Nach Niederlage bei Landtagswahl Althusmann kündigt Rücktritt als CDU-Landeschef an

Die CDU hat in Niedersachsen ihr schlechtestes Landesergebnis seit mehr als 60 Jahren kassiert. Landeschef Althusmann räumte eine Niederlage ein – und will nun seinen Posten räumen.
Der niedersächsische CDU-Chef Bernd Althusmann: »Wir haben unser Wahlziel, stärkste Kraft in Niedersachsen zu werden, auf jeden Fall nicht erreicht«

Der niedersächsische CDU-Chef Bernd Althusmann: »Wir haben unser Wahlziel, stärkste Kraft in Niedersachsen zu werden, auf jeden Fall nicht erreicht«

Foto: Focke Strangmann / AFP

Nach der Niederlage bei der Landtagswahl in Niedersachsen hat der CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann seinen Rücktritt als Landesvorsitzender angekündigt. Er werde dem Landesvorstand am Montag mitteilen, dass er als Chef nicht mehr zur Verfügung stehe, sagte Althusmann. »Das ist meine persönliche Konsequenz aus dem Wahlergebnis.«

»Wir haben unser Wahlziel, stärkste Kraft in Niedersachsen zu werden, auf jeden Fall nicht erreicht«, sagte Althusmann. »Dieses Votum nehmen wir demütig an.« Die Wähler hätten der SPD einen klaren Regierungsauftrag erteilt. »Ich wünsche dem voraussichtlichen Ministerpräsidenten Stephan Weil und seiner SPD an dieser Stelle viel Erfolg für die Zukunft«, sagte Althusmann.

Laut ersten Hochrechnungen geht die SPD von Ministerpräsident Stephan Weil trotz Verlusten als Siegerin aus der letzten Landtagswahl des Jahres. »Die Wählerinnen und Wähler haben der SPD den Regierungsauftrag erteilt und niemand anders sonst«, sagte Weil. Er regierte in den vergangenen Jahren mit der CDU, hätte ersten Hochrechnungen zufolge aber auch eine Mehrheit für eine Koalition mit den Grünen.

SPD und Grüne wollen zusammen regieren

Der SPD-Spitzenkandidat hatte bereits vor der Wahl angekündigt, mit den Grünen eine Koalition eingehen zu wollen. Die Partei hat deutlich hinzugewonnen und ist bereit für die Regierungsverantwortung. »Wir stehen bereit für Gespräche für eine rot-grüne Regierungsbeteiligung«, sagte Co-Parteivorsitzende Ricarda Lang. Die Grünen hätten bei der Landtagswahl wahrscheinlich ihr bestes Ergebnis in Niedersachsen eingefahren, sagte Lang am Sonntagabend.

Die CDU fuhr in Niedersachsen stattdessen ihr schlechtestes Ergebnis seit Jahrzehnten ein.

mrc/mfh/dpa/AFP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.