Newsblog Merkels Afrikabeauftragter springt Tönnies zur Seite

Schalke-Aufsichtsrat Clemens Tönnies wurde wegen seiner Äußerungen über Afrikaner Rassismus vorgeworfen. Ein CDU-Politiker nennt die von Tönnies angesprochenen Probleme "real".

Mit


Rachelle Pouplier
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Rachelle Pouplier beim Start in den Tag - hier finden Sie die Autorin bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
Kannten Sie den persönlichen Afrikabeauftragten von Bundeskanzlerin Angela Merkel? Nein? Ich gebe zu, ich auch nicht. Günter Nooke ist sein Name. Der CDU-Politiker ist nun nach der Kritik an den Äußerungen von Clemens Tönnies dem Schalker-Aufsichtsratschef zur Seite gesprungen: "Die von Tönnies angesprochenen Probleme wie das Verschwinden des Regenwalds und das Bevölkerungswachstum auf dem afrikanischen Kontinent sind real und darüber muss gesprochen und gegebenenfalls kontrovers diskutiert werden", sagte Nooke dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Tönnies Entgleisung im Vorfeld : Vergangene Woche hatte Tönnies Steuererhöhungen im Kampf gegen den Klimawandel kritisiert. Stattdessen solle man lieber jährlich 20 Kraftwerke in Afrika finanzieren. "Dann würden die Afrikaner aufhören, Bäume zu fällen, und sie hören auf, wenn's dunkel ist, Kinder zu produzieren." Tönnies wurde auch aus eigenen Reihen Rassismus und Diskriminierung vorgeworfen. Er kündete daraufhin an, sein Amt für drei Monate ruhen zu lassen . "Leider erschweren Sätze wie die von Herrn Tönnies jede konstruktive Diskussion. Wir müssen uns alle um eine angemessene Sprache bemühen. Jeder sollte sich mit Respekt behandelt fühlen", so Nooke. Hauenschild/Eibner/Imago Günter Nooke Imago Clemens Tönnies 8/7/19 7:07 AM Drei Morgenstunden mit den Live-News sind schon wieder vorbei, liebe Leserinnen und Leser. Ich hoffe, Sie sind sicher in den Tag gestartet und fühlen sich gut informiert. Herzlichen Dank für Ihr Interesse beim Lesen, Ihre Anmerkungen und Kommentare. Schauen Sie doch später wieder bei SPIEGEL ONLINE vorbei und natürlich morgen früh, wenn Sie mein Kollege Sven Scharf in den Morgen begleitet. Ihnen bis dahin alles Gute und bis bald! 8/7/19 7:02 AM Und wie wird das Wetter am heutigen Mittwoch, liebe Leserinnen und Leser? Ich muss Ihnen leider mitteilen: so richtig sommerlich wird es nicht! Es ist überwiegend wechselnd bis stark bewölkt . Südöstlich von der Eifel bis nach Vorpommern erwarten Sie kräftige Schauer und Gewitter, teilweise gibt es Unwettergefahr . An der Nordsee sowie im Tagesverlauf im Nordwesten und Westen ziehen ebenfalls Gewitter auf. Sonst nur zeitweise Schauer, Höchstwerte liegen zwischen 21 und 25 Grad , im Osten und Südosten bis 27 Grad . Moritz Frankenberg/DPA 8/7/19 6:52 AM 8/7/19 6:48 AM Millionen Arbeitnehmer haben zuletzt weniger verdient , als dies dauerhaft für eine auskömmliche Rente nötig wäre. So war im vergangenen Jahr ein Jahresentgelt von mehr als 23.000 Euro brutto nötig, um nach 45 Jahren eine Rente oberhalb der Grundsicherung zu erhalten, wie die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion zeigt. Mehr als 10 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigte blieben demnach 2018 darunter oder kamen zumindest nicht darüber hinaus. Allerdings sagt der Wert nichts über die tatsächlichen Rentenanwartschaften und die Bedürftigkeit im Alter aus, wie die Regierung betont. 8/7/19 6:44 AM Bei einem Anschlag mit einer Autobombe in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Mittwoch mindestens 95 Menschen verletzt worden. Bei den Verletzten handele es sich überwiegend um Zivilisten, darunter auch Frauen und Kinder, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums. Nach Angaben des Innenministeriums detonierte der mit Sprengsätzen gefüllte Wagen vor einer Polizeistation im Westen der Stadt. Die radikalislamischen Taliban bekannten sich zu der Tat. 8/7/19 6:34 AM Die deutsche Industrie hat ihre Produktion im Juni deutlich zurückgefahren . Im Vergleich zum Vormonat ging die Herstellung des verarbeitenden Gewerbes um 1,5 Prozent zurück, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Der Rückgang war dreimal so stark wie Analysten erwartet hatten. Zudem wurde der Zuwachs im Vormonat von 0,3 auf 0,1 Prozent nach unten angepasst. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ging die Produktion des verarbeitenden Gewerbes im Juni um 5,2 Prozent zurück. Das ist der stärkste Rückgang seit November 2009. 8/7/19 6:30 AM Die demokratische Abgeordnete Alexandria Ocasio-Cortez hat auf Twitter den Republikaner Mitch McConnell kritisiert, nachdem ein Foto im Netz kursierte: Daruf zu sehen waren Anhänger McConnells, die Grimassen vor einem Papp-Auschnitt von AOC machten, mit Kuss- und Würgeimitationen. 8/7/19 6:29 AM Heute feiert die südafrikanisch-US-amerikanische Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin Charlize Theron Geburtstag: Wir gratulieren zum 44. Geburstag ! Lisa O'Connor/ AFP 8/7/19 6:16 AM Mata Hari , war der Künstlername der niederländischen Tänzerin Margaretha Geertruida Zelle. Sie gilt als eine der bedeutendsten Spioninnen der Geschichte. Heute wäre sie 143 Jahre alt geworden. Daher empfehle ich Ihnen diesen Text über die mysteriöse Frau aus unserem Archiv. 8/7/19 6:04 AM Laut einem Bericht des "Guardian" ist der Marketing-Chef der Lingerie-Marke Victoria's Secret zurückgetreten - wenige Tage nachdem das erste Transgendermodel seinen Vertrag dort unterzeichnete. Ed Razek musste sich bereits einmal wegen diskriminierender Äußerungen gegenüber Transmenschen und Übergröße-Models entschuldigen. Das brasiliansiche Model Valentina Sampaio postete auf Instagram kurz nach der Vertragsunterzeichnung den Hashtag #neverstopdreaming. 8/7/19 5:48 AM Steinerne Überreste von Riesen-Papagei entdeckt : In Neuseeland war vor vielen Millionen Jahren ein Riesen-Papagei von einem Meter Größe und sieben Kilogramm Gewicht zuhause. Dies teilten die Flinders-Universität aus Sydney und das Canterbury-Museum aus Christchurch mit. Das Tier bekam von seinen Entdeckern den Namen Heracles inexpectatus verpasst. Damit wird auf seine "Herkules-Statur" angespielt. Die Überreste werden auf ein Alter von bis zu 19 Millionen Jahren geschätzt. Die Fossilien wurden bereits im Jahr 2008 gefunden. Wegen der Größe vermuteten die Forscher zunächst, dass es sich bei dem Vogel um einen Adler handelte. 8/7/19 5:45 AM 8/7/19 5:37 AM Twitter hat Probleme bei der Datensicherheit eingeräumt. Möglicherweise seien Daten ohne Zustimmung des Nutzers für personalisierte Werbung verwendet worden, teilte der US-Kurznachrichtendienst mit. Hintergrund seien Probleme mit den Nutzer-Einstellungen. Deswegen könnten Nutzerinformationen mit Werbepartnern geteilt oder Werbung auf Basis unerlaubt gesammelter Daten angezeigt worden sein. Dabei handele es sich um Ländercodes, Verbindungen zu Werbeanzeigen und Rückschlüsse auf verwendete Geräte. Das Unternehmen habe die Probleme kürzlich entdeckt behoben. Welche Nutzer betroffen sein könnten, sei noch unklar. 8/7/19 5:28 AM Nach einem spektakulären, aber gescheiterten Fluchtversuch in Frauenkleidern ist ein brasilianischer Drogenhändler tot in seiner Gefängniszelle gefunden worden. Justizbeamte entdeckten Clauvino da Silva tot in seiner Einzelzelle in einem Hochsicherheitsgefängnis in Rio de Janeiro. Da Silva hatte am Wochenende versucht, als Frau verkleidet aus dem Gefängnis auszubrechen. Nach einem Besuch seiner Tochter wollte er in ihren Kleidern, mit Gummimaske und Perücke die Haftanstalt verlassen. Doch die Maskerade flog auf. Daraufhin wurde er in das Hochsicherheitsgefängnis verlegt. Da Silva alias "Baixinho" (der Kleine) soll zu dem mächtigen Verbrechersyndikat Comando Vermelho (Rotes Kommando) gehört haben. DPA 8/7/19 5:11 AM Als morgendlichen Lesetipp möchte ich Ihnen heute das letzte SPIEGEL-Gespräch mit der verstorbenen Autorin und ersten afroamerkanischen Nobelpreisträgerin Toni Morrison ans Herz legen. Das Interview führte vor zwei Jahren Claudia Voigt. 8/7/19 4:59 AM 8/7/19 4:51 AM Die Pizza-Lieferantenkette Domino's bunkert Zutaten aus Angst vor einem bevorstehenden Brexit . Sieben Millionen Pfund, also rund 7,6 Millionen Euro soll das Unternehmen für importierte Pizza-Zutaten in Vorbereitung auf einen harten Brexit ausgegeben haben. Der britische Ableger des US-Unternehmens importiert etwa ein Drittel seiner Waren von außerhalb Großbritanniens. Zuletzt hatte Boris Johnsons Linie, die einen harten Brexits ohne Deal am 31. Oktober wahrscheinlicher machte, für die Verunsicherung bei Firmen gesorgt. 8/7/19 4:35 AM Vier Tage nach dem mutmaßlich rassistisch motivierten Anschlag in El Paso besucht Donald Trump heute die texanische Stadt an der Grenze zu Mexiko. Es bleibt interessant zu sehen, wie der US-Präsident sich vor Ort geben wird. Nach den Angriffen, bei denen ein 21-Jähriger in einem Einkaufszentrum 22 Menschen erschoss, hatte Trump zwar ungewohnt deutlich Rassismus verurteilt. Für viele blieben seine Worte jedoch Lippenbekenntnisse, hatte Trump selbst mit seiner aggressiven Rhetorik nur wenige Tage zuvor noch Hass und Rassismus geschürt . Politiker aus der Region wandten sich im Vorfeld gegen Trumps Besuch in El Paso. Callaghan O`Hare/ Reuters Trauernde in El-Paso 8/7/19 4:26 AM 8/7/19 4:14 AM Was passierte während Sie schliefen? Hier sind die Meldungen aus der Nacht : Terrorgruppe: Pentagon warnt vor IS-Comeback in Syrien und im Irak Aktie bricht ein: "Avengers"-Helden können Disneys Bilanz nicht retten US-Zeitung: "New York Times" ändert Trump-Überschrift nach massiven Protesten Guillermo del Toro auf "Walk of Fame": Ein Stern für den Geschichtenerzähler 8/7/19 4:08 AM Für Fahrer von E-Scootern sollte nach Forderung des SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach eine Null-Promille-Grenze gelten. Steigende Unfallzahlen hätten deutlich gemacht, dass die derzeit geltenden Promillegrenzen analog zu Autofahrern nicht reichten, sagte der SPD-Fraktionsvize den Zeitungen der Funke Mediengruppe: "Für E-Scooter sollten wir eine Null-Promille-Grenze prüfen." Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) setzt sich ebenso für schärfere Vorschriften ein. "Bei den E-Scootern hat die Politik entscheidende Sicherheitsstandards vergessen", sagte der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow. E-Scooter müssten etwa dringend mit Blinkern ausgestattet werden. Sie sollten genauso verkehrssicher sein wie Motorroller oder Mopeds. Die vielen Vor- und Nachteile der Elektro-Flitzer hat unser Autor Christian Frahm getestet und hier für Sie aufgeschrieben: Annegret Hilse/Reuters 8/7/19 4:00 AM Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser. Herzlich Wilkommen beim Morgen auf SPIEGEL ONLINE. Schön, Sie an diesem Mittwoch wieder begrüßen zu dürfen. Ich hoffe, Sie sind fit und ausgeschlafen? Falls nicht, bekommen wir Sie mit den Live-News schon wach. Sollte unterwegs etwas sein, erreichen Sie mich, wie immer, unter: rachelle.pouplier@spiegel.de. Sie sind bereit? Prima, los geht's. Show more Tickaroo Liveblog Software


insgesamt 20 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
gratiola 07.08.2019
1. Die Förderung des SPD Lauterbach
finde ich gut. Sie hilft, genau so wie Verbotsforderungen der Grünen, die SPD unter 10 eventuell unter 5% zu bekommen und die Grünen, nachdem sie mal 5 Jahre ihren Schwachsinn umsetzen zu dürfen, für einen wirtschaftlichen Crash mit hohen Arbeitslosenzahlen. Danach sind die Grünen auch wieder einstellig.
sandnetzwerk 07.08.2019
2. Warum Null Promille
nur für E-Scooter-Fahrer? Nur weil der Staat Steuern einsacken und die vermeintliche Alkoholkultur der Bayern und Weingegenden es unabdingbar machen sollen, fahren täglich angetrunkene Autofahrer durch D. Nur weil der Wessi sich mal wieder keine Veränderung vorstellen kann, wird an diesem gefährlichen Zopf festgehalten. Andere Rauschmittel sind auch verboten. Nur die Volksdroge Alkohol darf weiter reingekippt werden um dann von der Kneipe heimzufahren.
danielc. 07.08.2019
3. E-Tretroller
Über Sinn und Unsinn der elektrifizierten Tretroller lässt sich streiten. Sie sind lästig und leicht können unbeteiligte verletzt werden. Ich persönlich fühle mich auf einem Sattel sicherer. Was die Alkoholisierung bei der Fahrt angeht, sollte aber nicht über das Ziel hinaus geschossen werden. Eine Gleichstellung aller Fahrzeuglenker in Bezug auf Promille ist wohl sinnvoll. Eine strengere Behandlung von Minifahrzeugen gegenüber Autos wäre jedoch unproportional. Wer einmal erlebt hat, dass ein betrunkener Fahrer mit seinem Auto in eine Gruppe Fussgänger gefahren ist, wird mich verstehen. Das Risiko für die Umgebung der Blechkiste ist ungleich grösser als bei dieser Art Spielzeug. Ich habe grosse Zweifel, das ein angetrunkener Lenker mit seinem Roller alleine eine Gruppe von zehn oder mehr Menschen überfahren kann und mehreren Toten und Schwerverletzten zurücklässt. Daneben bringt so ein Gesetzt nur dann etwas, wenn es auch kontrolliert wird. Das ist im kleinen wie im grossen so.
thommy05 07.08.2019
4. Schweinebaron als Rassist?
Kann doch überhaupt nicht sein, das ein Grossindustrieller und dazu noch Fussballfunktionär ein Rassist oder irgendanders moralisch nicht 100% integer wäre. Alles andere wäre Blasphemie. Hoeness lässt schön grüssen
FrankDunkel 07.08.2019
5.
Herr Nooke ist bis 1990 nie aus der DDR herausgekommen und mimt jetzt den Weltpolitiker. Er sollte sich mehr darum kümmern, dass in den neuen Bundesländern etwas vorangeht.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.