Ostdeutschland-Studie Aufbruch der Zonenkinder

Ein überraschender Trend kündigt sich bei den unter 30-Jährigen in Ostdeutschland an: Sie sind aktiver, selbstständiger und freiheitsliebender als ihre Altergenossen im Westen. Innerhalb der ostdeutschen Gesellschaft tut sich eine Werte-Kluft zwischen den Generationen auf, behaupten die Demoskopen des Allensbach-Instituts.
Von Mia Raben
Mehr lesen über