Reaktion auf Urteil Ex-Justizsenator Kusch gibt Sterbehilfe auf

Überraschende Kehrtwende eines Überzeugungstäters: Hamburgs Ex-Justizsenator Kusch will künftig keine Sterbehilfe mehr anbieten. Als Grund für seine Einsicht nennt er in einem SPIEGEL-Interview das komplizierte deutsche Arzneimittelrecht - die nötigen Tricksereien seien "am Lebensende unwürdig".

Die Regelungen zur Sterbehilfe in Deutschland

ffr