Umfrage Union weiter stark, Piraten im Stimmungstief

39 Prozent - die Union ist in einer Forsa-Umfrage so stark wie SPD und Grüne zusammen. Für die Piraten weist der Trend nach unten. Die Partei würde derzeit nur noch auf sechs Prozent kommen.


Hamburg - Ein Jahr vor der Bundestagswahl ist die Union weiter im Umfragehoch. Im wöchentlichen Wahltrend des Instituts Forsa für den "Stern" und RTL kommen CDU und CSU zum dritten Mal in Folge auf 39 Prozent. Das ist ihr bester Wert seit vier Jahren. Für die Fortsetzung einer schwarz-gelben Regierungskoalition würde es aber dennoch nicht reichen. Die FDP liegt der Umfrage zufolge mit vier Prozent unverändert unter der Fünf-Prozent-Hürde. Gemeinsam kämen Union und FDP nur auf 43 Prozent.

Auch Rot-Grün hat in der Wählerstimmung derzeit keine Mehrheit: Wie in der Vorwoche wollen 26 Prozent der SPD ihre Stimme geben, 13 Prozent den Grünen. Zusammen sind sie damit gerade so stark wie die Union. Rechnerisch möglich wären neben Dreier-Allianzen eine Große Koalition oder ein Bündnis von CDU/CSU und Grünen.

Etwas verbessern kann sich die Linke, die um einen Punkt auf acht Prozent steigt. Die Piraten büßen bei den Wählern weiter Vertrauen ein. Sie fallen um einen Punkt auf sechs Prozent, ihren niedrigsten Wert seit einem halben Jahr.

Für die Umfrage wurden 2502 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger vom 3. bis 7. September befragt.

hen/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.