ! So regelt sich das ganze von ganz alleine vor allem dann, wenn die CO 2 Steuer kommt, denn dann muss der Deutsche auch zuhause noch tiefer in die Tasche greifen . Bin mal gespannt wie lange es dann dauert bis man von der Klimarettung und den geforderten Maßnahmen wieder an den Punkt kommt , wo alle wieder nur rumjammern , wie teuer alles ist und man könne sich ja kaum noch was leisten, nicht einmal mehr den wohlverdienten Urlaub an den Stränden irgendwo in der Welt !
Urlaub ist doch völlig nebensächlich bei der Diskussion. Man empört sich über die Fliegerei und stellt jeden an den moralischen Pranger, der es wagt in einen Flieger zu steigen. Und das obwohl das völlig irrelevant ist und keinerlei Effekt auf den Klimawandel hat (0,0x% weniger wenn den Toitschen das Fliegen verboten wird). Nein, das Problem wird ein ganz anderes sein. Mit einer Steuer werden die Lebenshaltungskosten drastisch erhöht. Mit sämtlichen Konsequenzen auf Wirtschaft, Arbeitsplätze usw. Wenn man es sich wirklich leisten will, Millionen von Menschen in die Armut abdriften zu lassen und wirtschaftlich noch mehr abzuhängen, wird man entsprechende Reaktionen erhalten. Im Zweifel macht nämlich jemand, der nicht mehr weiß, wie er seine Familie ernähren soll, sein Kreuzchen bei den Wahlen nicht bei rot oder grün oder schwarz.. Und das dürfte dann das Ende jedweder Klimapolitik hierzulande sein. Mit allen sonstigen Konsequenzen, die eine gewaltiger Rechtsruck nach sich zieht. Abgesehen davon können wir uns dann auf massive Mehrausgaben bei den Sozialabgaben einstellen. Irgendwie müssen diejenigen, die sich trotz Arbeit nicht mehr über Wasser halten können, ja mitgeschleift werden. Wir zahlen also doppelt und dreifach drauf. Aber nachem das Grünen-Klientel nicht wirklich für ihre soziale Ader bekannt ist, und lieber die Leute vor die Hunde gehen läßt, dürften die erst aufwachen wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist. Für die Grünen sind das dann die zu akzeptierenden Kollateralschäden. Die muss man für das hohe Ziel schon in Kauf nehmen...
BrunoBalls 05.07.2019
3. Philippinen werden teurer
Wurde höchste Zeit, dass auch die Philippinen teurer werden. Aber nur 8% sind viel zu wenig. Bin es leid, an jeder Ecke dort auf Deutsche zu stoßen, die den Charme und das Aussehen von nie arbeitenden H4lern ausstrahlen aber bei den Einheimischen mit grausamen broken English (wenn überhaupt) einen auf dicke Emma machen, als würde ihnen das Land gehören. - Boracay Island und auch Mactan Island sind paradiesisch schön, für den, der sich's wirklich leisten kann. Der Rest soll bitte nach Mallorca jetten, im Billigflieger.
women_1900 05.07.2019
4. Kuba, Mexiko und Phillipinen
sind Fernreisen und Flüge dorthin sind absolut Kilma schädlich. "Etwa jeder Siebte konnte im vergangenen Jahr nicht einmal eine Woche weg von zuhause bezahlen,..." als meine Kinder klein waren , konnten wir uns auch keinen Urlaub leisten und so ging es Vielen in der Nachbarschaft. Unsere Kinder hatten in den Ferien noch Spielkameraden. Und plötzlich wurde es "normal" in ALLEN Ferien zu verreisen. Die Ansprüche der Familien an die Gesellschaft steigen. Mit den Kindern in den Ferien die Stadt, nähere Umgebung zu erkunden ist verpönt.
k70-ingo 05.07.2019
5.
Zitat von women_1900sind Fernreisen und Flüge dorthin sind absolut Kilma schädlich. "Etwa jeder Siebte konnte im vergangenen Jahr nicht einmal eine Woche weg von zuhause bezahlen,..." als meine Kinder klein waren , konnten wir uns auch keinen Urlaub leisten und so ging es Vielen in der Nachbarschaft. Unsere Kinder hatten in den Ferien noch Spielkameraden. Und plötzlich wurde es "normal" in ALLEN Ferien zu verreisen. Die Ansprüche der Familien an die Gesellschaft steigen. Mit den Kindern in den Ferien die Stadt, nähere Umgebung zu erkunden ist verpönt.
Inwiefern sind es Ansprüche an die Gesellschaft, wenn man verreisen will? Was hat "die Gesellschaft" mit meinen persönlichen Reisevorlieben und -plänen zu tun? Und warum soll man die Kümmernisse des Siebtels der Bevölkerung beachten, der sich Reisen nicht leisten kann?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.