Niederlage für Struck Wieczorek ist neuer Fraktionsvize der SPD

Die SPD-Bundestagsfraktion hat in einer Kampfabstimmung einen neuen stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden bestimmt. Es ist Norbert Wieczorek. Fraktionschef Struck konnte seinen eigenen Wunschkandidaten nicht durchsetzen.


Norbert Wieczorek
DPA

Norbert Wieczorek

Berlin - Der 59 Jahre alte Abgeordnete aus Rüsselsheim setzte sich am Dienstag in einer Kampfabstimmung gegen seinen Fraktionskollegen Ditmar Staffelt aus Berlin durch. Für Wieczorek stimmten 154 SPD-Bundestagsabgeordnete, für Staffelt 115.

Wieczorek, bislang europapolitischer Sprecher der Fraktion, übernimmt die Zuständigkeit für Wirtschaft. Der Posten war durch den Wechsel von Ernst Schwanhold als Wirtschaftsminister nach Nordrhein-Westfalen frei geworden. Bei einer Abstimmung im Fraktionsvorstand im Februar hatte sich Wieczorek bereits klar gegen Staffelt durchgesetzt, der von Bundeskanzler Gerhard Schröder und Fraktionschef Peter Struck favorisiert wurde.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.