[M] DPA/ SPIEGEL ONLINE

Der Tag kompakt Liebe Leserin, lieber Leser, guten Abend,

Von


hier finden Sie die wichtigsten Nachrichten des Tages, die beliebtesten Geschichten von SPIEGEL+ und Tipps für Ihren Feierabend.

DAS THEMA DES TAGES

Nach dem Kohleausstieg

Raus aus der Kohle - nur wie? Als "große Aufgabe" bezeichnet Regierungssprecher Steffen Seibert heute den Plan; "konstruktiv" prüfen will den Entwurf Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU); "wir haben keine Zeit zu verlieren", sagt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch dazu. Der Energieversorger RWE warnt vor einem "signifikanten" Stellenabbau.

Am Wochenende hatte sich die Kohlekommission - nach monatelanger Beratung und einer Marathonsitzung von 21 Stunden - auf einen Kompromiss geeinigt. Diesen bezeichnet Ronald Pofalla, Vorsitzender der Deutschen Bahn und gleichzeitig einer der Chefs der Kohlekommission, als einen "historischen Kraftakt".

Ronald Pofalla
Maurice Weiss / OSTKREUZ

Ronald Pofalla

Der Masterplan sieht so aus: Ein Ausstieg aus der Kohle bis spätestens 2038 und 40 Milliarden Euro Hilfen für betroffene Bürger und Regionen. Die wichtigsten Fragen und Antworten dazu lesen Sie hier.

Die Kohleregionen - das sind vor allem die Lausitz, das Mitteldeutsche und das Rheinische Revier. Dort hängen noch immer Tausende Jobs an der Braunkohle. Am Donnerstag wollen sich die Ministerpräsidenten der Kohleländer mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sowie zuständigen Bundesministern treffen, um über die Strukturhilfen zu beraten. "Wir brauchen Verlässlichkeit für die Beschäftigten", sagte vorab Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU).

Der Kohleausstieg ist auch für die SPD ein zentrales Thema. Die Partei kämpft mit einer Ost-Offensive auch in den ostdeutschen Bundesländern um ihr Überleben. Was das Ende der Kohle angeht, schreibt mein Kollege Christian Teevs, "will die SPD die Interessen der Arbeiter ebenso bedienen wie die Sorgen der Umweltschützer." Den Text zur SPD-Offensive im Osten lesen Sie hier

 SPIEGEL Daily

Abonnieren Sie den Newsletter direkt und kostenlos hier:

NEWS

Was Sie heute wissen müssen

  • Sieben Ideen zur Lösung des Brexit-Dilemmas: Nachverhandeln, Volksabstimmung oder eine Bürgerversammlung - wie geht es weiter beim Brexit? Einige Abgeordnete ergreifen die Offensive. Was sie vorschlagen.
  • Die Bundesregierung hat dem Tempolimit eine Absage erteilt. Es gebe "intelligentere" Maßnahmen für mehr Klimaschutz im Verkehr. Zur Nachricht.
  • Emmanuel Macron hat die Pöbler aus der italienischen Regierung abblitzen lassen. Lega-Chef Salvini hatte Macron als "sehr schlechten Präsidenten" bezeichnet. Der französische Präsident erklärte die Angriffe als "überhaupt nicht interessant".
  • Ein russisches Start-up will bald in Deutschland durchstarten - mit Pizza. Der Firmengründer sagt: "Jeder mag Pizza." Von Moskau aus erschließt sich die Firma neue Märkte - in Russland selbst werden die Erfolge mitunter blockiert. Die Details.
Dodo Pizza

DAS ZITAT DES TAGES

"Frauenbild der Fünfzigerjahre"

Die Schauspielerin Maria Furtwängler zu der Frage, wie sich junge Frauen in sozialen Medien wie Instagram und YouTube darstellen. Und warum sie sich immer noch an althergebrachten Frauenbildern orientieren. Furtwängler beruft sich auf Studien, die sie gemeinsam mit ihrer Tochter Elisabeth in Auftrag gegeben hat. Zum Interview.

Maria Furtwängler
imago/ Becker&Bredel

Maria Furtwängler

MEINUNG

Die meistdiskutierten Kommentare, Interviews, Essays

Die letzte Freiheit: Die Regierung hat dem Tempolimit eine Absage erteilt. Klar, sie bräuchte sonst gar nicht mehr zur Wiederwahl anzutreten. Denn auch wenn die freie Fahrt eine Illusion ist - die Chance darauf wollen sich die Deutschen nicht nehmen lassen. Die Kolumne von Stefan Kuzmany.

Mehr Greta wagen: Die 16-jährige Klimaaktivistin Greta Thunberg hat durch ihren Auftritt beim Klimagipfel in Davos unglaublich viele Fans gewonnen. Was können Eltern von diesem Mädchen lernen? Die Tipps von Harald Schmidt - hier ist das Video.

DER SPIEGEL

STORIES

Die meistgelesenen Texte bei SPIEGEL+

Sie hat das Mittel gegen Trump: Nancy Pelosi ist die Sprecherin des Repräsentantenhauses - und die mächtigste Frau der USA. Eine ihrer Töchter sagt über die Demokratin: "Sie hackt dir den Kopf ab, und du wirst nicht einmal merken, dass du blutest." Von Christoph Scheuermann.

Nancy Pelosi
Mark Peterson/Redux/laif

Nancy Pelosi

"Trump hat ein Maschinengewehr genommen und einmal 360 Grad um sich geschossen": In seiner kurzen Zeit als Kommunikationschef von Donald Trump verkniff sich Anthony Scaramucci jede Kritik. Nun erklärt er, warum er den Handelskrieg des US-Präsidenten für falsch hält. Zum Interview.

MEIN ABEND

Die Empfehlungen für Ihren Feierabend

Was Sie lesen könnten: Den Fotoband der Fotografin Helena Schätzle. Sie hat Holocaust-Überlebende in Israel besucht und portraitiert. Die Überlebenden im Hier und Jetzt zeigen, als Menschen, nicht als Schwarz-Weiß-Bilder, darum ging es ihr. "Denn die Menschlichkeit war das, was ihnen im Holocaust genommen wurde", sagt sie. Hier geht es zum Interview und einigen der bewegenden Bilder.

Der Überlebende Elias Feinzilberg wurde 1917 in Lodz geboren und in das KZ Auschwitz deportiert.
Helena Schätzle

Der Überlebende Elias Feinzilberg wurde 1917 in Lodz geboren und in das KZ Auschwitz deportiert.

Was Sie schauen könnten: "Black Panther". Der Superheldenfilm hat bei den Screen Actors Guild Awards abgeräumt - die als Gradmesser für die Oscarverleihung gelten. Die Kritik zu dem Blockbuster können Sie hier nachlesen.

Was Sie durchklicken könnten: das Ranking zu den umweltfreundlichsten Autos - aus dem ADAC-Test. Hier entlang.

 Tesla Model X 100 D
Tom Grünweg

Tesla Model X 100 D

Ich wünsche Ihnen einen schönen Feierabend.

Herzlich

Maria Stöhr vom Daily-Team

Das Wichtigste vom Tag, das Beste für den Abend: SPIEGEL Daily - das Update als Newsletter bestellen Sie hier.

- Ihr Update für den Abend
Die wichtigsten News des Tages, die besten Stories - als kompaktes Briefing. Täglich per Push-Nachricht bekommen.
Hier einschalten.
Mehr zum Thema
Newsletter
SPIEGEL Daily


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.