Politischer Aschermittwoch Hat die CSU bei ihren Besucherzahlen geschummelt?

SPD und CSU haben sich am politischen Aschermittwoch einen Wettstreit um die höchste Besucherzahl geliefert. Am Ende proklamierte CSU-General Dobrindt den Sieg für sich: 7000 Gäste - obwohl nur 4100 in die Halle durften. Passaus Stadtsprecher erhebt nun Zweifel an der Zahl.
Seehofer und Stoiber in der Dreiländerhalle: Doch keine 7000 Gäste?

Seehofer und Stoiber in der Dreiländerhalle: Doch keine 7000 Gäste?

Foto: dapd
ler/dpa
Mehr lesen über