Pressekompass Krawalle bei Kobane-Demos - das meinen die Medien

In mehreren deutschen Städten kam es zu Krawallen bei Kobane-Demonstrationen. Wie soll der Staat darauf reagieren? Mit Dialog oder mit hartem Durchgreifen? Das meinen die Medien - eine Kooperation mit Pressekompass.

Polizisten vor der Nur-Moschee in Hamburg: Wie soll der Staat reagieren?
DPA

Polizisten vor der Nur-Moschee in Hamburg: Wie soll der Staat reagieren?




insgesamt 30 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
thomas.d. 09.10.2014
1. Wie der Staat reagieren soll????
Mit Rausschmiss!
kobmicha 09.10.2014
2. Das sind eindeutige Feststellungen.
Das sind Erkentnisse und Forderungen von ernstzunehmenden Menschen und öffentlichen Meinungmachern! Man kann es nicht mehr Abtun mit der Feststellungen das es nur Stammtisch gerede ist. Nun liegt es an unseren Politikern dafür zu sorgen das unsere Freiheit und unser Rechtsstaat erhalten bleibt. Kein bla.. bla.. bla.. mehr der "Volksvertreter". Handelt endlich dafür haben wir euch gewählt. Mein Recht auf Freiheit und Unversehrtheit steht im Grundgesetz!!!!
David67 09.10.2014
3. Aber die Politik will doch noch WEITERE solcher Leute
ins Land holen (und sogar neue Flüchtlingsheim bauen)- wann endlich begreifen Politiker WAs sie anrichten und sie unseren Kindern und Enkeln antun?
wolle0601 09.10.2014
4. Unser Land, unsere Regeln
Wer hier leben will, hat sich an diese Regeln zu haltenund nicht Forderungen zu stellen, diese zu ändern. Wer durch sein Verhalten klar zu erkennen gibt, diese Regeln nicht zu respektieren, muß wieder gehen.
BMG_Fan 09.10.2014
5. Was zeigen unsere Medien? Wie zeigen sie es?
Sind die viel wichtigeren Fragen. Ein paar Beispiele: Der KSTA in Köln zeigt, schreibt fast gar nichts dazu. Warum: er vertritt eine bestimmte politische Richtung; da muss man natürlich die Wahrheit (Fakten sind immer wahr) verbiegen oder verbergen. Ebenfalls "zurückhaltend" in der Berichterstattung ist der WDR (Westdeutsche Rundfunk). Beide, KSTA und WDR stützen schon seit Jahren Rot und Grün. Gäbe es sonst eine Kraft, einen Jäger? Nein, niemals! Aber wehe wenn ein scheinbar Rechter einen Furz loslässt, dann ist die Seite 1 voll mit qualifizierter Berichterstattung. Auch die ARD war gestern zurückhaltend, finde ich. Für Peanuts wurden schon unzählig überflüssige Brennpunkte um 20:15 losgelassen. Wenn es dann mal wirklich brennt bei uns im Land, kommt es zunächst darauf an, wer brennen lässt. So isses.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.