SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

04. April 2006, 15:59 Uhr

Neues Gesetz

Bayern führt Deutschtest für Grundschüler ein

In Bayern dürfen ausländische Kinder künftig nur noch dann die Grundschule besuchen, wenn sie vorher einen Deutschtest bestanden haben. Das Kabinett in München beschloss, dass Immigranten-Kinder ein Jahr vor der Einschulung einen Sprachtest ablegen müssen

München - Der Test ist verpflichtend für alle Ausländerkinder. Wer ihn besteht, darf eingeschult werden. Wer versagt, bekommt im letzten Kindergartenjahr insgesamt 160 Stunden Unterricht in deutscher Sprache. Kinder, die auch danach nicht ausreichend Deutsch können, sollen nicht mehr  die Grundschule, sondern Förderschulen besuchen. Eltern, die ihre Kinder nicht zum Sprachtest oder zur Sprachförderung bringen, droht künftig ein Bußgeld. Gewalttätige Schüler sollen sofort aus einer Schule ausgeschlossen werden. 

Die Initiative Bayerns folgt im Zuge der Berichte über die Berliner Rütli-Schule. Ministerpräsident Edmund Stoiber sagte, die Maßnahme sei aber schon länger geplant und habe nichts mit den Vorgängen in Berlin zu tun. Das neue Gesetz solle die Integration von Ausländern verstärken und erstmals auch mit konkreten Sanktionen eingefordert werden, sagte der CSU-Vorsitzende: "Nicht wir müssen uns an Sitten und Gebräuche von Gästen anpassen, sondern wer von auswärts kommt, muss sich auch unseren Usancen, unseren Sitten und Gepflogenheiten anpassen."

Die Grundschulen im Land sollten künftig auch die Ausländerbehörden informieren, falls ein Kind nicht ausreichend Deutsch könne. Die Behörden könnten dann die Eltern zu einem Integrationskurs verpflichten.

An dem dreigliedrigen Schulsystem mit leistungsfähigen Hauptschulen halte Bayern jedenfalls fest. Stoiber forderte zudem, auch auf Bundesebene müssten die Integrationsanforderungen an Ausländer verschärft werden. "Bei Verweigerung der Integration müssen Sanktionen möglich sein, von Sozialleistungskürzungen bis hin zur Ausweisung", sagte er.

ler/Reuters/AP

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung