Parteinachwuchs Merkel vergrätzt Junge Union

Angela Merkel bekommt Ärger mit der Jugendorganisation: Die Junge Union wirft der Kanzlerin "Feigheit vor dem Freund" vor, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Landesvorsitzende fordern eine Analyse des Wahlergebnisses - und einen CDU-Generalsekretär der "Abteilung Attacke".
JU-Chef Mißfelder: "Die Ausrede SPD zieht nicht mehr"

JU-Chef Mißfelder: "Die Ausrede SPD zieht nicht mehr"

Foto: ddp
cte/AP/AFP/dpa