Sabine Christiansen Von Rechtsradikalen bedroht


Osnabrück - Sabine Christiansen hat über Drohungen nach ihren Talkshows zum Thema Rechtsradikalismus berichtet. Sie sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung": "Jedes Mal, wenn wir Sendungen machen, die sich mit Ausländerpolitik auseinander setzen, melden sich Rechtsradikale und Neonazis via Internet und auch am Telefon. Dann gibt es heftige Beschimpfungen und Drohungen." Sobald Rechtsextreme beim Chatten zu erkennen seien, würden sie vom Chatmaster entfernt, sagte Christiansen.

Keinesfalls wolle sie darauf verzichten, das Thema im Herbst zum dritten Mal auf die Tagesordnung ihrer Sendung am Sonntagabend setzen. "Nachdem jetzt so viel von Verschärfung der Gesetze, Verbesserung der Jugendarbeit und Einschränkung der Versammlungsfreiheit die Rede war, sollten wir im Herbst eine Überprüfung anstellen: Was wurde gesagt, und was wirklich getan."



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.