Syrien-Prozess Die Tücke der Verantwortung

Zum ersten Mal hat der Hauptangeklagte im Koblenzer Prozess gegen Mitglieder des syrischen Regimes sein Schweigen gebrochen: Folter und Morde seien geschehen. Aber nicht in seiner Verantwortung.
Aus Koblenz berichtet Christoph Reuter
Hauptangeklagter Ansar Raslan, früherer Ermittlungschef der syrischen Staatssicherheit: "Habe die mir vorgeworfenen Taten nicht begangen"

Hauptangeklagter Ansar Raslan, früherer Ermittlungschef der syrischen Staatssicherheit: "Habe die mir vorgeworfenen Taten nicht begangen"

Foto: THOMAS LOHNES/ AFP