Newsblog Der fliegende Franzose nimmt sich den Ärmelkanal vor

Die Flugeinlage mitten in Paris war Franky Zapata nicht genug: Der Franzose will heute mit seinem "Flyboard" den Ärmelkanal überqueren. Das geht nur mit Höchstgeschwindigkeit. Die Live-News.

AP Photo/Michel Spingler

Mit


Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Marius Mestermann beim Start in den Tag - hier finden Sie den Autor bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
Der Ärmelkanal ist ein beliebter Ort für Rekordversuche, etwa bei Schwimmern. Doch Franky Zapata wird darauf hoffen, heute so trocken wie möglich zu bleiben: Der Franzose plant, die Meerenge zwischen Frankreich und Großbritannien mit dem von ihm erfundenen "Flyboard" zu überqueren. Sie erinnern sich wahrscheinlich: Zapata war der Mann, dessen Showeinlage die Welt bei den Feierlichkeiten zum französischen Nationalfeiertag am 14. Juli bestaunte. Mit Gewehr und großem Getöse hob er unweit der Ehrentribüne ab, wo Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron und Kanzlerin Angela Merkel saßen. Der Ärmelkanal ist da ein anderes Kaliber: Der professionelle Jetski-Pilot will die rund 35 Kilometer lange Strecke Berichten zufolge in einer Höhe von 15 bis 20 Meter zurücklegen. Er werde mit einer Geschwindigkeit von 140 Kilometern pro Stunde unterwegs sein, kündigte Zapata an. "Wenn ich langsamer werde, komme ich nicht durch" , sagte er dem Sender BFMTV. Ziel ist es, in der Nähe vom britischen Dover anzukommen. Die französische Seepräfektur hatte sich zuerst aufgrund von Sicherheitsbedenken gegen das Vorhaben ausgesprochen. Schließlich ließ sie sich doch überzeugen. Unterwegs muss Zapata seine Turbo-Plattform einmal auftanken – wie das genau funktionieren soll, ist noch offen. Mit seinem Flug über den Ärmelkanal will er in die Fußstapfen seines Idols Louis Blériot treten. Dieser überquerte auf den Tag genau vor 110 Jahren als erster Mensch den Ärmelkanal in einem Flugzeug. Nachtrag: Wie "franceinfo" berichtet , wird Zapata nach rund 18 Kilometern auf einem Boot zwischenlanden und Sprit nachfüllen. 7/25/19 7:03 AM Zum Abschluss noch eine Leseempfehlung: Mein Kollege Kevin Hagen erlebt in London gerade die ersten Amtstage des Premierministers Boris Johnson . Warum der neue Bewohner der Downing Street mit seinem brachialen Auftreten mehr als nur eine politische Veränderung bedeutet , lesen Sie hier: 7/25/19 7:01 AM Der "Morgen" ist vorbei , aber der Tag wird lang – und nicht nur die Temperaturen heiß. Der Streit um Transitverkehr in Tirol geht in Berlin weiter, wo der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter auf Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer trifft. Die Vorstellung des Halbjahresberichts der Deutschen Bahn um 11 Uhr hatte ich ja bereits angekündigt. In Spanien bangt Ministerpräsident Pedro Sánchez um sein Amt – er hat bisher trotz des Wahlsiegs keine Regierung bilden können, um 14:30 Uhr stimmt das Parlament erneut ab. Und um 15 Uhr findet in Leipzig die mündliche Verhandlung über die Beschwerde der sächsischen AfD zur Kürzung ihrer Landesliste statt. Wir halten Sie bei SPIEGEL ONLINE natürlich auf dem Laufenden und liefern Nachrichten, Analysen, Videos und mehr. Morgen kümmert sich mein Kollege Michael Kröger wieder um den Liveblog – lassen Sie sich das nicht entgehen, wie immer von 6 bis 9 Uhr früh . Ich wünsche Ihnen derweil einen Schattenplatz und eine Regendusche – bis bald! 7/25/19 6:51 AM Dazu fällt einem auch nichts mehr ein: Unbekannte haben gestern im nordrhein-westfälischen Altena Skibekleidung gestohlen. Wie die Polizei mitteilte, stellte ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Mittag zwei Kisten mit Skisachen vor der Kellertür ab. Als er sie etwa anderthalb Stunden später in den Keller bringen wollte, waren sie jedoch weg. In den Kisten befanden sich den Angaben zufolge unter anderem drei Skihosen, mehrere Halstücher, Schals, Mützen und Brillen. Die Polizei hofft auf Zeugen – falls Sie jemanden angesichts der Hitze leicht overdressed in der Gegend sehen, melden Sie sich doch bei den Beamten. 7/25/19 6:49 AM Bei einem Brand in einem Hühnerstall im niedersächsischen Neuenkirchen-Vörden sind gestern rund 86.500 Tiere verendet . Entgegen erster Annahmen brach das Feuer in dem Gebäude aus: Die Flammen hätten offensichtlich nicht von einem brennenden Feld auf die Anlage übergegriffen, sondern seien aus unklarer Ursache im Innern entstanden, teilte die Polizei in Cloppenburg mit. Erst danach sei es zum Flächenbrand auf dem abgeernteten Feld gekommen. Den Gesamtschaden bezifferte die Polizei auf etwa 2,8 Millionen Euro. Zur Brandbekämpfung waren fast 180 Feuerwehrkräfte und 40 Fahrzeuge im Einsatz. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. 7/25/19 6:45 AM Die Wetterkarte für heute ist glühend rot (z.B. bei wetter.de ), denn vor der Hitzewelle gibt es kaum ein Entkommen. Mancherorts liegen die Temperaturen schon in der Früh bei 27 Grad, die Sonne kennt kein Pardon. Bis zu 41 Grad können es heute werden, was den gerade aufgestellten Temperaturrekord schon wieder infrage stellt. Besonders betroffen sind der Westen Deutschlands, nur an der Ostsee und in den Bergen ist es etwas frischer. Da bin ich fast versucht, gleich mal die Füße in die Spree zu dippen. dpa/Friso Gentsch Wendeltreppe in einem Bielfelder Freibad 7/25/19 6:37 AM 7/25/19 6:36 AM 229.116 Flüge im Inland haben die Mitarbeiter der Bundesministerien und ihrer nachgeordneten Behörden im vergangenen Jahr absolviert. Das berichtet die "Welt" am Donnerstag unter Berufung auf das Innenministerium, das diese Dienstreisen erfasst. Eine Abfrage bei den Ministerien ergab zudem, dass bei mehreren von ihnen die Zahl dieser Flugreisen in den ersten Monaten 2019 gestiegen ist. Vorbildcharakter? Eher nicht. Fliegen ist schließlich die klimaschädlichste Art der Fortbewegung. Angesichts der Erderhitzung sind gerade Inlandsflüge fragwürdig, weil es oftmals umweltfreundliche Alternativen gibt, etwa die Bahn. Bei den Ministerien gehört das Verteidigungsressort dem Bericht zufolge zu den größten Vielfliegern. Seine Mitarbeiter flogen 2018 insgesamt 13.437 Mal inländisch, also 1119 Mal pro Monat. Die Strecke von Berlin nach Bonn spielt für die Ministerien eine besondere Rolle, weil alle Ministerien in beiden Städten je einen Dienstsitz haben. Allein die Mitarbeiter des Ministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung flogen im vergangenen Jahr dem Bericht zufolge 4490 Mal diese Strecke. Nicht alle Ressorts antworteten laut "Welt" vollständig auf die Fragen nach ihren Flugreisen. Fünf Ministerien verweigerten die Antwort komplett . Das Bildungsministerium etwa begründete dies damit, die Zahlen laut rechtlicher Lage nicht mitteilen zu müssen. Vorbildcharakter? Auch eher nicht. 7/25/19 6:30 AM Die deutschen Wasserballer sind bei der WM in Südkorea nur knapp an Olympiasieger Serbien gescheitert. Nach einer sehr starken Leistung verlor die Mannschaft von Bundestrainer Hagen Stamm erst im Fünfmeterwerfen . Das erste Platzierungsspiel nach dem Viertelfinal-Aus endete mit 16:17 (3:3, 3:3, 3:2, 3:4, 4:5). Am Samstag entscheidet sich in einer weiteren Partie, ob Deutschland die Weltmeisterschaft auf Rang sieben oder acht abschließt. 7/25/19 6:26 AM 7/25/19 6:25 AM Es sollte DIE Techniksensation des Jahres werden – doch das Samsung Galaxy Fold legte im April einen krachenden Fehlstart hin. An Journalisten verteilte Geräte hatten erste Tests teils nicht überstanden . Unter anderem soll das Scharnier, das beide Hälften zusammenhält, eine große Schwachstelle gewesen sein, hieß es in Medienberichten. Einige Tester hatten auch irrtümlich die Schutzschicht auf dem Display abgezogen, die aber als Bestandteil des Bildschirms gedacht war. Samsung will aus den Fehlern gelernt haben – und peilt nun einen Launch im September in ausgewählten Märkten. Die Zeit habe man für Verbesserungen am Design und dem Nutzererlebnis genutzt. Konkrete Angaben für die einzelnen Länder würden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben, teilte der Smartphone-Marktführer mit. In Deutschland sollte das Gerät ursprünglich für rund 2000 Euro am 3. Mai in den Handel kommen. dpa/Simon Nagel Diese Version des Samsung Galaxy Fold machte im April Probleme 7/25/19 6:15 AM Amazon "hat den Einzelhandel in den Vereinigten Staaten zerstört": Was den weltgrößten Versandhändler betrifft, hat US-Finanzminister Steven Mnuchin ein klares Bild. 7/25/19 6:11 AM Gibt's doch gar nicht: Am Bielefelder Hauptbahnhof müssen sich Bahnfahrer nach einem nächtlichen Brand auf Einschränkungen einstellen. Eine Regionalbahnlinie konnte den Bahnhof am Morgen nicht anfahren, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte. Bei allen weiteren Zügen sei zwar nicht mit Ausfällen, aber mit Verspätungen zu rechnen , da die Gleise eins bis vier vollständig gesperrt worden seien. Über Bielefeld führen zum Beispiel die viel genutzten ICE-Verbindungen von Köln übers Ruhrgebiet nach Hannover und Berlin . Einem Sprecher der Bundespolizei zufolge war das Feuer gegen 3 Uhr am Dach zwischen den Gleisen eins und zwei ausgebrochen. Dort gebe es Dachstuhlarbeiten . Die Bundespolizei schätzte den Schaden auf etwa 250.000 Euro. dpa/Christian Mathiesen Feuer am Bielefelder Hauptbahnhof 7/25/19 6:08 AM Im Kampf gegen Rechtsextremismus steigt nach Einschätzung des Innenministeriums das Risiko für Politiker und Prominente, von Rechtsextremen ausgeforscht und im Internet angeprangert zu werden. "Zunehmend werden auch Personen des öffentlichen Lebens, Amtspersonen, Bürgerinitiativen und Medieneinrichtungen, aber auch Privatpersonen, die sich kritisch mit dem Rechtsextremismus sowie den handelnden Personen auseinandersetzen , Gegenstand dieses Vorgehens", sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums der Nachrichtenagentur dpa. Hintergrund sind von Rechtsextremen angelegte Listen ihrer vermeintlichen politischen Gegner. Ziel sei es dabei vor allem, Angst zu schüren und Verunsicherung zu verbreiten. Im Bereich der politisch motivierten Gewalt sei die Veröffentlichung von Namen angeblicher Gegner gängige Praxis , sagte der Sprecher. 7/25/19 6:04 AM 7/25/19 6:01 AM Schalkes Aufsichtsratschef Clemens Tönnies hat mit Bedauern auf den möglichen Rückzug von Bayern-Präsident Uli Hoeneß reagiert. "Ich kann mir ehrlich gesagt den FC Bayern ohne Uli gar nicht vorstellen", sagte Tönnies der "Bild"-Zeitung. "Er hat über Jahrzehnte alle Attribute des FC Bayern verkörpert und stand für die kontinuierliche Entwicklung des Vereins zu einem Top-Fußballunternehmen." Reiner Calmund , der sich als Manager von Bayer 04 Leverkusen um die Jahrtausendwende einige verbale Duelle mit Hoeneß geliefert hatte, würde dessen Rückzug vom FC Bayern verstehen können. "Das ist immer ein schwerer Schritt, aber es ist auch eine Erlösung , weil man steht ja unter ständigem Erfolgsdruck", sagte Calmund der Nachrichtenagentur dpa. Hoeneß könne "auf eine Riesenbilanz zurückschauen. Und er bleibt ja nach wie vor der Uli Hoeneß. Wenn er ins Stadion geht, dann werden immer noch alle auf ihn schauen ." Hoeneß wird sich einem "Bild"-Bericht zufolge im November nicht zur Wiederwahl als Präsident seines Vereins stellen und sich auch vom Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden zurückziehen. Er selbst sagte dem "Kicker", er werde die Entscheidung über seine Zukunft Ende August mitteilen. Reuters/Michael Dalder Uli Hoeneß 7/25/19 5:48 AM Was passiert, wenn Politiker teure Wahlgeschenke versprechen, die sich ihr Land eigentlich gar nicht leisten kann? In Italien passiert Folgendes: Nach den Worten von Vize-Ministerpräsident Matteo Salvini erwägt die Regierung im Haushalt für das kommende Jahr großzügige Steuersenkungen. "Das ganze Paket umfasst rund zehn Milliarden Euro", diese kämen Familien und Unternehmen zugute, sagte der Vorsitzende der rechten Lega der Tageszeitung "Il Sole 24 Ore". Salvini und sein Koalitionspartner Luigi Di Maio von der 5-Sterne-Bewegung argumentieren, Steuersenkungen würden die Wirtschaft ankurbeln . Italien muss allerdings bis Mitte Oktober der EU-Kommission seinen Entwurf für den Haushalt 2020 vorlegen – und die Kommission will Zusagen, dass das Budget nicht gegen die EU-Fiskalregeln verstößt . 7/25/19 5:43 AM US-Präsident Donald Trump hat sein Veto gegen Kongressbeschlüsse eingelegt, die milliardenschwere Rüstungsgeschäfte mit Saudi-Arabien und den Vereinigten Arabischen Emiraten blockieren sollten. Trump erklärte, eine Absage der Waffenlieferungen würde die "Wettbewerbsfähigkeit" der USA schwächen und den "wichtigen Beziehungen" zu Verbündeten schaden. Außerdem würde eine Blockade der Lieferungen den Jemen-Krieg und das Leid der dortigen Bevölkerung verlängern: Ohne Präzisionsmunition würde es "mehr, nicht weniger" zivile Opfer geben, behauptete Trump. Sowohl der von den Republikanern dominierte US-Senat als auch das von den oppositionellen Demokraten kontrollierte Repräsentantenhaus hatten Resolutionen verabschiedet , um die Rüstungsgeschäfte zu blockieren. Trumps Veto war allerdings absehbar – dass es überstimmt wird, gilt als ausgeschlossen. 7/25/19 5:37 AM Falls Sie Zach King noch nicht kennen, wäre jetzt der perfekte Moment, das zu ändern. 7/25/19 5:34 AM Können Sie es auch kaum erwarten, dass die Bundesliga wieder losgeht? Dann lassen Sie sich von der Vorfreude nicht beim Ticketkauf blenden. Die Liga warnt vor dem Saisonstart nochmal nachdrücklich vor dem nicht autorisierten Zweitmarkt für Eintrittskarten. "Angebot und Nachfrage treiben die Preise schnell mal hoch, 200, 300 oder 400 Euro pro Spiel-Ticket werden durchaus bezahlt", sagte Alexander Titze, Sprecher des Arbeitskreises Ticketing, der Nachrichtenagentur dpa. "Wir sind bestrebt, den illegalen Zweitmarkt einzudämmen und wirken immer wieder auf die Fans ein , bei den Vereinen direkt zu kaufen." Die Bundesliga-Clubs haben eigene Plattformen als Tauschbörsen. Die DFL wirbt bei ihren "Fair-Play-Regeln" explizit für die mit den Vereinen erarbeiteten "Leitplanken für einen fairen und geregelten Weiterverkauf". Die Aufschläge dürfen höchstens 15 Prozent der Originalpreise betragen. 7/25/19 5:30 AM "Der unwillige Zeuge" lautete die treffende Überschrift, als meine Kollegen den gestrigen Auftritt von Ex-Sonderermittler Robert Mueller vor dem US-Kongress analysierten . Wie oft und nachdrücklich Mueller sich weigerte, den Demokraten weiteres Material gegen Präsident Donald Trump zu liefern, zeigt Trevor Noah in diesem Video. 7/25/19 5:26 AM Bei einem Anschlag auf einen Bus mit Regierungsmitarbeitern im Osten der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens fünf Menschen getötet worden . Weitere mindestens zehn seien verletzt worden, sagte ein Sprecher des Innenministeriums. Demnach hatte ein Selbstmordattentäter in der Nähe eines Busses mit Angestellten des Bergbauministeriums eine Sprengstoffweste gezündet. Bisher hat sich niemand zu dem Anschlag bekannt. Örtliche Medien berichteten von zwei weiteren Explosionen. 7/25/19 5:24 AM Die Grünen-Verteidigungspolitikerin Agnieszka Brugger bemängelt in der Gelöbnis-Diskussion hingegen, es sei etwas wenig, dass diese Forderung das einzige sei, das von Kramp-Karrenbauers Rede voller Allgemeinplätze übrig bleibe. " Ich habe keine Probleme mit mehr Gelöbnissen , aber wenn die Verteidigungsministerin wirklich Wertschätzung gegenüber den Soldatinnen und Soldaten zeigen will, sollte sie das Rüstungschaos beenden und für gute Ausrüstung und Arbeitsbedingungen bei der Bundeswehr sorgen", sagte sie der Nachrichtenagentur dpa. Thüringens Ministerpräsident Ramelow (Linke) zeigte sich deutlich zurückhaltender. Er erwarte von der neuen Ministerin eine "ehrliche Bestandsaufnahme zur Leistungsfähigkeit und zur Zielorientierung der Bundeswehr", erklärte er. Das sei wichtiger, als "mehr Geld und öffentliche Gelöbnisse zu fordern". 7/25/19 5:23 AM Annegret Kramp-Karrenbauer hat mit ihrer Regierungserklärung zum Amtsantritt als Verteidigungsministerin gleich mal eine öffentliche Debatte ausgelöst: Braucht es mehr öffentliche Gelöbnisse der Bundeswehr? Die CDU-Politikerin sagt ja, und die Zeremonien würden ihr persönlich sicher auch bei der Selbstinszenierung helfen . Aber auch aus vom Koalitionspartner SPD gibt es positive Reaktionen : "Die Bundeswehr muss und sollte wieder mehr in der Öffentlichkeit sichtbar werden", sagte der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Fritz Felgentreu , der Nachrichtenagentur dpa. Auch der Platz vor dem Reichstagsgebäude in Berlin sei ein geeigneter Ort für Gelöbnisse. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer begrüßte Kramp-Karrenbauers Vorschlag ebenfalls. dpa/Michael Kappeler Kramp-Karrenbauer beim feierlichen Rekrutengelöbnis in Berlin 7/25/19 5:13 AM " Diese Beliebtheitsrankings sind fürchterlich . Als ob es sinnvoll wäre, Politiker nach Wochenleistungen zu benoten" – sagt ausgerechnet einer, der in besagten Rankings aktuell weit oben rangiert: Robert Habeck . Dem Grünen-Chef widerstrebt die Vorstellung trotzdem, wie er im Gespräch mit dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" deutlich machte: "Das ist die Ver-Dieter-Bohlisierung der Politik." 7/25/19 5:05 AM Es war nicht geplant, aber der "Morgen" ist heute hauptsächlich ein Hitzeblog. Wir bleiben beim Thema, diesmal tragikomisch. 7/25/19 5:03 AM Trotz derzeitiger Sommerhitze haben die Schweizer Alpengletscher gute Chancen auf ein weniger verlustreiches Jahr. Nach vorläufigen Messungen lagen nach dem Winterhalbjahr im Mai 20 bis 40 Prozent mehr Schnee auf den Gletschern als im langjährigen Mittel, wie Glaziologe Andreas Bauder von der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich der Nachrichtenagentur dpa sagte. Das Winterwetter 2018/19 war sehr schneereich und hielt lange an: "Normalerweise dauert der Winter im Hochgebirge bis Anfang Mai," sagte Bauder. "In diesem Jahr hatten wir sogar bis Ende Mai noch ordentlich Schneefälle." Eine abschließende Bilanz lasse sich erst im September ziehen, "aber die Vorzeichen für die Gletscher sind gut" , sagte Bauder. "Solange die Hitze nicht einen Monat oder länger anhält, sind wir vorsichtig optimistisch." 7/25/19 4:58 AM 7/25/19 4:57 AM Jetzt also doch: Nach Massenprotesten hat der umstrittene Gouverneur von Puerto Rico, Ricardo Rosselló , seinen Rücktritt angekündigt. Der Regierungschef des US-Außengebiets sagte in einer Videobotschaft, er werde das Amt am 2. August niederlegen. Seine Nachfolge werde kommissarisch Justizministerin Wanda Vázquez übernehmen. Rosselló war durch das Bekanntwerden von Textbotschaften unter Druck geraten, in denen er und Mitglieder seiner Regierung sich über Journalisten, Frauen, Homosexuelle und Hurrikan-Opfer lustig machten. Nach der Rücktrittsankündigung des 40-Jährigen brach Jubel bei Demonstranten aus , die sich vor dem Regierungssitz in der Hauptstadt San Juan versammelt hatten. Rosselló hatte einen Rücktritt bislang abgelehnt . Reuters/Marco Bello Ricardo Rossellós Rücktrittserklärung auf einem Bildschirm in San Juan, Puerto Rico 7/25/19 4:51 AM Neid! 7/25/19 4:50 AM Angenehm waren die Temperaturen noch heute Morgen auf dem Weg ins SPIEGEL-Hauptstadtbüro hier in Berlin – der Heimweg könnte nachher aber schweißtreibend werden. Mehr zum Wetter gibt es später. Kapelle-Ufer in Berlin 7/25/19 4:48 AM À propos Bahn: Die große Hitze kann sogar Schienen verbiegen. Mehrere Bahnunternehmen testen inzwischen, ob das durch den Anstrich mit weißer Farbe verhindert werden kann. Denn die Schienen können offenbar bis zu 70 Grad heiß werden. Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) haben bei Bludenz rund 60 Kilometer südlich von Lindau am Bodensee gerade fünf Kilometer Schienen angemalt , die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) testen an heißen Tagen auf Abstellgleisen in der Nähe von Solothurn. Auch die Deutsche Bahn (DB) hat seit Anfang Juli einen Versuch auf einem Testgelände laufen, wie eine Sprecherin sagt. "Studien zeigen, dass mit dem hellen Anstrich die Schienen bis zu sieben Grad kühler bleiben", sagt SBB-Sprecher Reto Schärli. In der Schweiz ist das Problem akut: so waren am Mittwoch einige S- und Regionalbahnstrecken bei Zürich, im Aargau und bei Genf wegen Gleisschäden zeitweise unterbrochen. Als Ursache wurde die Hitze vermutet. 7/25/19 4:39 AM Gespannt schauen wir heute auf die Deutsche Bahn , die um 11 Uhr ihre Halbjahresbilanz vorstellen will. Die Nachrichtenagentur dpa berichtet schon jetzt, dass die Zahl der Reisenden im Fernverkehr der Bahn im ersten Halbjahr 2019 erneut gestiegen ist. Genaue Zahlen gibt es aber noch nicht – bitte beachten Sie die Durchsagen . 7/25/19 4:34 AM Auch im Konflikt zwischen China und Taiwan mischen die USA mit – und haben nach nun ein Kriegsschiff durch die Taiwan-Straße fahren lassen. Der Sprecher der siebten US-Flotte, Clay Doss, sagte dem US-Sender CNN zufolge, es handele sich um eine Routineoperation in voller Übereinstimmung mit dem Völkerrecht. Die Durchfahrt der "USS Antietam" am Mittwoch und Donnerstag zeige das Engagement der USA für einen freien und offenen Indischen und Pazifischen Ozean. "Die US Navy wird weiterhin fliegen, fahren und operieren, wo immer es das Völkerrecht erlaubt", sagte Doss. Die Taiwan-Straße ist 180 Kilometer breit. China betrachtet Taiwan als abtrünnige Provinz und wiederholte gestern Drohungen, die Inselrepublik gegebenenfalls auch mit militärischer Gewalt zurückzuerobern. 7/25/19 4:24 AM Nordkorea spielt sein doppeltes Spiel weiter: Während man sich mit den USA auf die Wiederaufnahme von Gesprächen über das eigene Atomwaffenprogramm geeinigt hat, werden weiter Raketen getestet. Pjöngjang ist wegen für August geplanter Militärübungen der USA mit Südkorea verärgert. Das nordkoreanische Militär habe am frühen Donnerstagmorgen (Ortszeit) kurz hintereinander zwei Kurzstreckenraketen in Richtung offenes Meer abgefeuert, teilte der Generalstab der südkoreanischen Streitkräfte mit. Ein US-Regierungsvertreter bestätigte den Raketentest. Die Raketen flogen den Angaben zufolge nach dem Start an der Ostküste etwa 430 Kilometer weit , bevor sie ins Japanische Meer stürzten – allerdings nicht in japanischen Hoheitsgewässern. Auch war zunächst unklar, ob es sich um ballistische Raketen handelte. UN-Resolutionen verbieten Nordkorea – das mehrfach Atombomben getestet hat – die Starts von ballistischen Raketen kurzer, mittlerer und langer Reichweite. 7/25/19 4:23 AM Meist sieht man Zapata und seine Maschine ja eher aus der Ferne – hier kommt Abhilfe. AFP/Denis Charlet Extremsportler Franky Zapata, Geschäftsführer der Firma... Zapata 7/25/19 4:00 AM Liebe Leserinnen und Leser , herzlich willkommen zum Liveblog an diesem frühen Morgen. Auch heute dreht sich hier alles um die wichtigsten Nachrichten aus aller Welt und das ein oder andere Fundstück aus dem Netz – damit Sie gut informiert in den Tag starten können. Wenn Sie auf dem Weg Fragen oder Feedback haben, freue ich mich über eine Nachricht an marius.mestermann@spiegel.de oder via Twitter . Los geht's! Show more Tickaroo Liveblog Software


zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.