SPIEGEL-Umfrage nach NRW-Wahl Mehrheit wünscht sich schwarz-grüne Regierung

Die SPD hat die NRW-Wahl klar verloren, lotet aber noch die Chancen auf ein Ampelbündnis mit Grünen und FDP aus. Die SPIEGEL-Umfrage zeigt: Eine andere Option findet im Land mehr Anhänger.
Könnten bald zusammen regieren: CDU-Ministerpräsident Hendrik Wüst und Grünen-Spitzenkandidatin Mona Neubaur

Könnten bald zusammen regieren: CDU-Ministerpräsident Hendrik Wüst und Grünen-Spitzenkandidatin Mona Neubaur

Foto: Rolf Vennenbernd / dpa

Nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen wünscht sich die Mehrheit der wahlberechtigten Bevölkerung in dem Bundesland eine Regierungskoalition aus CDU und Grünen. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Civey für den SPIEGEL.

40 Prozent würden demnach eine schwarz-grüne Koalition bevorzugen. Eine Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP, wie sie derzeit auch im Bund regiert, wünschen sich hingegen nur 26 Prozent der Befragten in Nordrhein-Westfalen. Am wenigsten Zustimmung erhält eine Große Koalition: Diese würden 14 Prozent befürworten.

Hintergründe zur Civey-Methodik lesen Sie hier.

Der amtierende Ministerpräsident Hendrik Wüst lag mit seiner CDU bei der Landtagswahl am vergangenen Wochenende klar vorn: 35,7 Prozent der Wählerinnen und Wähler stimmten für die Christdemokraten, das bedeutete ein Plus von fast drei Prozentpunkten im Vergleich zur Wahl vor fünf Jahren. Dahinter folgte die SPD mit historisch schlechten 26,7 Prozent, die Grünen konnten ihr Ergebnis verglichen mit 2017 nahezu verdreifachen, auf nunmehr 18,2 Prozent.

Da die aktuell regierende Koalition aus CDU und FDP bei der Wahl keine Mehrheit erreichte, muss ein neues Regierungsbündnis geschmiedet werden. Rechnerisch reicht es für Schwarz-Grün und Schwarz-Rot, aber auch eine SPD-geführte Ampel nach Bundesvorbild wäre möglich.

CDU-Ministerpräsident Wüst hat sich mit der grünen Landesvorsitzenden Mona Neubaur bereits zu ersten Sondierungsgesprächen getroffen. Neubaur will sich allerdings auch mit der SPD austauschen. Sozialdemokraten und Grüne sind sich in vielen inhaltlichen Punkten deutlich näher, könnten allerdings nicht ohne Beteiligung der FDP regieren. Diese hatte wiederum bereits signalisiert, dass sie an einer Ampelregierung kein Interesse habe. Eine schwarz-grüne Koalition gilt daher derzeit als wahrscheinlichste Option.

sog
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.