Präsidentschaftswahl SPD-Kandidatin Schwan sucht nach Überläufern

Angriff ist die beste Verteidigung: Um ihre Chancen bei der Präsidentschaftswahl zu erhöhen, will SPD-Kandidatin Schwan nach SPIEGEL-Informationen gezielt potentielle Überläufer bei Union und FDP suchen. Der Vorsprung von Amtsinhaber Köhler ist bereits geschrumpft.


Hamburg - Mitglieder des SPD-Präsidiums haben verabredet, ihnen persönlich bekannte Wahlmänner und Wahlfrauen aus dem bürgerlichen Lager anzusprechen, um sie für eine Stimmabgabe zu Schwans Gunsten zu gewinnen.

Ermutigt fühlen sich Schwans Fans durch die Abstimmungspanne bei der Aufstellung der Wahlleute für Sachsen in der vorigen Woche.

Weil einige Abgeordnete Wahlzettel falsch ausfüllten, ist die Mehrheit für Amtsinhaber Horst Köhler in der Bundesversammlung geschrumpft. Das Köhler-Lager kommt derzeit auf 615 Stimmen, die Schwan-Fraktion auf 603.

Auch Schwan selbst will in den verbleibenden Wochen bis zur Wahl verstärkt bei den Wahlmännern und Wahlfrauen aus dem bürgerlichen Lager Stimmung für sich machen.

Dazu plant sie Treffen mit FDP- und Unionsleuten, wie etwa den CDU-Abgeordneten von Mecklenburg-Vorpommern.



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.