Der Tag kompakt Liebe Leserin, lieber Leser, guten Abend,

Von


hier finden Sie die wichtigsten Nachrichten des Tages, die beliebtesten Geschichten von SPIEGEL+ und Tipps für Ihren Feierabend.

Das Thema des Tages: Luftschläge in Indien und Pakistan

Schon seit Jahrzehnten schwelt zwischen Pakistan und Indien ein Konflikt um die Region Kaschmir. Mehrfach wurde die Auseinandersetzung zwischen den beiden Nationen dabei gewaltsam ausgetragen. Nun spitzt sich die Lage erneut drastisch zu. Was ist passiert?

  • Am Wochenende wurden mindestens 40 indische Soldaten bei einem Selbstmordanschlag getötet, Indien machte Pakistan verantwortlich.
  • Am Dienstag verletzte die indische Luftwaffe angeblich den pakistanischen Luftraum, tötete nach einigen Angaben zahlreiche Terroristen und Ausbilder. Pakistan bestreitet Verluste oder Schäden.
  • Am Mittwoch erklärte Pakistan, die eigene Luftwaffe habe Ziele im indischen Teil Kaschmirs angegriffen.
  • Daraufhin flogen indische Flugzeuge offenbar erneut in den pakistanischen Luftraum. Pakistan habe zwei davon abgeschossen. Indien bestätigte die Angaben nicht.
Indische Soldaten neben den Resten eines indischen Flugzeugs
FAROOQ KHAN/ EPA-EFE/ REX

Indische Soldaten neben den Resten eines indischen Flugzeugs

Der Konflikt ist besonders brisant, weil es sich bei Pakistan und Indien jeweils um Atommächte handelt. Mein Kollege Hasnain Kazim hat die Situation analysiert. Er beschreibt außerdem die Propaganda, die derzeit in beiden Ländern stattfindet. Denn Pakistan hat einen der abgeschossenen Piloten gefangen genommen und führt ihn in Videos der Welt vor. Und diese Videos versuchen beide Länder nun auf Twitter für sich zu nutzen.

Der Konflikt zwischen Pakistan und Indien und der Streit um Kaschmir ist bereits mehr als 70 Jahre alt. Seit dem Ende der britischen Kolonialherrschaft in Indien im Jahr 1947 beanspruchen beide Länder die Region ganz für sich. Zweimal führten sie bereits Krieg um Kaschmir. Mein Kollege Wieland Wagner erklärt die Hintergründe der Feindschaft.

Zitat des Tages: "Es ist eine Ehre, den Vorsitzenden Kim zu treffen. Ich denke, dass Ihr Land gewaltiges wirtschaftliches Potenzial hat. Unglaublich. Unbegrenzt."

Das hat US-Präsident Donald Trump zu Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un gesagt. Der Gipfel der beiden Staatsführer hat in Vietnams Hauptstadt Hanoi begonnen (Hier sehen Sie erste Bilder). Am Donnerstag stehen weitere Gespräche an. Dabei dürfte es besonders um die Denuklearisierung Nordkoreas gehen, auf die sich Trump und Kim bei einem ersten Gipfel in Singapur im Juni verständigt haben. Nun aber braucht es fassbare Ergebnisse, schreibt mein Kollege Marc Pitzke. Warum der Gipfel auch für Südkorea wichtig ist, erklärt meine Kollegin Katharina Peters.

Donald Trump (l.), Kim Jong Un
DPA

Donald Trump (l.), Kim Jong Un

News: Was Sie heute wissen müssen

  • Cohen attackiert Trump: Der Ex-Anwalt Donald Trumps hat vor dem Kongress ausgepackt. Dabei belastete er den US-Präsidenten schwer: "Er ist ein Rassist. Er ist ein Betrüger. Er ist ein Schwindler", sagte er.
Michael Cohen
AFP

Michael Cohen

  • Deutsche Verbraucher verschwenden neun Milliarden Euro an Stromkosten: In unserem Stromspiegel können Sie testen, ob Sie auch zu viel verbrauchen und was Sie ändern können.
  • Zahl der Verkehrstoten in Deutschland steigt: Auf deutschen Straßen gab es 2018 nach zwei Jahren des Rückgangs mehr Tote als zuvor. Es kamen mehr Fahrrad- und Motorradfahrer ums Leben.
Verkehrsunfall (Symbolbild)
DPA

Verkehrsunfall (Symbolbild)

  • Ein Bündel Cash für den 9/11-Terror-Helfer: Bei der Abschiebung des Terror-Helfers Mounir al-Mottassadeq gab es nach SPIEGEL-Informationen eine Panne. Trotz Anti-Terror-Sanktionen wurden dem Marokkaner rund 7000 Euro ausgezahlt.
  • Wohnen auf dem Parkhaus: Autoren einer neuen Studie schlagen vor, wie günstiger Wohnraum entstehen könnte - durch zahlreiche Wohnungen auf Parkhäusern und Supermärkten.

 SPIEGEL Daily

Abonnieren Sie den Newsletter direkt und kostenlos hier:

Meinung: Die meistdiskutierten Kommentare, Interviews, Essays

Hans-Peter Friedrich, der Rechtsabbieger: Der frühere Bundesinnenminister fällt im Netz immer wieder durch krawallige Äußerungen auf. Sascha Lobo widmet sich in seiner Kolumne Friedrichs Tweets.

Wann haben Sie zuletzt jemanden umarmt? Je häufiger Menschen sich berühren, desto stabiler ist ihre Beziehung, sagen Wissenschaftler. Diese Erkenntnis lässt sich nutzbringend im Alltag, im Beruf und in der Politik einsetzen, findet Harald Schmidt.

Harald Schmidt
SPIEGEL ONLINE

Harald Schmidt

Stories: Die meistgelesenen Texte bei SPIEGEL+

Wie Hitler die deutsche Küche eroberte: Für die Nationalsozialisten war Essen politisch. Eintopf und Vollkornbrot sollten helfen, den Krieg zu gewinnen. Tatsächlich veränderten sich die Ernährungsgewohnheiten.

So haben Sie die Welt noch nie gesehen: Der deutsche Geograf Simon Küstenmacher sammelt faszinierende Karten. Wo liegen die meisten Schiffswracks, wie wandern Tiere durch Afrika, welche Länder haben die höchste Dichte Heavy-Metal-Bands?

Simon Küstenmacher

Wie man sein Haus zurückerobert, nachdem Einbrecher da waren: Bei meiner Kollegin Katharina Stegelmann wurde vor gut einem Jahr eingebrochen. Wie sie damit umgeht, erzählt sie hier.

Mein Abend: Die Empfehlungen für Ihren Feierabend

Was Sie sehen könnten: Der zweite Teil der Clasico-Wochen steht an. Real Madrid empfängt den FC Barcelona zum Rückspiel des Pokal-Halbfinals (21 Uhr, TV: DAZN). Das Hinspiel in Barcelona endete 1:1. Real hat also ein Auswärtstor geschossen - und will gegen den Titelverteidiger nun den Heimvorteil nutzen. Aber es gibt Ärger um Superstar Gareth Bale. Und am Wochenende treffen beide Teams in der Liga schon wieder aufeinander.

Gareth Bale (l.), Lucas zquezez
AFP

Gareth Bale (l.), Lucas zquezez

Was Sie hören könnten: Andy Anderson ist im Alter von 68 Jahren an Krebs gestorben. Grund genug, sich gleich mehrere Bands und Musiker mal wieder anzuhören. Mit Anderson am Schlagzeug brachte The Cure seine ersten Top-Ten-Hits in Großbritannien heraus: "Speak My Language" und "The Love". Auch mit Iggy Pop trat Anderson als Schlagzeuger auf. Unter anderem mit den Sex Pistols und Peter Gabriel arbeitete er als Studiomusiker.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Feierabend.

Herzlich

Andreas Evelt vom Daily-Team

Das Wichtigste vom Tag, das Beste für den Abend: SPIEGEL Daily - das Update als Newsletter bestellen Sie hier.

- Ihr Update für den Abend
Die wichtigsten News des Tages, die besten Stories - als kompaktes Briefing. Täglich per Push-Nachricht bekommen.
Hier einschalten.
Mehr zum Thema
Newsletter
SPIEGEL Daily


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.