"Ländlicher Raum ausgeblutet" Ostdeutsche Einwohnerzahl so niedrig wie zuletzt 1905

Die Bevölkerungszahl in Westdeutschland hat sich seit Anfang des 20. Jahrhunderts mehr als verdoppelt. Und im Osten? Dort wohnen etwa so viele Menschen wie damals. Dafür gibt es drei Gründe.
Görlitz in Sachsen

Görlitz in Sachsen

Foto: Sebastian Kahnert/ DPA
aev/Reuters