Scheuer vor Maut-Untersuchungsausschuss Minister mit Gedächtnislücken

Bei seiner Zeugenaussage zur gescheiterten Maut kann sich Verkehrsminister Scheuer an Aussagen der Betreiber in Geheimgesprächen nicht erinnern. Er profitiert dabei von einer List seiner Parteifreunde im Ausschuss.
Der Untersuchungsausschuss zum Scheitern der Pkw-Maut legt eine Nachtschicht ein - für die Befragung von Verkehrsminister Scheuer (CSU)

Der Untersuchungsausschuss zum Scheitern der Pkw-Maut legt eine Nachtschicht ein - für die Befragung von Verkehrsminister Scheuer (CSU)

Foto: HAYOUNG JEON/EPA-EFE/Shutterstock
"Nach meiner Erinnerung hat es kein Angebot gegeben, die Unterzeichnung des Vertrags zu verschieben."
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

"Ich stelle fest, dass es acht Punkte gab in dem Gespräch, und Sie können sich an zwei, zweieinhalb Punkte erinnern."

Kirsten Lühmann (SPD)

DER SPIEGEL