Parteifinanzen FDP angeblich kurz vor der Pleite

Die Finanzlage der FDP hat sich angeblich dramatisch verschlechtert. Allein der schlechte Ausgang der Bundestagswahl habe eine Millionen Euro große Lücke verursacht.


Berlin - Schatzmeister Günter Rexrodt werde den FDP-Vorstand am Montag über die dramatisch verschlechterte Finanzlage unterrichten und ein Sanierungskonzept vorschlagen, berichtet die "Welt am Sonntag". Die FDP stehe kurz vor der Pleite. Allein wegen des hinter den Erwartungen zurückgebliebenen Ergebnisses bei der Bundestagswahl sei eine Lücke von mehreren Millionen Euro entstanden.

Die Wahlkampfkosten-Rückerstattung war wesentlich geringer ausgefallen als erwartet. Hinzu kämen Altlasten der Partei. "Wir werden einen harten Konsolidierungskurs fahren müssen - und den Rotstift ansetzen", sagte ein Präsidiumsmitglied der Zeitung.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.