Verleumdung Bewährungsstrafe für NPD-Vize Pastörs

Richter des Amtsgerichts Schwerin haben den NPD-Vizechef Udo Pastörs wegen Verunglimpfung und Verleumdung zu einer Haftstrafe auf Bewährung verurteilt. In einer Landtagsrede hatte er Holocaust-Opfer diffamiert.
NPD-Bundesvize Pastörs (l.) und sein Anwalt: Verurteilt wegen Verleumdung

NPD-Bundesvize Pastörs (l.) und sein Anwalt: Verurteilt wegen Verleumdung

Foto: dapd
jls/dpa