PDS an Kanzler Schröder Altes Kanzleramt soll Bürgertreff werden

PDS-Fraktionschef Roland Claus appelliert in einem Brief an Gerhard Schröder, aus seinem heutigen Amtssitz, dem früheren DDR-Staatsratsgebäude, nach seinem Umzug ins neue Kanzleramt ein Bürgerforum zu machen.


PDS-Fraktionschef Claus: Ehemaliges Staatsratsgebäude als "Ort der Versöhnung"
AP

PDS-Fraktionschef Claus: Ehemaliges Staatsratsgebäude als "Ort der Versöhnung"

In dem Schreiben vom 7. März schreibt Claus: Es bestehe die Chance, "das Gebäude zu einem Ort der öffentlichen Selbstverständigung über Stadt, Staat und Bürgergesellschaft " zu machen. Das frühere Staatsratsgebäude, könnte zu einem Ort der "Versöhnung zwischen Ost und West" werden.

Damit würde das Gebäude seine Mitte der neunziger Jahre gewonnene Funktion zurückerhalten. Damals hatte Bundesbauminister Klaus Töpfer den einstigen Dienstsitz Erich Honeckers der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht und zu einem Informationszentrum für die Hauptstadtplanung umfunktioniert.

Ehemaliges Staatsrats- Gebäude: Für PDS der ideale Bürgertreff
DPA

Ehemaliges Staatsrats- Gebäude: Für PDS der ideale Bürgertreff

Das PDS-Konzept für das Staatsratsgebäude stammt aus der Feder von zwei Bauexperten der Partei, von Katrin Lompscher, Mitarbeiterin für Stadtentwicklung der PDS-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus und Thomas Flierl, ehemaliger Baustadtrat von Berlin-Mitte. In einem Thesenpapier "Vom Staatsratsgebäude zum Bürgerforum" plädieren sie für die "schnellstmögliche Wiederherstellung der öffentlichen Nutzung" des Gebäudes.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.