Newsblog Verlässt Thomas Müller den FC Bayern?

"Müller spielt immer", hieß es einst bei Bayern München. Die Zeiten sind lange vorbei. Deswegen soll der Offensivspieler nach Informationen der "Sport Bild" kurz vor einem Wechsel stehen. Die Live-News.

Mit


Herzlich willkommen bei Der Morgen @SPIEGELONLINE.
Bis 9 Uhr begleitet Sie heute Malte Müller-Michaelis beim Start in den Tag.
Die wichtigsten politischen Themen des Tages finden Sie kompakt in unserem Briefing DIE LAGE.
Nach Informationen der "Sport Bild" will Thomas Müller den FC Bayern München in der Winterpause verlassen. Schon in der laufenden Länderspielpause soll es Gespräche zwischen Müller und dem Verein geben. Am vergangenen Samstag stand Müller zum fünften Mal in Folge nicht in der Münchner Startelf. "Wenn Not am Mann sein sollte, wird er mit Sicherheit auch seine Minuten bekommen" , hatte Trainer Niko Kovac gesagt. Müller wurde eingewechselt, wollte Kovacs Statement nach der Partie aber nicht kommentieren. Vielleicht wechselt Müller aber auch gar nicht den Verein, sondern einfach gleich den Beruf und reüssiert als Deutschlands wichtigster Weißwurst-Influencer. Leider gut. Und falls Sie nicht verstehen, worauf sich dieser Tweet bezieht, schauen Sie doch einfach mal hier nach. 10/9/19 7:01 AM Das war es dann auch schon wieder für heute. Zwei wichtige Informationen bin ich Ihnen noch schuldig: Heute ist sowohl "Bier-und-Pizza-Tag" als auch "Tag des Schimmelkäses" . Da sage ich doch einfach mal: Lassen Sie es sich schmecken! Ansonsten danke ich für das Interesse und die Aufmerksamkeit und wünsche Ihnen einen schönen Mittwoch. Morgen begrüßt Sie an dieser Stelle der geschätzte Kollege Sven Scharf . Das kann ja heiter werden. 10/9/19 6:58 AM Und auch den Ausblick aufs Wetter kann ich Ihnen nicht ersparen. Was soll ich sagen? Es ist Herbst. Aktuell regnet es im Süden, im Laufe des Tages wird dann auch der Rest des Landes ausreichend mit Flüssigkeit versorgt. Bei Höchsttemperaturen von elf bis 15 Grad kann man den Tag eigentlich auch ganz gut drinnen verbringen, wenn Sie mich fragen. Wolfgang Kumm / dpa 10/9/19 6:54 AM Was wird heute wichtig? Das sind die Themen des Tages : - Natürlich behalten wir die Situation in Nordsyrien im Blick. - Wir berichten von der angespannten Lage der Flüchtlinge in Griechenland . - Natürlich erinnern wir an den 9. Oktober 1989 . - Und heute Abend berichten wir live vom Fußball-Länderspiel zwischen Deutschland und Argentinien (bekanntlich ohne Thomas Müller). 10/9/19 6:50 AM Seit 6 Uhr laufen in Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen und Sachsen-Anhalt Razzien gegen rechtsextreme Netzwerke . Grund für die konzertierte Aktion waren 23 Drohschreiben an Moscheen, Parteizentralen und andere öffentliche Einrichtungen. Unterzeichnet waren die Schreiben mit "Volksfront", "Combar 18" oder "Blood and Honour". 10/9/19 6:47 AM Der meistbefahrene australische Highway musste gesperrt werden, nachdem ein LKW der beliebten Biermarke "Victoria Bitter" seine wertvolle Fracht verloren hatte. Der Fahrer blieb unverletzt, spontan erklärten sich 3000 Anwohner bereit, bei der Bergung zu helfen... 10/9/19 6:34 AM CDU-Politiker Norbert Röttgen hat die bevorstehende türkische Militäroffensive in Nordsyrien im ZDF-"Morgenmagazin" als "eindeutig völkerrechtswidrig" bezeichnet. Mehr über die brisante Lage erfahren Sie hier: 10/9/19 6:31 AM Vielleicht sollte die Commerzbank auch über die Einführung von Wuträumen in ihren verbliebenen Filialen nachdenken. Das Unternehmen will Stellen in "vierstelliger Anzahl" streichen. 250 Zweigstellen sollen geschlossen werden, dafür will die Commerzbank aber auch 50 Filialen "an interessanten Lokationen neu eröffnen". 10/9/19 6:25 AM Diese Meldung dürfte alle Bayern-Fans interessieren, die wegen des wohl bevorstehenden Müllerwechsels stinksauer sind: Die Verantwortlichen des NHL-Teams Philadelphia Flyers haben in ihrer Heimarena einen "Wutraum" für Fans eingerichtet. Dort stehen Vorschlaghämmer, Baseballschläger und natürlich auch Eishockeyschläger zur Verfügung, mit denen Anhänger nach Niederlagen ihren Frust rauslassen können. "Das Konzept ist einzigartig und kein bisschen traditionell" , sagte Valerie Camillo, Managerin der Flyers und des Wells Fargo Centers. "Ich hatte vorher noch nie von Wuträumen gehört. Nun kann ich es kaum erwarten, dort um mich zu schlagen." Wer das Angebot nutzen will, zahlt dafür als Einzelperson 35 Dollar. Paare können sparen - zu zweit kostet der Spaß nur 60 Dollar. Im Preis inbegriffen sind Schutzanzug und ein Helm mit Visier. Na, dann mal los! Noah K. Murray / ap 10/9/19 6:21 AM Online-Händler haben im vergangenen Jahr in Deutschland 7,5 Millionen zurückgeschickte Artikel entsorgt, obwohl sie noch anderweitig verwertbar gewesen wären. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Universität Bamberg. Insgesamt landeten 20 Millionen zurückgeschickte Artikel auf dem Müll - darunter neben Kleidung auch Elektro- und Freizeitartikel, Möbel, Haushaltswaren und Produkte des täglichen Bedarfs. Die Ware zu entsorgen sei günstiger und bedeute weniger Aufwand, heißt es in der Studie. 10/9/19 6:08 AM Der Streit zwischen der NBA und der chinesischen Regierung weitet sich aus. Live-Übertragungen der Spiele der größten Basketballliga der Welt wurden ausgesetzt, Trainingslager gestrichen. Mehr über die Hintergründe lesen Sie hier: 10/9/19 6:03 AM Der "Morgen" bei SPIEGEL ONLINE ist auch ein Platz, um einfach mal Danke zu sagen. Und das tue ich in diesem Fall besonders gerne. Heute ist nämlich "Tag der Notfallkrankenschwester" . Vielen Dank an all diejenigen (Schwestern wie Brüder), die uns versorgen, wenn es ernst wird! Frank Rumpenhorst / dpa 10/9/19 5:57 AM Bundesumweltministerin Svenja Schulze geht davon aus, dass das Klimaschutzgesetz heute vom Kabinett verabschiedet wird. Sie sei darüber sehr froh, "weil damit bekommt Klimaschutz jetzt endlich verbindliche Regeln" . Bitte beschweren Sie sich über die Formulierung nicht bei mir, so zitiert es die dpa. Und weiter: "Es wird jetzt so sein: Jeder einzelne Bereich hat ein Ziel, diese Ziele werden kontrolliert und wir werden das alles so machen, dass es für die Menschen planbar ist. Man weiß, wie das in den nächsten Jahren vorwärts geht, aber auch niemand überlastet wird." 10/9/19 5:40 AM In den australischen Bundesstaaten New South Wales und Queensland wüten mehr als 65 Buschbrände . Viele davon sind nach wie vor außer Kontrolle, haben etwa 95.000 Hektar Land vernichtet und etliche Häuser zerstört. "Glücklicherweise sind keine Menschenleben zu beklagen", sagte Premierminister Scott Morrison. Jason O'Brien / epa-efe / rex 10/9/19 5:33 AM Und nochmal Sport: Der Zeitplan für das anstehende Formel-1-Rennen im japanischen Suzuka am kommenden Wochenende könnte im wahrsten Wortsinn durcheinandergewirbelt werden. Ein Taifun nimmt derzeit Kurs auf die Strecke. Die Wetterbehörde hat schon erste Warnungen ausgesprochen. 10/9/19 5:22 AM Im US-Bundesstaat Illinois wird ein neunjähriges Kind wegen fünffachen Mordes angeklagt . Es soll ein Feuer gelegt haben, bei dem drei weitere Kinder im Alter von ein und zwei Jahren, ein 34 Jahre alter Mann und eine 69-jährige Frau gestorben sind. Staatsanwalt Greg Minger sprach von einer "schweren Entscheidung". Bei einer Mordanklage muss Vorsatz nachgewiesen werden. Verteidiger Gus Kostopoulos hält das für ausgeschlossen: "Neunjährige wissen nicht, ob der Weihnachtsmann existiert. Sie wissen nicht, ob Menschen sterben oder wieder zum Leben erwachen." Sollte das Kind tatsächlich schuldig gesprochen und rechtskräftig verurteilt werden, droht im schlimmsten Fall eine Bewährungsstrafe von mindestens fünf Jahren und höchstens bis zum Erreichen des 21. Lebensjahrs. Haftstrafen für Kinder unter zehn Jahren sind ausgeschlossen. 10/9/19 5:13 AM Nachtrag zum Thema Vielfliegerei: Gestern ist die wöchentliche Berliner Senatssitzung wegen nicht gegebener Beschlussfähigkeit ausgefallen. Der Grund: Ramona Pop (Die Grünen) , Wirtschaftssenatorin und Stellvertreterin des Regierenden Bürgermeisters, hatte ihren Rückflug von einem nicht genehmigten Urlaub in Kroatien verpasst. Pop entschuldigte sich schriftlich bei ihren Senatskollegen. Christoph Soeder / dpa 10/9/19 5:04 AM Laut einer Studie im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung könnten die gesetzlichen Krankenkassen bis 2040 ein Defizit von annähernd 50 Milliarden Euro ansammeln. Um die vorausberechneten Ausgabensteigerungen zu decken, müsste der Beitragssatz schrittweise von derzeit 14,6 Prozent auf 16,9 Prozent steigen. Aktuell erwirtschafteten die Kassen zwar noch "Rekordüberschüsse", dies werde sich ab Mitte der 2020er Jahre aber ändern. 10/9/19 5:00 AM John Lennon wäre heute 79 Jahre alt geworden. Stellen Sie sich mal vor, wie die Welt hätte aussehen können... 10/9/19 4:54 AM Der Kurznachrichtendienst Twitter hat eingeräumt, Telefonnummern und E-Mail-Adressen, die eigentlich ausschließlich für die Authentifizierung gedacht sind, "versehentlich" für Werbung genutzt zu haben. "Das war ein Fehler und wir entschuldigen uns" , erklärte Twitter. Wie viele User betroffen sind, ist nicht bekannt. Insofern kann ich Ihnen auch nicht sagen, ob zum Beispiel Simon Emmett Werbung für Lotterielose bekommen hat. 10/9/19 4:50 AM Nancy Pelosi , ihres Zeichens Demokratin und Vorsitzende der US-Repräsentantenhauses, hat auf die Ankündigung des Weißen Hauses reagiert, in Bezug auf die Ermittlungen gegen Präsident Trump nicht kooperieren zu wollen. 10/9/19 4:44 AM Die Massenproteste in Ecuador haben ein neues Niveau erreicht. Am Dienstag gelang es Demonstranten, das Parlament in der Hauptstadt Quito zu stürmen. Präsident Lenín Moreno verhängte daraufhin eine nächtliche Ausgangssperre. Den Regierungssitz hatte er vorher schon von Quito nach Guayanquil verlegt und den Ausnahmezustand verhängt. Die Proteste richten sich gegen gestiegene Treibstoffpreise. Bislang sollen bei den Unruhen 70 Menschen verletzt und 570 festgenommen worden sein. Zudem gab es ein Todesopfer. Ivan Alvarado / Reuters 10/9/19 4:35 AM Wer der glückliche Neu-Millionär ist, kann ich Ihnen übrigens nicht sagen. Aber zumindest wissen wir dank Twitter, wer es nicht ist. Immerhin. 10/9/19 4:33 AM Wo ich gerade beim Thema Lotto bin: Ein Brite hat den Jackpot der Lotterie "Euromillions" geknackt und ist um 190 Millionen Euro reicher. Es ist erst das vierte Mal seit 2012, dass der maximale Gewinn der "Euromillions" ausgeschüttet wird. In Deutschland wird die Lotterie nicht angeboten. Mitspielen kann man nur aus Belgien, Frankreich, Großbritannien, Irland, Luxemburg, Österreich, Portugal, Spanien und der Schweiz. 10/9/19 4:29 AM Der 9. Oktober ist übrigens nicht nur der eigentliche "Tag der Deutschen Einheit", sondern auch der höchste Feiertag aller überzeugten Lottospieler. Aber das nur nebenbei. 10/9/19 4:25 AM Erste E-Mails zeigen mir, dass auch viele Frühaufsteher finden, dass der 9. Oktober eigentlich der richtige Nationalfeiertag wäre. "Der 3.10. klingt mehr nach einem Anschlusstag des Ostens an den Westen", schreibt ein Leser. Vielen Dank für die Reaktionen! 10/9/19 4:22 AM Mehr über António Costa und sein Erfolgsrezept erfahren Sie hier: 10/9/19 4:20 AM Portugals sozialistischer Regierungschef António Costa ist zwei Tage nach seinem klaren Wahlsieg im Amt bestätigt worden. Staatspräsident Marcelo Rebelo de Sousa ernannte Costa zum zweiten Mal nach 2015 offiziell zum "Primeiro-ministro". Patricia de Melo Moreira / afp 10/9/19 4:15 AM Die chinesische Regierung hat empört auf die von den USA erlassenen Visa-Beschränkungen für Regierungsbeamte und Unternehmen reagiert. "Die US-Entscheidung stellt einen schwerwiegenden Verstoß gegen die grundlegenden Prinzipien internationale Beziehungen dar, greift in Chinas innere Angelegenheiten ein und untergräbt Chinas Interessen. China bedauert und lehnt dies entschieden ab", hieß es in einer Stellungnahme der chinesischen Botschaft in Washington. Die Vereinigten Staaten hatten zuvor 28 chinesische Unternehmen und Regierungsorganisationen wegen des Vorgehens gegen die Uiguren und andere muslimische Minderheiten auf eine schwarze Liste gesetzt, um Exporte zu beschränken. 10/9/19 4:13 AM Um mal ganz ehrlich zu sein: Wirklich überrascht haben mich die Zahlen des Statistischen Bundesamtes nicht. Wenn man bedenkt, dass sogar Klima-Demonstranten zu großen Veranstaltungen mit dem Flugzeug anzureisen scheinen... Zu diesem Tweet erreichten mich verschiedene Reaktionen. "Morgen"-Leser Rolf Schlesag merkt zu Recht an, dass man vom Flughafen BER natürlich nicht fliegen kann und fragt, ob das DRK wirklich "Versorgungsbeutel" bei Blockaden verteilt hat. Ein anderer Leser weist darauf hin, dass man nicht sicher sein könnte, ob das Bild im Kontext der Demo stünde. Die Anmerkungen sind ebenso berechtigt wie die Frage, ob man einem ernsthaften Thema wie diesem mit Ironie begegnen darf. Ich meine: Ja. Aber Sie dürfen das gerne anders sehen. 10/9/19 4:12 AM Ob das Klimapaket der Bundesregierung daran etwas ändern kann? Bei allem Ärger innerhalb der Großen Koalition scheinen sich alle einig zu sein, dass die Flugpreise steigen müssen. Wie die Abgabe in Zukunft konkret aussehen soll, bleibt freilich offen. Einen Überblick über die geplanten Maßnahmen finden Sie hier: 10/9/19 4:11 AM "Flugscham? Nicht mit uns!" Das scheinen viele Deutsche zu denken. Wie die "Rheinische Post" unter Berufung auf eine Sonderauswertung des Statistischen Bundesamtes berichtet, ist die Passagierzahl im deutschen Luftverkehr seit Beginn der "Fridays for Future"-Proteste im August 2018 kontinuierlich gestiegen. Von August 2018 bis Juli 2019 seien demnach 125,1 Millionen Menschen in Deutschland mit dem Flugzeug gereist. In den zwölf Monaten davor waren es "nur" 119,4 Millionen. Jetzt wissen wir auch, was die Eltern machen, während ihre Kinder für Klimaschutz auf die Straße gehen: Mal eben in den Flieger steigen. Ted S. Warren / dpa 10/9/19 4:10 AM Zum Start in den "Morgen" schauen wir auf die wichtigsten Nachrichten der Nacht: - Das Weiße Haus will bei den Ermittlungen gegen Donald Trump nicht mit dem Repräsentantenhaus zusammenarbeiten . - Die türkische Militäroffensive in Nordsyrien steht kurz bevor und könnte zur ernsthaften Bedrohung für die Sicherheit werden - nicht nur im Nahen Osten, sondern auch in Europa. - Die Vereinten Nationen haben so akute Geldsorgen, dass sie ihre Mitarbeiter womöglich nicht bezahlen können . - Und Verkehrsminister Andreas Scheuer gerät in der Maut-Affäre weiter unter Druck . 10/9/19 3:59 AM Es ist Mittwoch, der 9. Oktober . Sie wissen, was das heißt? Heute sollte ein Feiertag sein! Das sage ich nicht (nur), weil ich lieber im Bett geblieben wäre. Das sage ich im Namen der vielen Menschen, die heute vor 30 Jahren in Leipzig auf die Straße gegangen sind und damit den Weg für die Wiedervereinigung bereitet haben. In jedem Jahr stellt sich die Frage, warum wir den 3. und nicht den 9. Oktober als "Tag der Deutschen Einheit" feiern. Und zum runden Jubiläum natürlich besonders. Würden Sie heute auch lieber feiern, anstatt zu arbeiten? Dann schreiben Sie mir. Sie erreichen mich unter malte.mueller-michaelis@spiegel.de . Hallo und herzlich Willkommen zum "Morgen" bei SPIEGEL ONLINE . Show more Tickaroo Liveblog Software


insgesamt 33 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Phil2302 09.10.2019
1. Ernsthaft?
"Jetzt wissen wir auch, was die Eltern machen, während ihre Kinder für Klimaschutz auf die Straße gehen: Mal eben in den Flieger steigen." Kommt raus aus der Blase. Wie viele Kinder gehen denn auf die Straße? Es ist eben keine Mehrheit, und hier zeigt sich ja auch wieder (damit spiele ich auf das Interview mit XR an), dass sie schweigende Mehrheit eben keinesfalls hinter den ganzen Protesten steht, sondern dass die schweigende Mehrheit nebst Arbeit und Familie uns Hobbys gar keine Lust hat, sich einzuschränken. Warum sollte man auch aufhören, wenn der eigene Einfluss verschwindend gering ist? Sollen doch erstmal die großen Klimasünder angegangen werden.
uhrentoaster 09.10.2019
2. Keine Überraschung
"Jetzt wissen wir auch, was die Eltern machen, während ihre Kinder für Klimaschutz auf die Straße gehen: Mal eben in den Flieger steigen. " Das ist keine Überraschung. Wer auf solche Demos geht, scheint nicht zu wissen, dass er auch selbst dazu beiträgt, wenn er ins Flugzeug steigt. Wenn es daran geht, selbst etwas zu tun, ist die Motivation nicht besonders groß. Aber wehe, wenn jemand wie Dieter Nuhr das auf satirische Art anspricht.
thommy2130 09.10.2019
3. Billig Airline reglementieren
Die Behörden sollten einfach einmal genauer darauf achten, dass die Billigflieger sich an alle Regeln und Gesetzte halten. Team Wallraf hat doch gezeigt mit welchen fragwürdigen Methoden gearbeitet wird. Die Mitarbeiterbedingungen müßten dringend verbessert werden und ein Mindestlohn für Flugbegleiter sollte eingeführt werden. Dann würde sich dieses Geschäftsmodell bald nicht mehr lohnen. Ein Flug muß nicht 19,90 EUR kosten.
stefan.p1 09.10.2019
4. Schwer vorzustellen:
Zitat aus dem Artikel: " Jetzt wissen wir auch, was die Eltern machen, während ihre Kinder für Klimaschutz auf die Straße gehen: Mal eben in den Flieger steigen." Ich kann mir kaum vorstellen, das Eltern ihre Kinder , also U18Jährige, mal eben so alleine lassen um dann in der Gegend rumzufliegen! Die mögliche Erklärung wäre: Die kinderlosen Erwachsenen fliegen einfach mehr oder die Erwachsenen mit Nachwuchs nehmen ihre Kinder mit. Was die Racker natürlich nur widerwillig machen - können sie doch dann nicht mehr für das hehre Ziel des Klimaschutz protestieren. kämpfen
määäc 09.10.2019
5. Flugscham - Deutsche Bahn
Die Bundesregierung sollte einmal ihr Bahn Konzept überdenken. Und zwar nicht die Preise, sondern die extreme Unzuverlässigkeit. Das wär wohl der größte Hebel um die Menschen vom Fliegen und von den Autobahnen zu bekommen. Aber solange die Bahn so unfähig ist, wird sich daran nichts leider ändern.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.