Pipeline-Posten Schröder wehrt sich gegen Vorwürfe

Ex-Kanzler Schröder meldet sich zu Wort: Es werde viel "Unsinn" über sein Engagement bei der deutsch-russischen Pipeline-Gesellschaft verbreitet, teilte er in einem Interview mit.