Newsblog Scheuer für härteres Durchgreifen bei E-Scootern

Zusammenstöße mit Radfahrern, alkoholisiertes Fahren - wegen zunehmender Unfälle mit E-Stehrollern hat der Bundesverkehrsminister zu härterem Vorgehen aufgerufen. Die Live-News

Mit


Rachelle Pouplier
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Rachelle Pouplier beim Start in den Tag - hier finden Sie die Autorin bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
Zusammenstöße mit Radfahrern, alkoholisiertes Fahren - wegen zunehmender Meldungen über Unfälle mit E-Scootern hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), die Kommunen zu einem härteren Vorgehen gegen Regelverstöße aufgefordert. Städte und Kommunen müssten mithelfen, schwächere Verkehrsteilnehmer zu schützen, heißt es in einem Brief Scheuers an den deutschen Städtetag. Aus diesem zitieren die Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Insbesondere müssten die Bußgeld- und Strafvorschriften auch bei alkoholisierten Fahrern von Elektro-Tretrollern angewendet werden. "Um den Schutz der schwächeren Verkehrsteilnehmer jederzeit zu gewährleisten, sind wir dabei auf die Mitwirkung der Städte und Kommunen angewiesen", schrieb Scheuer dem Bericht zufolge. DPA Clemens Bilan/EPA-EFE/REX 7/17/19 7:07 AM Liebe Leserinnen und Leser, drei Stunden Live-News am Morgen sind schon wieder verflogen. Ich hoffe, Sie sind gut in den Tag gestartet. Ich bedanke mich für Ihr Interesse beim Lesen, Ihre Nachrichten und Anmerkungen! Hier bei SPIEGEL ONLINE versorgen wir Sie natürlich weiterhin mit Nachrichten, Analysen und Hintergrundberichten. Schauen Sie also noch einmal vorbei. Ihnen alles Gute und bis zum nächsten Mal! 7/17/19 7:03 AM Das steht heute noch auf der Tagesordnung : * Eine Ernennungsurkunde als Bundesverteidigungsministerin gibt es für AKK und eine Entlassungsurkunde für von der Leyen . * Im Missbrauchsfall Lügde will das Landgericht Detmold ein erstes Urteil gegen einen der Angeklagten sprechen. * Das Bundeskabinett will das "Masernschutzgesetz" auf den Weg bringen: Kinder und Schüler müssen künftig gegen Masern geimpft sein. * Die G7-Finanzminister treffen sich in Frankreich. 7/17/19 6:57 AM Wie wird das Wetter heute? Weit und breit sehe ich derzeit leider nur Wolken . Im Nordwesten bis in den östlichen Mittelgebirgsraum bleibt das bis zum Nachmittag auch so, einige Tropfen kann es auch geben, meldet der Deutsche Wetterdienst. Sonst ist es teils wechselnd bewölkt, besonders im Südwesten sonnig und meist trocken. Im Norden wird es 20 bis 24 Grad warm, bei dichter Bewölkung, an der See um die 18 Grad. Im Süden liegen die Temperaturen bei 24 bis 29 Grad . Andrew Harnik/DPA 7/17/19 6:51 AM Die Deutschen beanspruchen zunehmend mehr Wohnfläche . Waren es 1990 im Schnitt 34,8 Quadratmeter pro Einwohner, liegt der Wert heute bei 46,5 qm. Ein Trend, der absolut gegenläufig ist zu dieser Entwicklung, ist das Tiny House . Wäre das Wohnen auf kleinem Raum etwas für Sie, liebe Leserinnen und Leser? 7/17/19 6:41 AM Nach dem ersten Fall einer Ebola-Infektion in der Millionenstadt Goma im Kongo erwägt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erneut die Ausrufung einer "Notlage von internationaler Tragweite". Dazu berät der Ausschuss an heute in Genf. Rund 2500 Menschen haben sich im Kongo seit Beginn des jüngsten Ausbruchs der Seuche vor etwa einem Jahr mit Ebola infiziert , mehr als 1660 sind daran gestorben. Jonas Gerding 7/17/19 6:35 AM Die meisten Stars wollen lieber jünger wirken. Mutig sind also die, die sich bewusst älter machen . Das geht ganz einfach mit einer "Faceapp". Die R'n'B- und Pop-Sänger Drake und Sam Smith haben den Witz mit dem Alter einmal ausprobiert und die Ergebnisse auf Instagram veröffentlicht: 7/17/19 6:27 AM Eine kleine Korrektur: Die Gemeinde Quierschied , in der die Jugendlichen wegen eines ausgelösten Rauchmelders so geistesgegenwärtig die Feuerwehr riefen, liegt nicht in Rheinland-Pfalz, sondern im schönen Saarland , nahe der Grenze zu Rheinland-Pfalz. 7/17/19 6:14 AM London ist teuer und die Briten lieben ihren Tee. Das sind Fakten. Aber diese Nachricht überrascht auch mich: Das Hotel The Rubens nahe des Buckingham Palace verkauft die wohl teuerste Tasse Tee , die es gibt, für stolze 160 Pfund , also rund 180 Euro . Für ein Kännchen zahlt man 500 Pfund. Die Mischung stammt aus Sri Lanka, ist handverlesen und wird auf einem Samttuch in der Sonne getrocknet. So erlesen müssen die Geschmacksknospen erst einmal sein, um den feinen Unterschied zu schmecken. 7/17/19 6:11 AM Heute ist nicht nur Angela Merkels Geburtstag. Gratulieren möchten wir auch US-Schauspieler und Schlagerstar David Hasselhoff . Der Ex-"Knight Rider" wird heute 67 Jahre alt. Und weil's so schön ist, gibt es hier den für seine angebliche Wirkung auf den Mauerfall verklärten Song "I'll Be Looking for Freedom" aus dem Jahr 1989. (Für viele Abiturienten der späteren Jahre ist es auch das Lied ihres Sommers - mit leicht abgewandelter Zeile: "Abi Looking for Freedom") 7/17/19 5:54 AM Sie könnten heute früh mit etwas mehr Energie in den Tag starten , liebe Leserinnen und Leser? Diese Yoga-Posen sollen für einen Energiekick am Morgen sorgen. Ich probiere das gleich mal am Schreibtisch... 7/17/19 5:51 AM 7/17/19 5:47 AM Rund ein halbes Jahr nach der Verurteilung des mexikanischen Drogenbosses Joaquín "El Chapo" Guzmán soll heute in New York das Strafmaß verkündet werden. Die Staatsanwaltschaft hatte auf eine lebenslange Haftstrafe für den 62-Jährigen plädiert. Tomas Bravo/Reuters 200 Tonnen Kokain, 33 Morde: El Chapos letzter Richter war 2016 auf offener Straße getötet worden. 7/17/19 5:29 AM Städte müssen sich nach Ansicht des Roten Kreuzes besser darauf vorbereiten, ihre Bewohner vor gesundheitsgefährdender Hitze zu schützen. Hitzewellen seien "tödliche Naturgefahren" die mit dem Fortschritt der Klimakrise ernster würden, sagte der Präsident der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung. "Die gute Nachricht ist, dass Hitzewellen vorhersagbar und vermeidbar sind." Zu den vom Roten Kreuz vorgeschlagenen Maßnahmen gehören mehr Grünanlagen, begrünte Dächer, autofreie Zonen und weiß bemalte Oberflächen . DPA Hitze in Paris Andreas Arnold/DPA Erfrischung in Frankfurt 7/17/19 5:22 AM Nach Donald Trumps rassistischen verbalen Angriffen auf die vier US-Demokratinnen Alexandra Ocasio-Cortez, Ilhan Omar, Ayanna Presley und Rashida Tlaib haben Twitter-Nutzer unter dem Hashtag #Obama was better at ("Obama war besser im...") ihrer Nostalgie freien Lauf gelassen. Sie twitterten ihre Lieblingsvergleiche zwischen dem früheren und dem amtierenden US-Präsidenten. Hier nur ein kleiner, unterhaltsamer Auszug: 7/17/19 5:16 AM Drei Jugendliche sind in Rheinland-Pfalz zu Lebensrettern geworden. Einer von ihnen bemerkte am späten Dienstagabend einen ausgelösten Rauchmelder in einem Haus der Gemeinde Quierschied. Der 14-Jährige klingelte mehrfach und versuchte, die Hausbewohner zu warnen . Weil ihm niemand öffnete, riefen die Jugendlichen die Feuerwehr. Feuerwehrleute öffneten die Tür mit Gewalt und retteten eine schlafende 61-Jährige aus der bereits verqualmten Wohnung im Obergeschoss. Eine 59 Jahre alte Frau wurden aus dem Erdgeschoss ins Freie gebracht. Grund war nach ersten Polizeierkenntnissen angebranntes Essen im Backofen. 7/17/19 5:09 AM Das Bundesland Sachsen leidet mit Abstand am stärksten unter den Russlandsanktionen . Laut einer aktuellen Aufstellung des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft haben die fünf Sanktions-Jahre der ostdeutschen Wirtschaft deutlich mehr geschadet als den Unternehmen im Westen. Demnach ging zwischen 2013 und 2018 das Handelsvolumen Sachsens mit 72,5 Prozent am stärksten zurück, in den fünf ostdeutschen Ländern (ohne Berlin) zusammen waren es durchschnittlich 28,7 Prozent. In Westdeutschland schrumpfte der Warenaustausch nur um 17,0 Prozent . Der Geschäftsführer des Ost-Ausschusses, Michael Harms, führt das starke Gefälle vor allem darauf zurück, dass ostdeutsche Maschinenbauer stark auf Russland ausgerichtet waren. Der Großteil der EU-Sanktionen gegen Russland wegen des Ost-Ukraine-Konflikts sind am 31. Juli seit fünf Jahren in Kraft. 7/17/19 4:56 AM Bei diesen Aufnahmen habe ich nicht schlecht gestaunt: Wer hätte gedacht, dass solche ungetümen Riesenquallen vor den Küsten Cornwalls unterwegs sind? Faszinierende Tiere. 7/17/19 4:51 AM Was steht heute auf dem Programm der beiden CDU-Politikerinnen , deren berufliche Laufbahn sich seit gestern Abend einschlägig geändert hat? Nun, CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer tritt bereits heute Vormittag ihr neues Amt als Verteidigungsministerin an. Dann wird die 56-Jährige im Bundespräsidialamt in Berlin ihre Ernennungsurkunde erhalten. Kurz vorher bekommt Vorgängerin Ursula von der Leyen , die als EU-Kommissionspräsidentin nach Brüssel wechselt, die Entlassungsurkunde. John MacDougall/AFP 7/17/19 4:44 AM Heute Mittag kommen die Finanzminister der großen Wirtschaftsmächte (G7) in Chantilly nördlich von Paris zusammen, um über die stärkere Besteuerung internationaler Großkonzerne zu beraten . Dabei dürfte der französische Vorstoß im Mittelpunkt stehen, auf nationaler Ebene Internetgiganten wie Google, Amazon oder Apple zu besteuern. Die US-Regierung drohte bereits mit Gegenmaßnahmen wie Zöllen und Handelsrestriktionen. 7/17/19 4:33 AM Falls Sie es gestern Nacht regelrecht verschlafen haben, zeige ich Ihnen hier noch ein paar Bilder der Mondfinsternis aus der gestrigen Nacht: 7/17/19 4:12 AM Was passierte während sie schliefen? Hier die Meldungen aus der Nacht: Neue EU-Kommissionspräsidentin: Fahrplan für von der Leyen - was jetzt auf sie zukommt US-Repräsentantenhaus verurteilt Trumps Attacke gegen Demokratinnen New York: Keine Anklage gegen Polizisten, der den Tod von Eric Garner mitverantwortet haben soll WM in Südkorea: Freiwasserschwimmerin Beck teilt sich Bronze über fünf Kilometer Brasilien: Falsche Ferraris - Polizei nimmt Produktpiraten fest 7/17/19 3:59 AM Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser! Wie schön, Sie heute morgen wieder begrüßen zu dürfen. Es ist Mittwoch, der 17. Juli 2019. Ursula von der Leyen durfte gestern Abend sichtlich aufatmen nach ihrer knappen Wahl zur EU-Kommisionspräsidentin. Und noch eine Überraschung gab es im Personalkarussel: Annegret Kramp-Karrenbauer folgt auf den Posten der Verteidigungsministerin. Aber dazu später mehr. Sollte unterwegs etwas sein, erreichen Sie mich wie immer gern hier: rachelle.pouplier@spiegel.de Und nun lehnen Sie sich zurück, atmen Sie durch: Es geht los mit den Live-News. Show more Tickaroo Liveblog Software


insgesamt 17 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Remotesensing 17.07.2019
1. Wo ist das Besondere?
jeder Arbeitnehmer arbeiet an seinem Geburtstag, es sei denn, er hat Urlaub. Und Frau Merkel braucht die Kabinettssitzung als Geburtstagsparty, denn Freunde hat sie, wie man in Berlin weiss, keine.
rainercom 17.07.2019
2. Lieber Herr Verkehrsminister
bei der Verkehrslage und Strassen Zustände hätten diese Dinger erst gar nicht zugelassen werden dürfen. Aber CDU/CSU macht alles was der Wirtschaft Geld bringt möglich
Spiegelleserin57 17.07.2019
3. war doch vorhersehbar!
Im ausland gab es schon Probleme mit diesen Scootern und auch hier haben Experten vor diesen Vehikeln gewarnt. Auch die Fahrweise der Radfahrer trägt vermehrt zu Kollisionen mit Fußgängern bei da diese sich in keiner Weise an die Regeln halten und viele den Fußgängersteig benutzen und mit hohem Tempo zwischen den Fußgängern hindurchrasen. Die Räder sollten genauso versichert werden und Schilder tragen damit auch der Täter endlich identifiziert werden kann. Es ist in keiner Weise nachvollziehbar wieso Herr Scheuer bis heute nichts zu der Sicherheit der Schwächsten im Verkehr der Fußgänger und Kinder getan hat. Auch fehlen immer mehr Beamte die den Verkehr kontrollieren!
blackbaro 17.07.2019
4. Ich habe die E-Roller Diskussion
damals im Bundestag verfolgt.Der einzige der damals vor den Gefahren von E-Rollern eindringlich warnte war Dr.Spanien von der AFD! Er würde von den anderen Kabinettsmitgliedern ausgelacht und verhöhnt. Für alle die mich jetzt als Nazi betiteln wollen,obwohl ich bis jetzt noch nie AFD gewählt habe,nur zu. Wir täten gut daran allen Argumenten egal von welchen Politiker sie kommen zuzuhören anstatt sie von vornherein lächerlich zu machen. Besonders dann wenn die Argumente sich im Nachhinein als wahr erweisen.
peter.eberl.pe 17.07.2019
5. E-Scooter
Überflüssig wie ein Kropf, diese Dinger; neben der Unfallgefahr: Herstellung, Transport, Betrieb und nicht zuletzt die Logistik verursachen Umweltschäden und Kohlendioxidemissionen; das verschleißfreudig zusammengespuckte Glump passt aber zum linksgrünen Lebensstil, muss also her, um die Slimfitgemeinde über die sog. "letzte Meile zwischen Öffi und Arbeitsplatz" noch ohne körperliche Anstrengung zu schaffen. Jeder, der so ein herrenloses Ding vor seiner Haustüre findet, sollte es umgehend zum Sondermüll schaffen!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.