Newsblog Lokführer dringend gesucht

Haben Sie schon immer davon geträumt, Lokführer zu werden? Dann wäre jetzt die Gelegenheit: Die Deutsche Bahn sucht händeringend Personal - und setzt dabei auch auf Quereinsteiger.

Mit


Michael Kröger
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Michael Kröger beim Start in den Tag.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
Selten war die Gelegenheit so günstig, sich den Berufswunsch aus Kleinkindertagen zu erfüllen: Die Bahn sucht händeringend Lokführer. Und sie ist bereit, auch Quereinsteigern eine Chance zu geben. In Nordrhein-Westfalen haben die ersten schon die Regie im Führerhaus übernommen. Die Quereinsteiger kämen aus allen Branchen vom Bäcker bis zum Kfz-Mechatroniker, sagte DB-Personalrecruiterin Julia Matthie. (Im Bild unten zu sehen: Vincenzo Traviglia, der zuvor eine Filiale eines großen Discounters geleitet hatte.) Während derzeit einige Unternehmen in anderen Branchen Arbeitsplätze abbauten, würden bei der Bahn viele neue Mitarbeiter benötigt. So suche die Deutschen Bahn mit ihren Angeboten zum Beispiel bei Ford nach neuen Kräften. Der Autokonzern baut am Kölner Standort einige Tausend Stellen ab. Auch bei der Ruhrkohle AG habe sich die Bahn mit ihren Jobmöglichkeiten schon den dortigen Mitarbeitern vorgestellt. David Young/dpa 8/12/19 7:06 AM Und damit endet der "Morgen" für heute wieder. Aber keine Sorge - SPIEGEL ONLINE informiert Sie natürlich weiterhin über alle wichtigen Ereignisse. In Berlin stellt Umweltministerin Svenia Schulze ihr Maßnahmenpaket für die Reduzierung von Plastikmüll vor. Dazu gehört auch die Frage, wer die Kosten für die Beseitigung des Abfalls trägt. Nach Überzeugung von Schulze sind dabei auch die Hersteller in der Pflicht. In Rom kommen die Fraktionsspitzen des Senats zusammen , um über das weitere Schritte auf dem Weg zu einer möglichen Neuwahl zu beraten. Lega-Chef Matteo Salvini hatte das Regierungsbündnis mit der Fünf-Sterne-Bewegung am Donnerstag in die Krise gestürzt und fordert eine rasche Neuwahl. Ob und wann es dazu kommt, liegt nun zunächst am Senat und schließlich beim Staatspräsidenten Sergio Mattarella. Außerdem: Eine große Studie zur Einkommensverteilung in Deutschland (mit interaktiven Tool, mit dessen Hilfe Sie feststellen können, wie viel Sie im Vergleich zu anderen verdienen). Ich verabschiede mich für heute und wünsche Ihnen einen erfolgreichen Tag. Morgen wird Sie an dieser Stelle Elisa von Hof begrüßen. 8/12/19 6:55 AM Kurz vor Schluss noch ein paar Informationen zum Wetter: Die Woche beginnt mit kühlen aber freundlichem Wetter. Im Norden und im Süden sind allerdings noch die Ausläufers eines Gewittergebietes aktiv. Später kommen dann auch in der Westhälfte Schauer oder Gewitter auf. Im Osten bleibt es trocken. Hier erreichen die Temperaturen heute noch einmal bis zu 26 Grad, während es sonst deutlich kühler wird: 17 bis 23 Grad. Sebastian Kahnert/dpa 8/12/19 6:49 AM Der Polarforscher Arved Fuchs hat den Kreuzfahrt-Tourismus in der Arktis kritisiert . "Die Zahl der Kreuzfahrtschiffe steigt - das ist die Krux. Je größer die Schiffe, desto problematischer wird es", sagte der Abenteurer aus Schleswig-Holstein der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Partyschiffe haben in der Arktis nichts zu suchen." Auf seiner aktuellen Mission, zu der er im Mai 2018 aufbrach, untersucht der Wissenschaftler im Nordpolarmeer die Belastung der Meere durch Plastik sowie Auswirkungen des Klimawandels. "Wir finden verendete Seevögel, die keine Nahrung mehr zu sich nehmen konnten, weil der Magen mit Plastik verstopft ist", sagte Fuchs der Zeitung. Er fordert von den Regierungen striktere Maßnahmen. 8/12/19 6:40 AM "Ich sag immer nur "tschüss" und nie "Auf Wiedersehen", weil die meisten Menschen mich nicht wiedersehen wollen." ( Tatortreiniger Dirk Plähn über seine Gewohnheiten, sich am Arbeitsplatz von Angehörigen der Toten zu verabschieden. ) 8/12/19 6:39 AM Für die Rettung der Wälder in Zeiten des Klimawandels und die Bewältigung der aktuellen Waldschäden sind nach Einschätzung von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner mindestens 1,5 Milliarden Euro in den kommenden Jahren nötig . Allein für die Bewältigung der aktuellen Waldschäden werde mindestens eine halbe Milliarde Euro gebraucht, sagte die CDU-Politikerin der "Augsburger Allgemeinen". "Zur verstärkten Anpassung der Wälder an den Klimawandel brauchen wir zusätzlich mehr als eine Milliarde Euro in den nächsten Jahren." Dem Bericht zufolge soll der von Klöckner geplante "Waldgipfel" am 25. September in Berlin stattfinden. Dort sollten konkrete Maßnahmen besprochen werden. Der Wald leidet unter anderem unter Trockenheit und dem Borkenkäfer. 8/12/19 6:34 AM Nach einer Attacke auf einen jungen Mann aus Hamburg in einer Magdeburger Straßenbahn hat die Polizei erste Hinweise auf die mutmaßlichen Täter. Es hätten sich viele Zeugen gemeldet, sagte eine Polizeisprecherin in Magdeburg am Montagmorgen: "Die Hinweise sind sehr vielversprechend." Auch Videoaufnahmen gebe es von der Tat. Diese würden nun - wie die Zeugenhinweise - ausgewertet. Der 22-Jährige schwebt den Angaben zufolge in Lebensgefahr. Wie die Polizei berichtete, hatte er gestern in der Straßenbahn Männer und Frauen zur Rede gestellt, die dort das Inventar demolierten. Dafür habe er Schläge und Tritte kassiert - erst in der Bahn, später an einer Haltestelle in der Nähe des Magdeburger Hauptbahnhofs. Laut Polizei erlitt der Mann schwerste Kopfverletzungen. Die Polizei ging von insgesamt vier bis sieben Angreifern aus. 8/12/19 6:31 AM Bill Weld, republikanische Herausforderer von US-Präsident Donald Trump, hat seine Partei vor den "rassistischen Tiraden" des Amtsinhabers gewarnt. Wenn die Republikaner dem Kurs Trumps folgen, wird ihnen 2020 eine massive Niederlage bevorstehen", sagte der frühere Gouverneur des Bundesstaats Massachusetts gestern nach einem Auftritt in Des Moines in Iowa. Weld machte Trump mitverantwortlich für den mutmaßlich ausländerfeindlich motivierten Anschlag in El Paso, bei dem ein Angreifer 22 Menschen erschossen hatte. Das von dem Verdächtigen veröffentlichte anti-mexikanische Manifest sei "direkt aus Trumps Strategiebuch" entnommen. "Also: Ja, ich sehe einen direkten Zusammenhang zwischen ihm und der Schießerei von El Paso, aber noch umfassender mit dem Klima, das all diese Schusswaffenangriffe hervorbringt", sagte der 74-Jährige. Weld hatte im April seine Bewerbung um die Präsidentschaftskandidatur der Republikaner angekündigt. Er ist der einzige parteiinterne Herausforderer Trumps, gilt aber als chancenlos. 8/12/19 6:27 AM Die für Kinder empfohlene Jahresdosis an Zucker ist nach Angaben von Foodwatch rechnerisch schon aufgebraucht. Die Verbraucherorganisation erklärte den 12. August deshalb zum "Kinder-Überzuckerungstag". Für diese Fehlernährung trage die Lebensmittelindustrie eine entscheidende Mitverantwortung, kritisierte die Organisation. "Natürlich ist es kein Problem, wenn Kinder mal Süßigkeiten essen", betonte Oliver Huizinga von Foodwatch am Sonntag. Das Problem sei aber, dass die Lebensmittelindustrie "völlig ungehemmt fast ausschließlich Süßigkeiten, überzuckerte Getränke und anderes Junkfood an Kinder vermarktet", kritisierte er. Sigrid Olsson/Imago/Photoalto 8/12/19 6:23 AM Der Streik der Tanklaster-Fahrer hat in Portugal mitten in der Urlaubssaison für Chaos gesorgt. Nach Hamsterkäufen sind die Vorräte vieler Tankstellen in Lissabon und in anderen Teilen des Landes erschöpft. Der Treibstoffverkauf habe sich in den vergangenen Tagen fast verdoppelt, sagte Regierungschef Antonio Costa. Die portugiesische Regierung hat vorsorglich den "Energienotstand" ausgerufen und Rationierungen angekündigt. Ab sofort dürfen pro Auto nur noch 25 Liter und pro Lkw nur noch hundert Liter Treibstoff ausgegeben werden. 8/12/19 6:18 AM Mehrere Gemeinden im südlichen Bayern wollen keine neuen Zweitwohnungen mehr zulassen. Der Wohnraum werde immer knapper und teurer - und solle deshalb den Einheimischen zur Verfügung stehen, finden sie. Die oberbayerischen Gemeinden Schönau am Königssee und Berchtesgaden hatten deshalb vor mehreren Monaten Satzungen erlassen, um die Zahl der Zweitwohnungen künftig zu beschränken. Die Satzungen von Berchtesgaden und Schönau hatten über Bayerns Grenzen hinaus Aufmerksamkeit erregt. Damit ist eine Nutzung als Zweitwohnung genehmigungspflichtig - und diese Genehmigung wird im Regelfall versagt, wie Berchtesgadens Bürgermeister Franz Rasp sagte. Ruhpolding ist dem Beispiel schon gefolgt. Auch Kreuth im Tegernseer Tal plant ein Zweitwohnungsverbot. Lino Mirgeler/dpa 8/12/19 6:13 AM Der US-Turnerin Simone Biles ist ein bemerkenswerter Sprung am Schwebebalken gelungen. Als erste Turnerin überhaupt stand sie einen zweifachen Salto mit zweifacher Schraube. 8/12/19 5:53 AM Mit einem abendlichen Gastspiel in der Lausitzer Fußball-Provinz schließt der FC Bayern an heute die erste Runde des DFB-Pokals ab. Bei den Münchnern wurde die Aufgabe gegen Energie Cottbus in den vergangenen Tagen überlagert vom Transfer-Wirbel um die Verletzung von Wunschspieler Leroy Sané und dem sich anbahnenden Deal mit Vize-Weltmeister Ivan Perisic. Ungeachtet der Spekulationen musste Coach Niko Kovac seine Stars auf eine ungemütliche Aufgabe beim Viertligisten einstellen - auch wenn sein Gegenüber Claus-Dieter Wollitz seiner Mannschaft allenfalls Außenseiter-Chancen einräumt. Peter Kneffel/dpa 8/12/19 5:45 AM Die Pläne von Bundesfinanzminister Olaf Scholz zur weitgehenden Abschaffung des Solidaritätszuschlags reichen nach Überzeugung von Bayerns Finanzminister Albert Füracker nicht aus . Der Vorschlag von Scholz könne nur ein erster Schritt sein, sagte der CSU-Politiker der "Augsburger Allgemeinen". "Der Soli muss möglichst bald ganz auslaufen." Neben Füracker dringen auch weitere Unionspolitiker darauf, den Solidaritätszuschlag komplett abzuschaffen. Auch Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow fordert "einen Ausstiegsfahrplan" für den Soli (und vollzieht damit eine echte Kehrtwende). Den Gesetzentwurf von Scholz bezeichnete er als richtigen Schritt, der aber auch für Spitzenverdiener erfolgen müsse. Scholz will den Soli für den Großteil der heutigen Zahler streichen. Für 90 Prozent aller aktuellen Soli-Zahler soll die Abgabe damit komplett wegfallen, weitere 6,5 Prozent müssten ihn nur teilweise zahlen - je höher das Einkommen, desto mehr. Das soll verhindern, dass jemand, dessen Gehalt die Freigrenze um einen Euro überschreitet, schon in voller Höhe belastet wird. 3,5 Prozent der derzeit Soli-Pflichtigen müssten den vollen Satz von 5,5 Prozent zahlen. 8/12/19 5:41 AM Ein verheerender Brand in einer Kinderbetreuungsstätte in Erie im US-Staat Pennsylvania hat fünf Kinder das Leben gekostet. Das Gebäude, in dem die Kinder übernachtet hatten, brannte gestern am frühen Morgen komplett aus, wie die Feuerwehr mitteilte. Zwar hätten Rettungskräfte alle sieben Menschen aus dem brennenden Haus bergen können, die fünf Kinder seien aber später an ihren schweren Verletzungen gestorben. Die Rettungskräfte hätten noch versucht, die Kinder wiederzubeleben - konnten ihnen aber nicht mehr helfen. Medienberichten zufolge waren vier von ihnen Geschwister im Alter zwischen zehn Monaten und sieben Jahren. Die Feuerwehr sprach von einer "fürchterlichen Tragödie", die vermutlich durch einen elektrischen Defekt ausgelöst worden sei. 8/12/19 5:33 AM Rio-Weltmeister Mats Hummels hat das Thema deutsche Fußball-Nationalmannschaft noch nicht völlig abgehakt. "Wenn ich irgendwann noch einmal das Trikot für Deutschland anziehen darf, würde ich mich nicht dagegen wehren", sagte der 30-Jährige, der im Sommer von Meister FC Bayern München zu Borussia Dortmund zurückgekehrt war, in einem Interview mit dem "Kicker". "Auf dem Zettel habe ich das nicht, aber ich spiele noch ein paar Jahre, schauen wir einfach, was passiert." Hummels war im März von Bundestrainer Joachim Löw aussortiert worden. Wolfgang Rattey/Reuters 8/12/19 5:28 AM 8/12/19 5:24 AM Ein Priester der Russisch-Orthodoxe Kirche in Russland hat mit einer rabiaten Taufe Empörung ausgelöst. Das St. Petersburger Online-Portal Fontanka veröffentlichte dazu ein Video, das zeigt, wie der ein Jahr alte Junge bereits vor der Taufe laut weint. Dann nimmt ihn der Priester, taucht ihn ins Wasser, zerrt ihn regelrecht aus dem Becken heraus und drückt ihn dann rabiat erneut ins Wasser. Daraufhin versucht die Mutter, ihr Kind an sich zu nehmen. Der Geistliche wehrt sich aber dagegen, drückt seine Hand aufs Gesicht des Täuflings und taucht ihn erneut ins Wasser. (Youtube hat das Video wegen der Brutalität von seiner Seite verbannt). So etwas sei inakzeptabel, hieß es in einer Mitteilung des Moskauer Patriarchats der Agentur Tass zufolge. Zu dem Vorfall soll es am Wochenende in einer Kirche der nordrussischen Stadt Gattschina gekommen sein. 8/12/19 5:02 AM Der konservative Politiker Alejandro Giammattei wird neuer Präsident Guatemalas. Das Wahlamt erklärte ihn per vorläufigem Ergebnis gestern Abend zum Sieger der Stichwahl gegen die frühere Präsidentengattin Sandra Torres, die für die Sozialdemokraten angetreten war. Nach Auszählung fast aller Stimmen lag der frühere Chef der Gefängnisverwaltung faktisch uneinholbar bei rund 58 Prozent. Giammattei wird somit im kommenden Januar für vier Jahre das Amt des Staats- und Regierungschefs als Nachfolger von Jimmy Morales antreten. Die Verfassung erlaubt keine Wiederwahl. Morales gratulierte Giammattei in einer Fernsehansprache. 8/12/19 4:59 AM Obwohl sie keine Beine haben, können manche Maden einer Studie zufolge weit springen. Drei Jahre lang beobachteten US-Forscher kleine Mückenlarven der Gruppe Asphondylia mit speziellen Kameras und Mikroskopen. Nun schildern sie ihre Beobachtungen im Fachblatt "Journal of Experimental Biology" "Sie pflanzen ein Ende ihres Körpers auf den Boden und rutschen das andere Ende heran, bis sich beide Enden treffen", sagt Ko-Autor Jacob Harrison von der Duke University in Durham (US-Staat North Carolina). Dann drückt die nun schlaufenförmige Made ihren oberen Teil nach unten durch und speichert so elastische Energie. Wenn sich nun das vordere Ende des Körpers löst, wird die Larve durch die plötzlich freiwerdende Energie mit einer mittleren Geschwindigkeit von 0,85 Metern pro Sekunde hoch in die Luft geschleudert. So kann das etwa 3 Millimeter kleine Insekt bis zu 12 Zentimeter weit springen - das 36-Fache seiner Körperlänge. Die Maden benutzen die Methode, um sich bei Gefahr in Sicherheit zu bringen. 8/12/19 4:53 AM Die Zahl der Todesopfer durch Taifun "Lekima" in China ist auf mindestens 43 gestiegen. Außerdem wurden noch 17 Menschen vermisst, wie chinesische Staatsmedien heute Morgen berichteten. "Lekima" hatte am Samstag mit heftigem Regen, hohen Wellen und Sturmböen die Ostküste Chinas erreicht und war weiter nach Norden gezogen. Gestern wütete er in der Provinz Shandong, wo den Berichten zufolge fünf Menschen starben. In der Provinz Zhejiang kamen seit Samstag 38 Menschen ums Leben. Die meisten Opfer gab es dort im Dorf Yantan. Stringer/Reuters 8/12/19 4:44 AM Ein Mann ist beim Klettern in der Sächsischen Schweiz von einem Felsen gestürzt und an seinen Verletzungen gestorben. Der 34-Jährige, der laut Polizei auch beruflich kletterte, war am gestern mit einem Freund am kleinen Gansfelsen in der Nähe von Rathen unterwegs gewesen. Aus zunächst ungeklärter Ursache stürzte der Mann 10 bis 12 Meter in die Tiefe. Das Team des herbeigerufenen Rettungshubschraubers konnte nichts mehr für ihn tun, der Kletterfreund wurde von einem Kriseninterventionsteam betreut. 8/12/19 4:39 AM Das milliardenschwere Musterverfahren von Anlegern zur VW -Dieselaffäre läuft seit fast einem Jahr. Im Laufe des Vormittags will das Oberlandesgericht Braunschweig erste Antworten geben, wie jetzt weiter verfahren werden soll . Geklärt werden soll zunächst, an welchem Gericht die Anleger ihre Ansprüche geltend machen müssen. VW-Investoren fordern in dem Mammut-Verfahren Schadenersatz in Milliardenhöhe für erlittene Kursverluste nach Bekanntwerden des Dieselbetrugs. Musterbeklagte sind Volkswagen und der VW-Hauptaktionär Porsche SE (PSE), Musterklägerin ist die Deka Investment (Az 3 Kap 1/16). Das Gericht hatte im Vorfeld durchblicken lassen, dass es Ansprüche gegen die VW AG beim Landgericht Braunschweig und Ansprüche gegen die PSE beim Landgericht Stuttgart sieht. 8/12/19 4:24 AM Chinas Firmen bremsen ihre Expansion in Europa : Im ersten Halbjahr haben Unternehmen aus der Volksrepublik nur noch 2,4 Milliarden Dollar für Firmenkäufe und -beteiligungen in Europa ausgegeben, ein Rückgang von mehr als 80 Prozent im Vergleich zur ersten Jahreshälfte 2018, wie die Unternehmensberatung EY in der neuen Ausgabe ihrer halbjährlichen Studie zu chinesischen Investitionen errechnet hat. Zwar gab es noch 81 Übernahmen und Beteiligungen, doch handelte es sich dabei zum Großteil um Geschäfte in geringem Umfang. 8/12/19 4:21 AM Die erste Nachricht kommt von einer der größten deutschen Wohnungsgesellschaften: Vonovia. Der Konzern gilt nicht eben als besonders freundlicher Vermieter. Und die extreme Knappheit auf dem Mietwohnungsmarkt schürt die Abneigung noch. Der rot-rot-grüne Senat nutzt die Stimmung gegen die Großkapitalisten seinerseits, um von den Versäumnissen in der Vergangenheit abzulenken. Der hoch umstrittene gesetzliche Mietdeckel, mit dem die Wohnungsmieten für fünf Jahre eingefroren werden, ist die jüngste Maßnahme, um zu retten, was kaum noch zu retten ist. Der Gesetzesentwurf soll bis Oktober vorgelegt werden, das Gesetz Anfang 2020 in Kraft treten. Jetzt kommt Vonovia ihren Mietern einen Schritt entgegen. Der Konzern verzichtet auf Mieterhöhungen, bevor der Mietdeckel in Kraft tritt. Vor dem Eintritt des geplanten Mietdeckels wolle Vonovia nicht mehr Geld von den Bewohnern in der Hauptstadt verlangen, sagte Chef Rolf Buch der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Der Dax-Konzern hätte nach dem jüngst vorgelegten Mietspiegel die Möglichkeit, die Mieten in seinen 40.000 Wohnungen um durchschnittlich fünf Prozent anzuheben, zitiert die FAZ Buch. Das wolle Vonovia nicht tun, "weil wir die extrem angespannte und emotionale Situation nicht weiter anheizen wollen". Roland Weihrauch/dpa 8/12/19 4:10 AM 8/12/19 4:08 AM Guten Morgen verehrte Leserinnen und Leser. Ich begrüße Sie zum "Morgen" auf SPIEGEL ONLINE. Mit Beginn der ersten Runde im DFB-Pokal können sich die Fußballfans endlich wieder auf Tore oder strittige Entscheidungen konzentrieren. Die lästigen Diskussionen um Transfers und Verbandspolitik rücken in den Hintergrund. Allerdings machen einen speziell die Tonspuren bei Fußballübertragungen die unbeteiligten Zaungäste eher aggressiv. Mal sehen, wie das noch weitergeht. Aber kommen wir erstmal zu den Nachrichten aus aller Welt . . . Show more Tickaroo Liveblog Software


insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Axel Schön 12.08.2019
1. Muffensausen?
Oder hat VONOVIA in Berlin einfach mal vorgebaut und die dicken Mieterhöhungen schon getätigt, sodass man sich jetzt generös und medienwirksam vor die Kameras und Mikrofone stellen und sich als der Karpfen im Haifischbecken darstellen kann? Bei den Großen ist nach wie vor Vorsicht angesagt... gut, dass wir sie medial im Blick haben, gut, dass es Initiativen gibt, die Druck ausüben, gut, dass es womöglich Wirkung zeigt! Die Hoffnung stirbt zuletzt... Schaumermal!
isar56 12.08.2019
2. Lokführer gesucht
Was bietet die DB, außer lächerlichen Gehältern und eine marode Struktur? Mein Vater war 40 Jahre bei der Bahn, ich kenne einige ehemaligen Lokführer, die umgeschult haben. Mangelhafte Bezahlung, üble Arbeitsbedingungen, keine Unterstützung nach dem Schock einen Menschen überfahren zu haben. DB nein Danke.
schneidp 12.08.2019
3. Lokführer gesucht. Ernsthaft?
Man muss jedem davon abraten Lokführer werden zu wollen. Lokführer lassen sich seit Jahren durch automatisierte Systeme ersetzen. Der austausch findet nur nicht statt wegen dem Mangel an Vertrauen. Sobald dieser Aspekt wegfällt, gibt es nur nich zugbegleiter. Zum Fahren braucht ein Zug seit Jahren kein Personal mehr. Alles was beim autonom Fahren schwierig ist, ist auf der Schiene trivial. Lokführer sind genauso sinnvoll, wie Liftboys. Mag es noch geben, aber Zukunft hat der Beruf nicht.
burlei 12.08.2019
4. Lokführer werden bei der Bahn auch für Quereinsteiger
Nachdem ich das gelesen hatte, musste ich erst mal nach dem Datum sehen. Doch, die News von heute. Komisch, das war doch vor 10 Jahren mal aktuell.... Nur mal kurz, was da passiert. Früher, also so vor mehr als 15 Jahren, dauerte die Ausbildung eines Lokführers 3,5 Jahre. Dann kamen ein paar Jahre Praxis im Rangierdienst, dann Lokführer auf Güterzügen, nach weiteren 5 bis 10 Jahren dann der erste Reisezug. Heute nimmt man jemanden, den die BfA geschickt hat. Nickt der Bahnarzt, kommt die Ausbildung, von der BfA bezahlt wird und die 2/3 der Kandidaten abbrechen. Nach 90 Tagen die Prüfung vor der IHK, die etwas weniger als 10% der Verbliebenen bestehen. Am nächsten Tag Einsatz da, wo ein Lokführer fehlt. Güter oder Reisezug, Nah- oder Fernverkehr, völlig egal. Schließlich kann ja auch jeder 18jährige, frisch gebackene Führerscheinneuling einen 40tonner LKW oder einen Fernreisebus fahren. Die Arbeitszeiten sind ganz ok, (als Beispiel) von 4:12 Uhr bis 13:36, am nächsten Tag von 10:05 Uhr bis 23:17 Uhr mit einer halbstündigen Pause.... An einem Dienstag einen freien Tag, der nächste freie Tag ist der Donnerstag der nächsten Woche, weil man so dumm war und ans Telefon gegangen ist, als der Diensteinteiler anrief.... Kein Wochenende, die Bezahlung eines Einzelhandelskaufmann, die Verantwortung eines Fluglotsen.... Nach spätestens zwei Jahren werfen die frischgebackenen Lokführer das Handtuch. Früher geht keiner, weil man ihm mit der Rückzahlung der Ausbildungskosten gedroht hat. Lokführer will heute keiner mehr werden und das liegt nicht an der miesen Bezahlung.
dickebank 12.08.2019
5. Evu
Zitat von isar56Was bietet die DB, außer lächerlichen Gehältern und eine marode Struktur? Mein Vater war 40 Jahre bei der Bahn, ich kenne einige ehemaligen Lokführer, die umgeschult haben. Mangelhafte Bezahlung, üble Arbeitsbedingungen, keine Unterstützung nach dem Schock einen Menschen überfahren zu haben. DB nein Danke.
Na, neben den Regionalgesellschaften der DB AG und der DB Fernverkehr gibt es doch noch eine Vielzahl von privatenoder landeseigenen eisenbahnverkehrsunternehmen. Und all diese EVU haben da gleiche Problem, sie finden keine Triebfahrzeugführer. In Bayern hat eine private Eisenbahngesellschaft die Strecke nach Eichstätt wegen Lokführermangels komplett einstellen müssen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.