Podcast Cover

Republik 21 Nehmen wir Terrorgefahr von rechts ernst genug?

Rechtsterrorismus ist im Wahlkampf kaum Thema, trotz schwerer Anschläge in den vergangenen Jahren. Was sagen Betroffene – und wie fällt die Bilanz von Innenminister Seehofer aus? Antworten im Stimmenfang.
Ein Podcast von Marius Mestermann

Der Mord an Walter Lübcke, die tödlichen Angriffe in Halle und Hanau: Mehrere rechtsterroristische Anschläge haben Deutschland in den vergangenen Jahren erschüttert. Bei den Hinterbliebenen  haben nicht nur die Attacken Angst und Wut ausgelöst – sondern auch die schleppende Aufarbeitung. Für viele weitere Menschen, die von Rassismus und Antisemitismus betroffen sind, ist die Bedrohung spürbar.

Obwohl die Gefahr weiterer Anschläge aus rechtsextremistischen Motiven hoch ist, findet dennoch im Bundestagswahlkampf kaum eine politische Diskussion dazu statt.

Wie steht es um das Vertrauen in die Sicherheitsbehörden beim Kampf gegen rechts? Darüber hat Stimmenfang-Host Marius Mestermann mit dem jüdischen Aktivisten Ruben Gerczikow und dem Hanauer Ali Yildirim gesprochen, dessen Freund Ferhat Unvar am 19. Februar 2020 ermordet wurde.

Im Podcast bilanziert zudem SPIEGEL-Redakteur Wolf Wiedmann-Schmidt die Reaktion der Sicherheitsbehörden auf die Bedrohung.

Hören Sie jetzt den neuen Stimmenfang-Podcast:

Podcast Cover

Sie haben Themenvorschläge oder Feedback zu unserem Podcast? Sprechen Sie auf unsere Mailbox oder schicken Sie uns eine Sprachnachricht per WhatsApp – beides unter der Nummer +49 40 38080 400. Oder schicken Sie eine Mail an stimmenfang@spiegel.de .

Die Quellenangaben und weiterführende Links zur Sendung finden Sie hier .

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.

Abonnieren bei

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.