Lüge über No-Spy-Abkommen SPD fordert Erklärung von Kanzleramt

Interne E-Mails belegen, dass es nie ein Angebot der US-Regierung für ein No-Spy-Abkommen gab. Die SPD erhebt schwere Vorwürfe gegen Merkel: Ihr damaliger Kanzleramtschef habe aus Gründen der Wahltaktik zur Unwahrheit gegriffen.
Kanzlerin Merkel und der damalige Kanzleramtschef Pofalla im September 2013: "Aus wahltaktischen Gründen eindeutig die Unwahrheit gesagt"

Kanzlerin Merkel und der damalige Kanzleramtschef Pofalla im September 2013: "Aus wahltaktischen Gründen eindeutig die Unwahrheit gesagt"

Hannibal Hanschke/ picture alliance / dpa
fdi/dpa/AFP