Regierungsarbeit vom Homeoffice aus Olaf Scholz positiv auf Corona getestet

Bundeskanzler Scholz ist positiv auf Corona getestet worden. Er habe milde Erkältungssymptome und sich sofort in Isolation begeben, teilte sein Regierungssprecher mit. Auch Kabinettskollegin Faeser ist erkrankt.
Bundeskanzler Olaf Scholz auf Dienstreise in den Emiraten

Bundeskanzler Olaf Scholz auf Dienstreise in den Emiraten

Foto: Kay Nietfeld / dpa

Am Wochenende war Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) noch auf Regierungsreise am Golf – nun bleibt er erst mal daheim. Scholz sei am Morgen positiv auf Corona getestet worden, teilte sein Regierungssprecher Steffen Hebestreit mit. Er habe milde Erkältungssymptome und sich sofort in Isolation begeben.

Der Kanzler war am Wochenende zu einer mehrtägigen Reise an den Golf aufgebrochen, vor allem um Energiefragen zu klären. Vor Antritt der Reise hatte er einen PCR-Test gemacht, der negativ war. Am Sonntag war er nach Angaben aus Regierungskreisen ein weiteres Mal negativ getestet worden.

Scholz war zu Gesprächen in Saudi-Arabien, in die Vereinigten Arabischen Emiraten und Katar. Der Kanzler betonte am Sonntag in Abu Dhabi die Wichtigkeit, auf möglichst viele Anbieter zu setzen. Die Abhängigkeit von einem Lieferanten »wird uns sicherlich nicht wieder passieren«, sagte er mit Blick auf Russland.

Regierungsarbeit vom Homeoffice aus

Die Erkrankung fällt in eine heikle Woche: Zum Wochenende soll eigentlich die umstrittene Gasumlage eingeführt werden. In der Ampel werden jedoch Stimmen laut, die Umlage durch einen Gaspreisdeckel zu ersetzen. Scholz selbst hatte für Mittwoch eine Beratung mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder geplant. »Die öffentlichen Termine dieser Woche werden abgesagt«, sagte Hebestreit. Interne Termine wie die angesetzte Zusammenkunft mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder werde Scholz virtuell wahrnehmen.

Neben Scholz infizierte sich auch Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) mit Corona, ihre erste Erkrankung seit Beginn der Pandemie. Auf Twitter schrieb sie am Montag: »Jetzt hat mich Corona auch erwischt, zum ersten Mal. Das Virus bleibt tückisch. Passt alle in diesem Herbst gut auf Euch auf!«

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Faeser hätte an diesem Dienstag an einer gemeinsamen Sitzung der Innen- und Justizminister in München teilnehmen sollen.

Wer an Corona erkrankt ist, muss sich zehn Tage isolieren. Nach frühstens fünf Tagen kann man sich freitesten, wenn man bereits wieder symptomfrei ist. Zuletzt hatte es Wirbel um eine Coronaerkrankung von Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) gegeben. Im August war Lauterbach erkrankt und hatte seine Amtsgeschäfte sechs Tage lang aus der Isolation geführt. Beobachter warfen ihm im Anschluss vor, die Isolation zu früh beendet zu haben. Ermittlungen vom Berliner Gesundheitsamt wurden jedoch eingestellt – es konnte kein Vergehen festgestellt werden.

mrc/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.