Eklat im RAF-Prozess Bundesanwalt greift Buback-Sohn scharf an

Die Nerven liegen blank im RAF-Prozess um den Mord an Generalbundesanwalt Siegfried Buback: Erst attackierte der Sohn des Opfers die Bundesanwaltschaft hart - dann schlug diese zurück. Die Vorwürfe des Nebenklägers seien "unverfroren" und "kein weiteres Wort wert", so der Bundesanwalt.
Nebenkläger Buback: Massive Vorwürfe gegen Bundesanwälte

Nebenkläger Buback: Massive Vorwürfe gegen Bundesanwälte

Bernd Weissbrod/ dpa
jok/dpa