Presseschau zur Libyen-Position "Wir wissen nicht, wofür Deutschland steht"

Sie sieht die deutsche Regierung "in Bedrängnis" und zweifelt an der Zukunft der westlichen Solidarität: Die internationale Presse ist irritiert über den deutschen Weg in der Libyen-Frage.
Von Oliver Sallet
Abstimmung des Uno-Sicherheitsrats: "Westliche Solidarität nicht mehr garantiert"

Abstimmung des Uno-Sicherheitsrats: "Westliche Solidarität nicht mehr garantiert"

Foto: STAN HONDA/ AFP