Wahlschlappe Röttgen gibt Amt als Chef der NRW-CDU ab

Noch nie hat die CDU im Nordrhein-Westfalen ein so schlechtes Wahlergebnis erzielt wie bei dieser Landtagswahl. Nun zieht Spitzenkandidat Norbert Röttgen die Konsequenzen aus dem Debakel: Er gibt den Vorsitz der Landespartei ab und kehrt als Umweltminister nach Berlin zurück.
Christdemokrat Röttgen: Zurück nach Berlin

Christdemokrat Röttgen: Zurück nach Berlin

Foto: dapd
ffr/dpa/dapd