Nordrhein-Westfalen Vorwürfe gegen SPD-Staatssekretärin

Die SPD-Politikerin Zülfiye Kaykin hat nach SPIEGEL-Informationen erneut Ärger wegen ihres früheren Jobs. Die heutige Staatssekretärin im NRW-Arbeitsministerium war einst Chefin der Begegnungsstätte einer Großmoschee in Duisburg. Es geht um projektgebundene Fördergelder.
Von Andrea Brandt und Maximilian Popp
Zülfiye Kaykin: Umstrittene Fördergelder

Zülfiye Kaykin: Umstrittene Fördergelder

Foto: Franz-Peter Tschauner/ picture alliance / dpa
Mehr lesen über