Ex-Innenminister Schily nennt Furcht vor Überwachungsstaat paranoid

Otto Schily rät der SPD, die NSA-Ausspähaffäre nicht im Wahlkampf zu thematisieren. Die größte Gefahr gehe vom Terrorismus aus, nicht von Geheimdiensten, sagte der frühere Innenminister dem SPIEGEL. Die Furcht vor dem Staat trage "wahnhafte Züge".
Ex-Bundesinnenminister Schily (Archivbild): "Beim Datenschutz nicht überziehen"

Ex-Bundesinnenminister Schily (Archivbild): "Beim Datenschutz nicht überziehen"

Foto: Sean Gallup/ Getty Images
Themen im neuen SPIEGEL
nck/AFP