Politiker-Weihnachten "Die Kanzlerin wird eine Gans zubereiten"

Die Kanzlerin kocht, von der Leyen schläft aus, Westerwelle taucht - so feiern die Berliner Spitzenpolitiker Weihnachten. Einen Wunsch haben alle: maximalen Abstand vom politischen Alltag. SPIEGEL ONLINE zeigt, wie Regierung und Opposition die Festtage genießen wollen.

Von


Berlin - Die Kanzlerin dürfte sich diesmal besonders auf Weihnachten freuen. 2009 war ein hartes Jahr für sie: Finanzkrise, unzählige Wahlen, der Stolperstart ihrer neuen Regierung. Dann platzte auch noch der Klimagipfel in Kopenhagen.

"Einige Tage ausspannen" wolle sie nun über die Feiertage, ließ Angela Merkel ihren Regierungssprecher erklären. Allerdings wird sie an Weihnachten selbst am Herd stehen: "Die Kanzlerin wird eine Gans zubereiten", heißt es.

Ausspannen und Abstand vom Berliner Alltag - das ist nach einem harten Jahr 2009 auch für andere deutsche Spitzenpolitiker das oberste Motto an Weihnachten.

Arbeitsministerin Ursula von der Leyen freut sich aufs Ausschlafen, Außenminister und FDP-Chef Guido Westerwelle wird in warmen Gewässern tauchen und Beachvolleyball spielen. Und die Opposition? SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier freut sich auf Kasseler mit Sauerkraut, Grünen-Chefin Claudia Roth mag es besonders besinnlich, Linken-Vizechefin Katja Kipping singt gemeinsam mit der Familie Weihnachtslieder.

SPIEGEL ONLINE zeigt, wie die politische Elite Weihnachten feiert:

Fotostrecke

10  Bilder
Politiker-Weihnachten: Singen, futtern, schlafen

Mitarbeit: Philipp Wittrock und Severin Weiland



insgesamt 82 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
saul7 08.12.2009
1. Das
Zitat von sysop73 Milliarden Euro fließen in diesem Jahr während des Weihnachtsgeschäfts in die Kassen der deutschen Einzelhändler. Verkommt das christliche Fest zum Kommerz?
Weihnachtsfest ist natürlich längst zum Kommerz verkommen. Für Kinder und Erwachsene ist das eine willkommene Gelegenheit, sich mit Geschenken zu bedenken. Der eigentlich tiefere Sinn des Festes ist immer mehr in den Hintergrund getreten. Die Werbepsychologie hat eine gute Arbeit getan....
günter1934 08.12.2009
2.
Zitat von sysop73 Milliarden Euro fließen in diesem Jahr während des Weihnachtsgeschäfts in die Kassen der deutschen Einzelhändler. Verkommt das christliche Fest zum Kommerz?
Wenn man die runden Lebkuchen, die es ab September gibt, "Herbstgebäck" nennt, denkt man beim Essen nicht dauernd an Weihnachten!
strychn0x 08.12.2009
3.
Zitat von saul7Weihnachtsfest ist natürlich längst zum Kommerz verkommen. Für Kinder und Erwachsene ist das eine willkommene Gelegenheit, sich mit Geschenken zu bedenken. Der eigentlich tiefere Sinn des Festes ist immer mehr in den Hintergrund getreten. Die Werbepsychologie hat eine gute Arbeit getan....
Was für einen tieferen Sinn? Für diesen religiösen Quark interessiert sich doch eh keine Sau.
barry60 08.12.2009
4. Zeitform!
wieso verkommt? Das ist es doch schon seit Jahren! Die HabeWolle Generation entwickelte sich doch schon im letzten Jahrzehnt. Wenn ich mir die Leute in den Städten so ansehe, gibt es außer erhöhter Kaufwut und erhöhtem Streß eh nix neues dieses Jahr.
Interessierter0815 08.12.2009
5.
Zitat von sysop73 Milliarden Euro fließen in diesem Jahr während des Weihnachtsgeschäfts in die Kassen der deutschen Einzelhändler. Verkommt das christliche Fest zum Kommerz?
Meinen Sie das Wintersonnenwendfest im CokaCola-Outfit?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.