Patrick Pleul/ DPA; Getty Images; [A] Maxim Sergienko/ SPIEGEL ONLINE

Der Tag kompakt Liebe Leserin, lieber Leser, guten Abend,

Von


hier finden Sie die wichtigsten Nachrichten des Tages, die beliebtesten Geschichten von SPIEGEL+ und Tipps für Ihren Feierabend.

Das Thema des Tages: Neue Mängelliste zum BER

Vor 13 Jahren haben die Bauarbeiten am Flughafen Berlin-Brandenburg begonnen. Ursprünglich war die Eröffnung für Herbst 2011 geplant. Nach zahlreichen Pannen und Verzögerungen soll im Oktober 2020 endlich am BER losgehen. Doch nun ist womöglich auch dieses Datum nicht mehr zu halten.

Titelbild
Mehr dazu im SPIEGEL
Heft 20/2019
Warum dem deutschen Wirt­schafts­wun­der ein jähes Ende droht...

Der Termin wackelt wegen anhaltender technischer Probleme. Offiziell hält die Flughafengesellschaft zwar an dem Datum fest, doch Airport-Chef Engelbert Lütke Daldrup hatte sich bereits Anfang April wenig zuversichtlich geäußert. Vor Vertretern der Landesregierungen von Berlin und Brandenburg sowie der Bundesregierung sagte er damals: "Die ursprüngliche Sicherheit des Eröffnungstermins im Oktober 2020 kann heute nicht mehr uneingeschränkt garantiert werden."

Wegen der zahlreichen Probleme wurden bereits zwei Untersuchungsausschüsse einberufen. Grund für die neuen Schwierigkeiten ist nun eine Mängelliste vom TÜV. Insgesamt haben die Prüfer 11.581 Mängel im Hauptterminal aufgelistet, 9407 davon bezeichneten sie als "wesentliche Mängel". Diese seien teilweise so gravierend, dass wieder zurückgebaut werden müsse. Hinter den Kulissen soll daher bereits eine weitere Verschiebung des Eröffnungstermins durchgespielt werden - zumindest um ein halbes Jahr auf März 2021, womöglich sogar erst auf den Herbst in zwei Jahren. Die Hintergründe, erklärt mein Kollege Andreas Wassermann.

Wenn Sie wissen wollen, wie der BER zum Pannenflughafen wurde, dann empfehle ich Ihnen diese Rekonstruktion. Nach sieben Monaten Recherche und Tausenden Seiten Akten haben meine Kollegen das Scheitern des Hauptstadtflughafens nachgezeichnet.

Die Zahl des Tages: 6000

So viele Stellen sollen beim Industriekonzern Thyssenkrupp wegfallen. Betroffen davon ist auch Deutschland. Hierzulande sollen 4000 Stellen abgebaut werden. Zuvor war die geplante Stahlfusion mit dem indischen Konkurrenten Tata geplatzt. Mit der Maßnahme will Thyssenkrupp-Chef Guido Kerkhoff den kriselnden Konzern stabilisieren.

Marcel Kusch/dpa

 SPIEGEL Daily

Abonnieren Sie den Newsletter direkt und kostenlos hier:

News: Was Sie heute wissen müssen

Michael Kappeler/ DPA

Meinung: Die meistdiskutierten Kommentare, Interviews, Essays

Eine Steuer wird das Klima nicht retten: Seit Wochen läuft die Debatte über eine Abgabe auf Kohlendioxid. Dabei würde sich durch höhere Preise allein zu wenig ändern, schreibt Thomas Fricke in seiner Kolumne.

Germany's next Superzocker: Olaf Scholz fehlen 124 Milliarden Euro. Da hilft nur eins, meint Harald Schmidt in seiner Videokolumne: Das Finanzministerium muss an die Börse. Oder noch besser: Fußballwetten!

SPIEGEL ONLINE

Soll ich mich weiter ins Büro schleppen - oder endlich kündigen? Der richtige Zeitpunkt für den Absprung ist oft schwer zu finden. Eine Expertin erklärt, wie man ihn ausmacht - und wann man doch besser bleibt.

Stories: Die meistgelesenen Texte bei SPIEGEL+

Um die Welt reisen - trotz Parkinson-Erkrankung: Pamela Spitz aus Berlin entgleitet langsam die Kontrolle über ihren Körper. Also packt sie ihren Rucksack und zieht los. Woher nimmt sie ihren Optimismus?

Pamela Spitz / Wanderlust with P
Pamela Spitz

Pamela Spitz / Wanderlust with P

Wie gefährlich sind Zecken wirklich? Die kleinen Blutsauger verbreiten sich rasant in Deutschland - viele übertragen Borreliose. Wie man die Krankheit erkennt und die Tiere richtig entfernt, erklärt SPIEGEL-Medizinexpertin Dr. Hackenbroch.

Mein Abend: Die Empfehlungen für Ihren Feierabend

Bisschen grau draußen, da spricht doch einiges für einen Couch-Abend mit Snacks. Passend dazu läuft auf Netflix die Doku-Serie "Streetfood". Darin geht es - Sie ahnen es - um Essen. Jede Folge ist einem Koch oder einer Köchin gewidmet. Zum Auftakt zeigt Jay Fai, was sie am Wok kann, und erzählt aus ihrem Leben. Auch wenn mein Kollege Oliver Kaever meint, es drehe in der Serie mehr um Menschen und weniger ums Essen, hungrig sollten Sie dennoch nicht einschalten. Also schnell was Leckeres kochen und ab aufs Sofa.

Street Food Asia, Jai Fai
Netflix

Street Food Asia, Jai Fai

Und das Wetter? Das bleibt zumindest im Norden stabil, sagt unser Experte Jörg Kachelmann. Im Süden des Landes wird es hingegen "spannend".

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.

Herzlich

Anna-Sophie Schneider vom Daily-Team

Das Wichtigste vom Tag, das Beste für den Abend: SPIEGEL Daily - das Update als Newsletter bestellen Sie hier.

- Ihr Update für den Abend
Die wichtigsten News des Tages, die besten Stories - als kompaktes Briefing. Täglich per Push-Nachricht bekommen.
Hier einschalten.
Mehr zum Thema
Newsletter
SPIEGEL Daily


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.