Politisches Horoskop 2011 Berliner Sterne

Sieben Landtagswahlen stehen 2011 an - da dürfte so manche Politikerkarriere Auftrieb bekommen und andere jäh beendet werden. Ein Blick in die Kristallkugel der Politik. Ohne Gewähr.


Berlin - Ob er 2011 bereits den Sprung an die Spitze schafft? Karl-Theodor zu Guttenberg, ein Kanzler in Khaki. Und was wird im kommenden Jahr aus Wolfgang Schäuble, dem Sisyphos der deutschen Politik? Wird er schon bald die Idylle im heimischen Gengenbach genießen, anstatt als rastloser Finanzminister von einem Rettungsgipfel zum nächsten zu jetten?

Außenminister Guido Westerwelle könnte irgendwann 2011 einfach hinschmeißen, seiner Partei und der Kanzlerin einen schönen Tag wünschen und sich selbst privatisieren. Vielleicht wird er dann in alle Ruhe seiner langjährigen Widersacherin Renate Künast dabei zusehen, wie sie für die Grünen das Rote Rathaus in Berlin erobert. Und was macht Sigmar Gabriel, wenn die SPD die Landtagswahlen vergeigt und sich über ein neues Programm zerstreitet? Hat er dann überhaupt noch Lust auf Politik?

Das politische Jahr 2011, in dem mindestens sieben Landtagswahlen anstehen, hat viel zu bieten - darunter wird manche Überraschung sein.

Potentielle Aufsteiger werden abstürzen, neue Stars auf der Polit-Bühne reüssieren. Wer hätte denn vergangenen Dezember schon gedacht, dass die Sozialdemokratin Hannelore Kraft am Ende dieses Jahres die souveräne Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen geben würde? Dass der Bundespräsident im Dezember 2010 nicht mehr Horst Köhler hieße, sondern Christian Wulff - und Roland Koch dann dem Baukonzern Bilfinger Berger vorstehen würde statt dem Land Hessen?

Das politische Horoskop wagt eine Prognose für das kommende Jahr - klicken Sie auf die Bilder, um einen Blick in die Kristallkugel der Politik zu werfen:



insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ogniflow 28.12.2010
1. Berlin
Ich bin relativ zuversichtlich daß uns Berlinern zumindest Frau Känast erspart bleibt.Man sollte sie zu möglichst vielen Talk-Shows einladen,wo sie sich durch ihr unmögliches Benehmen blamiert.
mietnomade 28.12.2010
2. ....huch.....
....seh vor lauter Nullen die Berliner Sterne nicht.......
Zucchi_Magico 28.12.2010
3. Nennt man sowas Respekt?
Zitat von sysopSieben Landtagswahlen stehen 2011 an - da dürfte so manche Politikerkarriere Auftrieb bekommen und andere jäh beendet werden. Ein Blick in die Kristallkugel der Politik. Ohne Gewähr. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,736338,00.html
Heinrich Mann hätte denjenigen, der den Artikel und die Horoskope geschrieben hat durchaus als Vorbild für seinen "Untertanen" verwenden können. Selten so etwas a...kriecherisches gelesen, wenn man das Gewäsch zur Beschreibung für Guttenberg ansieht. Was hat dieser Mann denn geleistet, um als Kanzler gehandelt zu werden?!? Dass er adlig ist und sich jeden Morgen ein Pfund Butter in die Haare schmiert, dass diese schön glänzen? Ausser dass er einmal "Hüh" und kurz darauf "Hott" gesagt hat bei dem Bombenskandal in Afghanistan habe ich von ihm wirklich bis jetzt nichts konstruktives gesehen, wobei das mit dem Bombenskandal auch alles andere als konstruktiv war, als er erstmal lauthals herumposaunt hat, dass die "gerechtfertigt" gewesen sei um dann von Presseberichten hinten und vorn widerlegt, den Schwanz einziehen musste, im hinteren Kämmerlein verschwand und zwei Bauern opferte für sein Geschwätz. Dieses Schmierentheater mit von und hin und weg und zu Guttenberg ist wirklich extrem widerlich.
mood 28.12.2010
4. Horoskope...
... sollten in einem einigermaßen seriösen Nachrichtenmagazin wie DER SPIEGEL(bzw. SPON) nichts verloren haben. Bitte überlassen Sie derartigen Schwachsinn Zeitungen wie BILD, die machen in jeder Ausgabe so einen Quatsch...
willibrand 28.12.2010
5. Berliner Sterne?
Zitat von sysopSieben Landtagswahlen stehen 2011 an - da dürfte so manche Politikerkarriere Auftrieb bekommen und andere jäh beendet werden. Ein Blick in die Kristallkugel der Politik. Ohne Gewähr. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,736338,00.html
Bei den abgebildeten Politikern ist schon die Überschrift falsch
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.