Bundeswehr-Ermittlungen Das Waffenlager des KSK-Kämpfers

Die Ermittlungen gegen einen Elitesoldaten fördern beunruhigende Details zutage. Nach SPIEGEL-Informationen zweigte der altgediente KSK-Mann reichlich Munition und Sprengstoff ab. Wurde ihm geholfen?
KSK-Soldaten nach einer Vorführung im Ausbildungszentrum Spezielle Operationen in Pfullendorf (im Juni 2019)

KSK-Soldaten nach einer Vorführung im Ausbildungszentrum Spezielle Operationen in Pfullendorf (im Juni 2019)

Foto: Björn Trotzki/ imago images

KSK-Brandbrief

Icon: Herunterladen
pdf 445 kB
Mehr lesen über