Polit-Sprüche am Aschermittwoch Würstchen, Deppen, schwarze Schafe

Der politische Aschermittwoch gilt als Hochamt der bayerischen Politik. CSU, SPD, FDP, Grüne oder Freie Wähler - das bierselige Publikum will zünftig unterhalten werden. Wer reitet dieses Jahr die größte Verbalattacke? Zum Aufwärmen gibt es die besten Sprüche aus den vergangenen Jahren.

picture alliance / dpa

Von


Berlin - Der CSU droht eine üble Schmach: Erstmals könnte die Partei mit dem jahrzehntelangen Alleinherrschaftsanspruch von der SPD überholt werden. Natürlich nicht in den Umfragen, Gott bewahre. Doch ausgerechnet am Aschermittwoch, dem Hochamt der bayerischen Politik, könnten die Genossen erstmals mehr Menschen zur traditionellen Kundgebung versammeln als die CSU.

4500 Menschen soll das gigantische Bierzelt fassen, das die SPD in Vilshofen aufgebaut hat. Dort wollen SPD-Kanzleranwärter Peer Steinbrück und Spitzenkandidat Christian Ude ihren Anhängern einheizen. Etwas mehr als 20 Kilometer entfernt treten in Passau Ministerpräsident Horst Seehofer und der CSU-Ehrenvorsitzende Edmund Stoiber auf. Die Dreiländerhalle ist für 4000 Gäste zugelassen.

Ein paar Nummern kleiner wird der Stammtisch bei der Konkurrenz ausfallen - was nicht unbedingt heißt, dass es dort weniger unterhaltsam wird. Die Grünen laden nach Landshut, wo Spitzenkandidat Jürgen Trittin auftritt, die Freien Wähler mit Bundes- und Landeschef Hubert Aiwanger treffen sich in Deggendorf.

Besondere Aufmerksamkeit wird die Veranstaltung der FDP in Dingolfing bekommen. Dort spricht Spitzenmann Rainer Brüderle, dem eine "Stern"-Reporterin jüngst anzügliche Bemerkungen über ihre aus seiner Sicht Dirndl-taugliche Figur vorgeworfen hatte. Im niederbayerischen Publikum dürften auch einige Zuhörerinnen in Tracht zugegen sein, die Brüderles Worten genau lauschen werden.

Rhetorisch deftig wird es in bierseliger Atmosphäre wohl überall zugehen. Schließlich wird im Herbst doppelt gewählt, erst in Bayern, dann im Bund. Zur Einstimmung erinnert SPIEGEL ONLINE an die besten Aschermittwochssprüche der vergangenen Jahre.



insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
hubertrudnick1 13.02.2013
1. Lustig, lustig, und verblödet
Zitat von sysoppicture alliance / dpaDer politische Aschermittwoch gilt als Hochamt der bayerischen Politik. CSU, SPD, FDP, Grüne oder Freie Wähler - das bierselige Publikum will zünftig unterhalten werden. Wer reitet dieses Jahr die größte Verbalattacke? Zum Aufwärmen gibt es die besten Sprüche aus den vergangenen Jahren. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/politischer-aschermittwoch-die-besten-sprueche-zur-einstimmung-a-882923.html
Immer wieder schlägt man gerne auf den politischen Gegener ein, dabei sollte man sich doch viel lieber selbst im Spiegel betrachten. Das dumme an der ganzen Sache ist, dass es die eigenenen Zuhörer noch für ernsthafte politische Aussagen halten. Ich freue mich schon auf all die dummen Sprüche, denn da kann ich denn erkennen wie diese Politiker wirklich denken und ich bin der Auffasssung, dass viele von den Rednern auch nicht viel anders können.
Ontologix II 13.02.2013
2. Horst Seehofer spricht ...
... Angela Merkel sein vollstes Vertrauen aus. Wann tritt sie zurück?
tulius-rex 13.02.2013
3. Heute müssen wir wieder
Heute müssen wir uns wieder das bierdunstige Gebräu des Separatistenclubs aus bayerischen Landen anhören. Wir sind fleißig und intelligent, alle anderen sind faul und schmarotzen. Leute, lasst die Schlagbäume runter, verzichtet auf Bundessubventionen aller Art und entsorgt euren Atommüll bei euch.
kalex79 13.02.2013
4. Piraten
imm sinne der Meinungsbildung hätte ich auch noch etwas über den Aschermittwoch der Piratenpartei gelesen. Da ist etwas weniger Dreck am Stecken als bei den anderen...
eryx 13.02.2013
5.
Hach ja, da ist er wieder. Der politische Aschermittwoch, an dem man lieber (fremd-)schamerfüllt zu Boden blickt und nur hofft, dass er mit seinen Dümm- und Peinlichkeiten schnell wieder vorbei ist.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.