Gedenken an Pogromnacht 1938 "Eine eindringliche Warnung an uns bis heute"

Vor 82 Jahren fanden in Deutschland die Novemberpogrome gegen jüdische Bürger statt. Bundespräsident Steinmeier und die Kanzlerin haben nun der Opfer gedacht. Merkel erinnert zudem an einen anderen wichtigen Jahrestag.
Grabplatte auf dem jüdischen Friedhof in Erfurt: Bei den Novemberpogromen 1938 brannten im ganzen Land Synagogen, jüdische Geschäfte und Wohnungen

Grabplatte auf dem jüdischen Friedhof in Erfurt: Bei den Novemberpogromen 1938 brannten im ganzen Land Synagogen, jüdische Geschäfte und Wohnungen

Foto: Martin Schutt / dpa
"Am 9. November denken wir Deutschen an das Schlimmste und das Beste in unserer Geschichte"

Kanzlerin Angela Merkel

Jerusalem: Mit auf die Altstadtmauern projizierten Botschaften ist der Opfer der Pogromnacht gedacht worden

Jerusalem: Mit auf die Altstadtmauern projizierten Botschaften ist der Opfer der Pogromnacht gedacht worden

Foto: -- / dpa
asc/dpa/AFP