Newsblog Trump dementiert Bettwanzen-Gerüchte im potentiellen G7-Golfklub

Die Live-News.

Mit


Rachelle Pouplier
Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Rachelle Pouplier beim Start in den Tag - hier finden Sie die Autorin bei Twitter.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
Das fand Donald Trump gar nicht mehr lustig: Der Golfklub "National Doral" , den der US-Präsident derzeit als nächsten Treffpunkt für einen G7-Gipfel im kommenden Jahr bewirbt, hatte mit hartnäckigen Gerüchten zu kämpfen: In dem Golfklub in Miami solle es Bettwanzen geben. Diese Gerüchte entstammen offenbar einem Gerichtsverfahren aus dem Jahr 2016. Demnach hatte ein Gast dort gegen den Golfclub geklagt, weil er nach einer Nacht in dem Resort mit Wanzenstichen übersät gewesen sein soll. Der Rechtsstreit wurde damals beigelegt. Trump twitterte nun empört, nachdem Berichte über den Bettwanzen-Rechtsstreit im Netz auftauchten, und deklarierte die Gerüchte als "falsch und gemein". 8/28/19 7:06 AM Das war es auch schon wieder mit dem Morgen auf SPIEGEL ONLINE, liebe Leserinnen und Leser. Ich verabschiede mich von Ihnen an dieser Stelle zum vorerst letzten Mal. Es war mir immer eine große Freude, Sie mit den morgendlichen Live-News zu versorgen. Bleiben Sie dem "Morgen" treu und schauen Sie doch später nochmal bei SPIEGEL ONLINE vorbei. Morgen früh begrüßt Sie an gewohnter Stelle mein Kollege Marius Mestermann. Bleiben Sie gesund und machen Sie es gut , Ihre Rachelle Pouplier! 8/28/19 6:58 AM Kurz vor Schluss werfen wir noch einen Blick aufs Wetter : Heute wird es teils sonnig , teils wolkig . Dabei kommt es zunächst nur stellenweise zu Schauern , vor allem im Südwesten und Westen. Ab mittags ziehen vom zentralen Mittelgebirgsraum nach Norden und Osten vermehrt Schauer und teils starke Gewitter mit Starkregen auf. Örtlich kann es zu Unwettern kommen. Abends sind auch im Westen einzelne Gewitter nicht ausgeschlossen. Die Höchstwerte liegen meist bei 28 bis 34 Grad . Patrick Pleul/DPA 8/28/19 6:52 AM Kurz vor den Landtagswahlen im Osten will das Bundeskabinett heute einen Gesetzentwurf zu Milliardenhilfen für den Strukturwandel in den Kohle-Regionen beschließen. Bis 2038 soll Deutschland aus der klimaschädlichen Stromgewinnung aus Kohle aussteigen - so hat es eine Regierungskommission im Januar beschlossen. Das Konzept soll nun umgesetzt werden. In den Kohle-Regionen in Nordrhein-Westfalen, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt hängen noch Tausende Jobs an der Kohle. Am Sonntag wird in Brandenburg und Sachsen ein neuer Landtag gewählt. 8/28/19 6:49 AM 8/28/19 6:46 AM Diese beeindruckenden Drohnenbilder zeigen das verheerende Ausmaß der Regenwaldbrände im Amazonas : 8/28/19 6:40 AM 8/28/19 6:33 AM Im nordrhein-westfälischen Herne ist eine entwischte Giftschlange immer noch verschwunden. Die Einsatzkräfte gehen weiter davon aus, dass das Tier noch im Mehrfamilienhaus ist. Bei der Suche setzt die Stadt jetzt auf eine Fachfirma. Die Schlange, eine hochgiftige Monokelkobra mit einer geschätzten Länge von mindestens 1,40 Metern, war am Sonntag im Treppenhaus von einer Bewohnerin entdeckt worden. Die Stadt vermutet, dass die Kobra aus der Wohnung eines Mieters stammt, in der dieser rund 20 Giftschlangen hielt. 8/28/19 6:28 AM Der Abwärtstrend in der weltweiten Autoindustrie geht weiter - und hinterlässt tiefe Löcher bei den Bilanzen vieler Hersteller. 10 der 16 größten Autokonzerne weltweit mussten im zweiten Quartal einen Gewinnrückgang hinnehmen. Insgesamt legte die Branche beim Umsatz leicht zu, arbeitete angesichts enormer Kosten aber so wenig profitabel wie seit fast zehn Jahren nicht, hat das Beratungsunternehmen Ernst & Young in einer aktuellen Analyse errechnet. Zusammengenommen gingen die operativen Gewinne demnach um 18 Prozent zurück, der weltweite Neuwagen-Absatz schrumpfte um fünf Prozent. Nur 4 der 16 Hersteller, darunter als einziger deutscher BMW , konnten im zweiten Quartal mehr Autos verkaufen als im Vorjahr. 8/28/19 6:18 AM Nach der Sicherheitspanne am Münchner Flughafen ist der Betrieb am Mittwochmorgen wieder normal gestartet . "Seit 05.00 Uhr läuft alles wieder wie geplant", sagte ein Sprecher des Airports. Auch Verspätungen gebe es nicht. Durch die hohe Zahl von abgesagten Starts und Landungen am Dienstag sei man nun automatisch wieder im Normalbetrieb. Rund 1000 Passagiere der Lufthansa waren über Nacht in Hotels einquartiert worden. Betroffen waren den Angaben zufolge insgesamt 14 000 Reisende. 200 von rund 1200 Verbindungen waren infolge einer Sicherheitspanne am Dienstag ausgefallen. 8/28/19 6:14 AM Bundeswehrsoldaten müssen einem Medienbericht zufolge deutlich länger als geplant auf neue Stiefel warten . Das geht aus einer Antwort des Verteidigungsministeriums auf eine Anfrage der FDP-Abgeordneten Marie-Agnes Strack-Zimmermann hervor. Dem Bericht zufolge hätten alle Angehörigen der Streitkräfte eigentlich bereits bis Ende 2020 neue Schuhe erhalten sollen. 8/28/19 6:05 AM 8/28/19 6:01 AM Fast hat sie es geschafft: Nach gut zwei Wochen auf dem Atlantik wird Klimaaktivistin Greta Thunberg aller Voraussicht nach heute in New York eintreffen . Das Team auf der Rennjacht "Malizia" rechnete zuletzt mit einer Ankunft am (frühen) Nachmittag New Yorker Zeit - nach deutscher Zeit irgendwann zwischen 17.00 und 23.00 Uhr. Zur Begrüßung wollen die Vereinten Nationen 17 Segelboote auf die Wasserfläche vor Manhattan schicken. EPA-EFA-Rex 8/28/19 5:56 AM 8/28/19 5:51 AM E-Scooter haben nach Einschätzung des SPD-Umweltpolitikers Michael Thews eine s chlechte Umweltbilanz . "Mein erster Eindruck von der Nutzung der E-Scooter ist, dass sie für Strecken genutzt werden, die sonst zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem ÖPNV zurückgelegt wurden. Ihren eigentlichen Zweck, die CO2-Bilanz zu verbessern, erfüllen sie also nicht", sagte der stellvertretende Vorsitzende des Umweltausschusses im Bundestag der "Rheinischen Post". Stattdessen trete ein Entsorgungsproblem auf, sagte Thews: "Die E-Scooter müssen häufig schon nach wenigen Monaten als Elektroschrott entsorgt werden." 8/28/19 5:43 AM 8/28/19 5:27 AM Agrarministerin Julia Klöckner und Umweltministerin Svenja Schulze versuchen heute eine Klage der EU-Kommission wegen zu viel Dünger und Nitrat im Grundwasser abzuwenden . Die beiden treffen EU-Umweltkommissar Karmenu Vella, um für ihre zusätzlichen Vorschläge zur Verschärfung der Düngeverordnung zu werben. Brüssel und Berlin streiten seit Jahren über den Grundwasser-Schutz. Dabei geht es vor allem um Gülle und anderen Dünger auf den Feldern. Dadurch gelangt Nitrat in den Boden, das wichtig fürs Pflanzenwachstum ist und Menschen erstmal nicht schadet. Zu viel davon kann die Natur aber aus dem Gleichgewicht bringen. 8/28/19 5:22 AM 8/28/19 5:17 AM Noch als Tipp für Schlafwandlereltern : Wiater rät, Wer Betroffene zuhause hat, sollte vor allem die Umgebung absichern, damit sie sich nicht verletzen. Das Schmerzempfinden sei herabgesetzt, erklärte Wiater.Schlafwandler sollte man auch nicht aufwecken. Stattdessen: Beruhigend auf den Menschen einwirken und zurück ins Bett geleiten. Am nächsten Morgen ist der nächtliche Ausflug meist vergessen. DPA 8/28/19 5:13 AM Liebe Eltern unter Ihnen: Ist Ihr Kind um die zehn Jahre alt? Und hören Sie des Öfteren nachts Geräusche am Kühlschrank? Dann Obacht, Ihr Kind könnte sich in einer Schlafwandelphase befinden. Kinder im Alter von zehn Jahren sind am anfälligsten für das Schlafwandeln . In diesem Alter seien 13,4 Prozent der Kinder auf diese Weise aktiv, sagte der Schlafmediziner Alfred Wiater von der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM) der DPA. Meistens trete das Schlafwandeln etwa eine bis eineinhalb Stunden nach dem Einschlafen auf, wenn der erste Tiefschlaf in die erste Traumphase übergeht. Tiefschlaf und Wachsein vermischten sich - "ohne dass die Betroffenen komplett wach werden", erklärte Wiater. Kinder hören damit meist irgendwann auf. Nur noch vier Prozent der Erwachsenen sind Schlafwandler. 8/28/19 5:07 AM 8/28/19 5:03 AM Menschenrechtsaktivisten haben die Nationale Zivilpolizei von El Salvador für weit mehr als 100 "außergerichtliche Hinrichtungen" zwischen 2014 und 2018 verantwortlich gemacht. Im Kampf gegen Bandenkriminalität seien in diesem Zeitraum mindestens 116 Menschen "brutal ermordet" worden, teilte das Büro des Bürgerbeauftragten für Menschenrechte mit. Ein 141-seitiger Bericht beschreibe Muster, die auf "außergerichtliche Hinrichtungen und exzessive Gewaltanwendungen" durch die Polizei hindeuteten. Präsident Nayib Bukele, der sein Amt im Juni angetreten hat, nannte den Kampf gegen Banden im Land als eine Priorität seiner Präsidentschaft. 8/28/19 4:57 AM Sie fragen sich, warum ich hier willkürlich Poesie verbreite? Nun - es könnte zum Einen noch an der restlichen Feierlaune des gestrigen Abends liegen, vor allem aber wäre heute der 270. Geburtstag des Dichterfürsten Johann Wolfgang Goethe gewesen. Heute im Jahr 1749 wurde Goethe in Frankfurt geboren. Das Gedicht ist eins, das ich als Schulkind auswendig und lieben lernte. Und was ist ihr Lieblings-Goethe-Gedicht, liebe Leserinnen und Leser? 8/28/19 4:54 AM Ich ging im Walde So für mich hin, Und nichts zu suchen, Das war mein Sinn. Im Schatten sah ich Ein Blümchen stehn, Wie Sterne leuchtend, Wie Äuglein schön. Ich wollt es brechen, Da sagt es fein: Soll ich zum WelkenGebrochen sein? Ich grub's mit allen Den Würzlein aus. Zum Garten trug ich's Am hübschen Haus Und pflanzt es wieder Am stillen Ort Nun zweigt es immer Und blüht so fort. 8/28/19 4:49 AM Die Einsatzkräfte im Osten von Bolivien dämmen die verheerenden Waldbrände immer weiter ein. Von rund 8000 Brandherden seien in den vergangenen zehn Tagen fast 7000 gelöscht worden , teilte Präsident Evo Morales mit. 1800 Soldaten und 450 Polizisten seien an den Löscharbeiten in der Region Chiquitanía beteiligt. In den vergangenen Tagen seien von Löschflugzeugen über zwei Millionen Liter Wasser über den Waldbrandgebieten abgeworfen worden. Vor allem Brasilien, Venezuela, Bolivien und Kolumbien sind von den schweren Feuern in den Regenwäldern betroffen. Leo Correa/DPA Brasilien: Brand im Amazonas 8/28/19 4:42 AM Vor der Küste Libyens ist erneut ein Boot mit Flüchtlingen an Bord untergegangen . Das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR sprach von 40 Menschen , die noch vermisst würden. Die libysche Küstenwache hat nach eigenen Angaben 65 Migranten aus Seenot gerettet und fünf Leichen geborgen. Nach weiteren Überlebenden und Toten werde weiter im Mittelmeer gesucht. Die Küstenwache geht davon aus, dass sich rund 90 Personen an Bord des Bootes befunden haben. 8/28/19 4:38 AM Auf der Suche nach einer neuen Regierung in Italien steht die Entscheidung des Staatspräsidenten an. Sergio Mattarella führt bis heute Abend noch Gespräche mit den großen Parteien. Danach will er entscheiden, ob es eine neue Regierung aus populistischer Fünf-Sterne-Bewegung und Sozialdemokraten geben kann oder ob nur eine Neuwahl möglich ist. Die Allianz zwischen Sternen und rechter Lega von Innenminister Matteo Salvini war in der vergangenen Woche endgültig zerbrochen. Reuters Sergio Mattarella (links) und Roberto Fico (rechts) 8/28/19 4:29 AM Die Currywurst wird 70 Jahre alt . Genauer gesagt: Die Legende der Erfindung hat Geburtstag. Am 4. September 1949 soll die Ostpreußin Herta Heuwer in Berlin das erste Mal eine Soße aus Tomatenmark, Worcestershiresoße, Currypulver und anderen Gewürzen zusammengerührt und über eine gebratene und klein geschnittene Brühwurst gegossen haben. Das alles, weil sie Langeweile hatte, so die Erzählung. Zehn Jahre später ließ sich Heuwer die Currywurst-Soße als Patent schützen. Die Legende hat Konkurrenz. Uwe Timm beschreibt in seiner Novelle "Die Entdeckung der Currywurst", wie die Hamburgerin Lena Brückner auf der Treppe stürzt. In der einen Hand hat sie Curry, in der anderen Ketchup - fertig ist die Soße. Carstensen/DPA Currywurst-Fan 8/28/19 4:21 AM Liebe Leserin, lieber Leser, sollten Sie SPIEGEL-MitarbeiterIn sein, sind Sie womöglich erst kürzlich ins Bettchen getorkelt. Beim SPIEGEL wurde nämlich gestern Abend großes Sommerfest gefeiert. Hier ein kleiner Blick hinter die Kulissen an der Hamburger Ericusspitze (- keine Sorge, die Fotos von Bar und Tanzfläche behalte ich für mich). 8/28/19 4:18 AM Für viele Berliner mag diese Nachricht überraschend wirken: In Berlin kommt man mit dem öffentlichen Nahverkehr schneller von A nach B als in vielen anderen Großstädten der Welt . Zu diesem Schluss kommen Forscher um den Italiener Indaco Biazzo von der Technischen Universität in Turin . Sie haben in ihrer Studie die Geschwindigkeit des öffentlichen Verkehrsnetzes von 32 Städten in Europa, Nordamerika und Australien analysiert. Aber Vorsicht, einen Haken gibt es bei dieser Meldung: Die Zeit wurde unter anderem mit Hilfe der online verfügbaren Daten zu Fahrplänen berechnet - nicht anhand der tatsächlichen Reisedauer . Dabei schnitt Berlin im Vergleich zu den übrigen 31 ausgewählten Städten am besten ab - gefolgt von Paris . "Berliner und Pariser Bürger können den Raum (um sich herum) mindestens um 20 Prozent schneller erkunden als andere", heißt es dazu in der Studie. Kopenhagen rangiert auf Platz drei, gefolgt von Helsinki, Athen, Prag, London und New York auf Platz acht. Schlusslichter in dem Städtevergleich sind Washington, San Diego und Mexiko-Stadt. Man fragt sich jedoch wie das Ergebnis aussehen würde, wenn die tatsächliche Fahrtzeit bemessen würde. Die Forscher teilten die Städte für ihre Berechnung in kleine, sechseckige Felder ein, mit 0,2 Kilometer pro Seite. Sie nutzten nur Flächen, in denen die Städter höchstens 15 Fußminuten von einer Station des öffentlichen Nahverkehrs entfernt wohnten. Die durchschnittliche Reisedauer in der Zeit von 6 bis 22 Uhr berechneten sie aus Fußweg plus Fahrt. Kay Nietfeld/DPA 8/28/19 4:09 AM Was passierte, während Sie schliefen? Hier sind die Meldungen aus der Nacht: Trump will Regenwälder in Alaska zur Abholzung freigeben : Sie gelten als Rückzugsgebiet für Tiere und als Touristenmagnet - doch nun droht den Wäldern die Axt Gouverneure stellen sich gegen Jair Bolsonaro : Mit seinem Gepolter isoliert der Präsident Brasilien zunehmend. Das sorgt auch im eigenen Land für Unbehagen Bräustüberl Tegernsee bejubelt Sieg über Google : Das Gasthaus hatte sich über Angaben in der "Wartezeit"-Funktion der Suchmaschine geärgert - und war vor Gericht gezogen. Jetzt knickte der Weltkonzern ein 8/28/19 4:02 AM Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser. Ich begrüße Sie sehr herzlich zum Morgen auf SPIEGEL ONLINE. Es ist Mittwoch, der 28. August. Schön, dass Sie dabei sind. Ich habe heute früh wieder einige morgendliche Schmankerl für Sie - unter anderem eine Rekordnachricht für den Berliner Nahverkehr und Neues aus Trumps Ferienresort, welches er für den nächsten G7-Gipfel auserkoren hat. Unterwegs erreichen Sie mich gerne unter: rachelle.pouplier@spiegel.de. Aber nun heißt es erstmal: zurücklehnen, Kaffeedampf einatmen und entspannen. Es geht los mit den Live-News. Show more Tickaroo Liveblog Software


insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
dom123 28.08.2019
1. Quelle
Hallo zusammen, gibt es zu der Mobilitätsstudie einen Link oder eine sonstige Quelle? Mich würden etwaige Ergebnisse aus München interessieren. Vielen Dank.
jujo 28.08.2019
2. ...
Wer nicht nur in der Berliner Blase lebt, sondern auch mal woanders mit dem ÖPNV unterwegs ist sollte das nur bestätigen können. Ich bin mit dem ÖPNV Berlins mehr als zufrieden!
th.scholz 28.08.2019
3. Biedermeiergedicht des Biedermannes Goethe
Dieses von Ihnen ausgewählte Gedicht ist gerade bei Ihrem Klientel äußerst umstritten und dabei geht es nicht um die Problematik des Umpflanzens wilder Blumen in einen Garten. Es handelt sich um eine Allegorie, die dafür plädiert, Frauen nicht einfach mit Gewalt zu nehmen, was über den Gewaltakt hinaus ihre gesellschaftliche Ächtung zur Folge gehabt hätte, sondern sie zum Schmuck des Heimes zu machen, wo sie dann angeblich wohl gedeihen würde. Die Frau wird nicht gefragt, sie kann nur gerade das Schlimmste verhindern. Wirklich, ein hübsches Gedicht aus der patriarchalischen Zeit. Hat Goethe wohl auf Vulpius gemünzt.
fatherted98 28.08.2019
4. Bettwanzen...
...sind nicht nur in den USA ein weit verbreitetes Übel....und haben nichts mit Unreinlichkeit zu tun. Bettwanzen können durch jeden und fast alles (Wäsche, Koffer, Tüten...) eingeschleppt werden und man merkt es erst wenn es zu spät ist. Das gilt für Luxusresort genau so wie für Armen-Asyle.
lalito 28.08.2019
5. Übelst
Bettwanzenstiche sind noch einmal etwas anderes als Mückenstiche. Kaum ein Ort auf der Welt, der, oftmals von anderswoher eingeschleppt, auf Dauer ohne die lästigen Biester auskommt. Immerhin ist solch ein Gerichtsverfahren wohl kein Fake gewesen. Wenn dir das in solch einer lackierten Luxusbude unterkommt, dann ziehst du vor Gericht, logo. Und die Luxusbude zahlt, um kein Urteil zu kassieren, auch logo. Alles normal.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.