Rot-Rot Neue SPD-Spitze schwenkt nach links

Schon nach der Wahl 2013 könnte es im Bund ein rot-rotes Bündnis geben: Denn das neue Führungspersonal der SPD will die Beziehungen zur Linken "normalisieren". Der designierte Vorsitzende Gabriel wirbt für einen "angstfreien Umgang" mit der Lafontaine-Partei - allerdings müsse man auch inhaltlich übereinstimmen.
Sigmar Gabriel (Archivbild): "Ich habe nichts dagegen, mit der Linken zu koalieren"

Sigmar Gabriel (Archivbild): "Ich habe nichts dagegen, mit der Linken zu koalieren"

Foto: A3818 Klaus-Dietmar Gabbert/ dpa
kgp/ddp/dpa/AFP