Rechtsradikale Stoiber macht Schröder für starke NPD verantwortlich

Bayerns Ministerpräsident Edmund Stoiber sieht in der Wirtschaftspolitik der Regierung den Hauptgrund für das Erstarken der NPD. Die hohe Arbeitslosigkeit in Deutschland treibe den Rechtsradikalen Wähler zu. Unter den Ländern ist inzwischen eine heftige Debatte über ein erneutes NPD-Verbotsverfahren ausgebrochen.