Thüringens Innenminister zu Neonazi-Aufmarsch in Plauen "Bei uns wäre die Polizei eingeschritten"

Hunderte Neonazis zogen am 1. Mai durchs sächsische Plauen. Die Behörden ließen sie gewähren, dabei wäre Spielraum für ein Einschreiten gewesen. Das findet auch Thüringens Innenminister Georg Maier.
Neonazi-Versammlung im sächsischen Plauen

Neonazi-Versammlung im sächsischen Plauen

Foto: Carsten Koall/ Getty Images
"Der Dritte Weg"

"Der Dritte Weg"

Foto: Carsten Koall/ Getty Images
Roland Wöller

Roland Wöller

Foto: Sebastian Kahnert/ dpa