Opposition "Schröder hat zu lange zugesehen"